Drei Klassen-Gesellschaft in der DEL

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEL wird wie gewohnt bis zum letzten Spieltag Hochspannung bieten, in drei Gruppen kämpfen die Mannschaften um die Plätze. Im Kampf um Platz acht gab es dabei für drei Teams bittere Niederlagen.

Die Krefeld Pinguine schossen sich im spärlich besuchten Spitzenspiel gegen München mit 5:1 zurück an die Tabellenspitze, da auch Mannheim gewann (2:1 in Kassel), bleibt das Spitzentrio im Abstand von zwei Punkten, gefolgt von den Nürnberg Ice Tigers, die 4:3 n.P. in Oberhausen siegreich blieben. Neben den Huskies verloren überraschend auch Berlin (1:4 gegen Essen), Düsseldorf (0:2 gegen Iserlohn) und Augsburg (3:4 in Frankfurt). Die Haie verschafften sich mit dem 4:1 in Schwenningen wieder Luft und die Hannover Scorpions dürfen nach dem 6:5 gegen die Capitals weiter hoffen. Bei einem Abstand von fünf Punkten zwischen Platz fünf und neun ist noch kein Team durch, die Scorpions folgen mit weiteren fünf Punkten Abstand. Durch die Überraschungserfolge sind auch die Plätze 11 bis 15 auf drei Punkte zusammengerückt, die Moskitos werden bei acht Punkten Rückstand das Abstiegs Play-Off wahrscheinlich nicht mehr vermeiden können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!