Drei Haie-Förderlizenzen

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kölner Haie haben ihren Kader für die neue Saison um drei junge deutsche Spieler ergänzt, die

alle aus dem eigenen Nachwuchsbereich stammen. Verteidiger Michael Hrstka verlängerte die

Gültigkeit seines Vertrags mit den Domstädtern um ein weiteres Jahr. In der vergangenen Spielzeit

kam der 19-Jährige auf insgesamt 15 DEL-Einsätze, sammelte aber vor allem beim SC Mittelrhein in

Neuwied (Oberliga) Spielpraxis. Haie-Manager Rodion Pauels in der heutigen Pressemitteilung:

„Michael Hrstka muss sich jetzt durchbeißen. Er bekommt als junger Spieler eine Chance, sich zu

bewähren.“ Daniel Hatterscheid, der 1989 bei den Bambini des KEC das Schlittschuhlaufen erlernte,

wechselt von Iserlohn nach Köln. Der 20-jährige Stürmer unterzeichnete ebenfalls einen

Jahres-Vertrag beim KEC. Henry Martens, 18-jähriger Mittelstürmer, stößt aus der eigenen

DNL-Mannschaft (Deutsche Nachwuchs Liga) in den Profi-Kader. Martens erhält wie Hrstka und

Hatterscheid zunächst eine Förderlizenz über ein Jahr. Diese berechtigt zudem zu Einsätzen beim

Oberligisten Ratinger Ice Aliens, mit dem die Kölner eine Zusammenarbeit für die Saison 2005/06

vereinbart haben. Indes wurde der ursprünglich bis 2006 laufende Vertrag mit Verteidiger Dan

Bjornlie in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Die Planungen sehen noch die Verpflichtungen von

zwei oder drei ausländischen Spielern vor.