Dreierpack für die Fischtown Pinguins: Kinder, Lutz und Kanya wechseln nach BremerhavenEisbären besitzen Rückkehr-Option für Nino Kinder

Nino Kinder (links, hier im Duell mit Korbinian Holzer) brachte die DEB-Youngsters gegen die A-Nationalmannschaft in Führung.  (Foto: dpa/picture alliance)Nino Kinder (links, hier im Duell mit Korbinian Holzer) brachte die DEB-Youngsters gegen die A-Nationalmannschaft in Führung. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die heute vorgestellten Neuzugänge möchten einen weiteren wichtigen Schritt in ihre sportliche Zukunft bei den Fischtown Pinguins wagen. Besonders überraschen die beiden Verpflichtungen von Nino Kinder und Tim Lutz, die mit Sicherheit auch bei jedem anderen Club in der DEL gerne gesehen worden wären. Während der hochtalentierte Tamas Kanya zunächst in Crimmitschau an den Profialltag herangeführt werden soll, traut man Kinder und Lutz zu, feste Rollen in der Stammformation der Pinguins einnehmen zu können.

Durchsetzen will sich Tim Lutz, der vom Schweizer Farmteam des HC Davos, HCB Ticino Rockets, an den Bremerhavener Wilhelm-Kaisen-Platz wechselt. Lutz, der nach seiner Zeit bei den Jungadlern Mannheim ebenfalls alle U 20 Nationalmannschaften durchlaufen hat, spielt seit der Saison 2018/2019 ausschließlich in Davos und konnte in den letzten Jahren eine ständige sportliche Aufwärtsentwicklung für sich verbuchen. Der ebenfalls 20jährige Linksschütze gilt als einsatzfreudiger und aufopferungsvoll kämpfender Außenstürmer, der auch im Fore-und Back Check seine Qualitäten hat. Ein gutes Zeugnis stellt ihm auch ex-NHL Größe und Trainer Eric Landry aus der meint: Tim ist technisch wirklich hoch talentiert und sein Spiel mit Puck ist gut. Gut ist auch sein Back Checking, bei dem er sehr konsequent arbeitet und  immer versucht physische Härte mit ins Spiel zu bringen.“ Ein Kommentar, den mit Sicherheit auch Trainer Thomas Popiesch gerne gehört hat. Das er all diese Eigenschaften auch in Bremerhaven aufs Eis bringen kann, will Tim Lutz, der mit der Rückennummer #40 auflaufen wird, ab August in der Seestadt unter Beweis stellen

Überzeugt sind die Pinguins aber auch von der Verpflichtung von Tamas Kanya, der zumindest vom Alter her mit den beiden anderen Neuzugängen auf einer Wellenlänge liegt. Kanya, der aus dem Nachwuchs des Krefelder EV entstammt, spielt seit der Saison 2018/19 bei den Eisbären Berlin in der dortigen DNL Mannschaft und gehörte in den letzten Jahren stets zu den absoluten Leistungsträgern, was auch seine Punktausbeute (50 Scorerpunkte) beweist. Tamas gilt als sehr talentiert und ehrgeizig und wird die Pinguins bei seinen Einsätzen mit der Rückennummer #19 unterstützen. Nach der Vorbereitung und den ersten Spielen in der Champions League soll Tamas zunächst nach Crimmitschau wechseln, wo er sich mit regelmäßigen Eiszeiten an die Härte im Profilager gewöhnen soll.

Stürmer Nino Kinder wird die kommende DEL Saison 2021/22 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven spielen. Darauf verständigte sich die Sportliche Leitung der Berliner mit den Norddeutschen. Die Eisbären haben jedoch die Option, dass der junge Angreifer die Spielzeit 2022/23 wieder in Berlin aufläuft. Darüber hinaus statten die Berliner die Nachwuchsspieler Leon Hungerecker, Bennet Roßmy, Korbinian Geibel und Paul Reiner in der kommenden Spielzeit mit einer Förderlizenz für die Lausitzer Füchse in der DEL2 aus.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer: „Wir wollen immer, dass sich unsere jungen Spieler bestmöglich entwickeln. Nino ist ein talentierter Angreifer, für den es jetzt sehr wichtig ist, möglichst viel Eiszeit in der DEL zu bekommen. In Bremerhaven bietet sich ihm diese Möglichkeit, sodass wir seinem Wunsch nachgekommen sind. Wir sind von Ninos Potenzial überzeugt, darum haben wir uns die Option gesichert, dass er nach der kommenden Spielzeit wieder zurück nach Berlin kommt.“

Nino Kinder absolvierte in der Saison 2018/19 als U20-Spieler die ersten fünf Partien für die Eisbären Berlin in der DEL und lief in der folgenden Spielzeit in der kanadischen Western Hockey League für Winnipeg Ice auf. Die abgelaufene Saison 2020/21 war für den gebürtigen Berliner die erste im Profilager. In 27 DEL Hauptrundenspielen für die Eisbären gelangen ihm zwei Torvorlagen. Zudem absolvierte er zwölf weitere Partien in der DEL2 für die Lausitzer Füchse sowie drei Länderspiele für Deutschlands U20 Nationalmannschaft.

„Für meine Entwicklung ist es sehr wichtig, regelmäßige Einsatzminuten in der DEL zu bekommen. In Bremerhaven habe ich hierfür eine gute Möglichkeit. Ich bin den Eisbären Berlin sehr dankbar, dass sie mir das ermöglichen“, sagt Nino Kinder.

Berliner Nachwuchsspieler bekommen Förderlizenzen für die Lausitzer Füchse

Korbinian Geibel und Paul Reiner absolvierten vergangene Saison bereits ihre ersten Einsätze für die Eisbären in Deutschlands höchster Spielklasse. Zudem liefen sie für die U20-Junioren der Eisbären Juniors in der Deutschen Nachwuchs Liga sowie für die Lausitzer Füchse in der DEL2 auf. Bennet Roßmy verbrachte den Großteil der letzten Spielzeit in Weißwasser in der DEL2, zudem führte der Stürmer die deutsche U18 Nationalmannschaft als Kapitän bei der Weltmeisterschaft an. Leon Hungerecker wechselt von den Kassel Huskies an die Spree. Der junge Torhüter absolvierte in der letzten Saison 18 DEL2-Spiele für die Hessen. Aus dem Eisbären-Kader erhalten Schlussmann Tobias Ancicka sowie Angreifer Haakon Hänelt ebenfalls eine Förderlizenz für die Lausitzer Füchse.

Stéphane Richer: „Die Kooperation mit den Lausitzer Füchsen ist sehr gut für unsere Top-Talente. Wir können unseren Nachwuchsspielern so die besten Voraussetzungen für ihre Entwicklung bieten. Durch regelmäßige Einsätze für Weißwasser in der DEL2 werden sie optimal auf die spätere Karriere vorbereitet. Zudem können wir unsere jungen Talente so unter Wettkampfbedingungen für die Zukunft anschauen.“


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Zuletzt Söderholms Assistent beim DEB
Pekka Kangasalusta wird Cheftrainer der Bietigheim Steelers

​Der Nachfolger von Daniel Naud als Chefcoach der Bietigheim Steelers ist gefunden – der 45-jährige Finne Pekka Kangasalusta leitet ab sofort die sportlichen Geschic...

Schwenningen verspielt Drei-Tore-Vorsprung.
DEG zeigt Charakter und wendet fünfte Niederlage in Folge ab

​Das war doch mal ein Spektakel: Die Düsseldorfer EG im Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings bereits mit 0:3 zurück – gewann aber noch mit 4:3 nach Penaltyschieße...

DEL am Sonntag: Viermal geht’s in Overtime oder Penaltyschießen
Drei-Tore-Comeback in Düsseldorf und Straubing

​Nach dem großen Spektakel DEL Winter Game folgten am Sonntag sechs Partien voller Spannung. Dabei drehten die Mannschaften aus Düsseldorf und Straubing ein 0:3 sowi...

DEL Winter Game: 4:2 gegen die Adler Mannheim
Über 40.000 Fans sehen Sieg der Kölner Haie

​Drei Versuche hat es gedauert, nun hat es geklappt: Die Kölner Haie haben das DEL Winter Game gegen die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) gewonnen. 40.163 Zusc...

5€ setzen und 40€ gewinnen
Exklusiver Quotenboost für das DEL Winter Game

Am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr empfangen die Kölner Haie die Adler Mannheim zur fünften Auflage des DEL Winter Games. Bei bet-at-home bekommt ihr einen exklusiven...

Die DEG steckt weiter in der Krise
Iserlohn Roosters gelingt Befreiungsschlag

​Die Krise der Düsseldorfer EG verschärft sich durch die vierte Niederlage in Folge. Gastgeber Iserlohn Roosters gelingt mit dem 7:4-Sieg der erhoffte Befreiungsschl...

Die DEL am Freitag
Iserlohn Roosters rücken an DEG heran – Outdoor-Spiel am Samstag in Köln

​Elf Tore in Iserlohn – nur ein einziges in Schwenningen. Der Freitag hatte in der Deutschen Eishockey-Liga einiges zu bieten. Am Samstag steht das Open-Air-Duell in...

20 Tore am DEL-Mittwoch
Erneuter Tiefschlag für die Eisbären Berlin

​Zwei Kantersiege und ein spannendes Duell bis zur letzten Sekunde bescherte der Mittwochabend den DEL-Zuschauern. Dabei gelang den Schwenninger Wild Wings beim 6:2-...

20-Jähriger kommt vom EV Zug
Schwenninger Wild Wings holen Daniel Neumann aus der Schweiz

​Mit der Verpflichtung von Daniel Neumann erweitern die Schwenninger Wild Wings ihren Kader auch im U23-Bereich. Der gebürtige Leipziger, der bereits in der Saison 2...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 08.12.2022
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 09.12.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Sonntag 11.12.2022
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Eisbären Berlin Berlin
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Straubing Tigers Straubing
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter