Drei „Comebacks“ am DienstagabendDEL kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

ERC Ingolstadt – Kölner Haie 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:1) n.P.

Die Panther erkämpften sich gegen den Tabellenführer einen Punkt. Zwar legte der KEC sowohl im ersten als auch im zweiten Drittel vor, doch der ERCI glich jeweils aus. Philip Riefers (2.) und Philip Gogulla (24., Überzahl) trafen jeweils früh im Abschnitt zur Kölner Führung. Jean-Francois Boucher (18.) und Derek Hahn (30.) glichen aus. Danach fielen keine Tore mehr, sodass es ins Penaltyschießen ging. Hier trafen Travis Turnbull für die Gastgeber und Chris Minard für die Domstädter, ehe Andreas Falk im vierten Duell den Haie-Sieg sicherstellte. Zuschauer: 3417.

Thomas Sabo Ice Tigers – Iserlohn Roosters 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)

Marty Sertich brachte die Sauerländer in der zehnten Minute in Führung – und es dauerte eine ganze Zeit, bis die Franken die Partie drehen konnten – auch weil die Ice Tigers nicht mit genügend Zug zum Tor agierten. In der 46. Minute glich Steven Regier aus. Doch dann gaben die Gastgeber klar den Ton an. Evan Kaufmann machte den Sieg für Nürnberg in der 56. Minute perfekt. Zuschauer: 3423.

Adler Mannheim – Augsburger Panther 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

Besser spat als nie – so verlief das Heimspiel der Mannheimer gegen Augsburg. 30 Minuten lang fielen gar keine Tore, dann schlug T.J. Trevelyan (31.) mit der Gästeführung zu. Doch nach der zweiten Pause drehten die Adler die Partie. Yanick Lehoux besogte den Ausgleich in der 45. Minute. Weniger als fünf Minuten vor dem Ende markierte Marc El-Sayed den Siegtreffer für Mannheim. Zuschauer: 8123.

Schwenninger Wild Wings – Düsseldorfer EG 5:4 (2:0, 2:3, 1:1)

Der DEL-Neuling holte wichtige Punkte für den Kampf um Rang zehn, hatte gegen den Tabellenletzten aber viel Arbeit zu verrichten, ehe die drei Punkte auf dem Konto waren. Tyler Beechey (2.) und Dan Hacker (5.) sorgten zwar schnell für einen 2:0-Vorsprung, danach aber verkürzte die DEG viermal auf ein Tor. Nach dem 4:5-Anschluss waren noch knapp sechs Minuten zu spielen; die Wild Wings verteidigten aber ihren Sieg. Die weiteren Tore für Schwenningen erzielten Morten Green (27.), Ty Wishart (37., Überzahl) und Elia Granath (46.). Für die DEG trafen Niki Mondt (24.), Daniel Fischbuch (29. Überzahl), Andy Hotham (38., Überzahl) und Dominik Daxlberger (55.). Zuschauer: 3365.

Straubing Tigers – Eisbären Berlin 3:1 (2:0, 0:1, 1:0)

Die Straubing Tigers feierten einen Sieg gegen den Deutschen Meister aus Berlin, den Carsten Germyn (6.) und Karl Stewart (13.) früh einläuteten. Allerdings blieben die Eisbären dran. Casey Borer verkürzte in der 34. Minute aus Berliner Sicht auf 1:2. Erst kurz vor Schluss war der Sieg unter Dach und Fach. Shawn Lalonde saß gerade eine Bankstrafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis ab, als Germyn 95 Sekunden vor dem Ende sein zweites Tor zum 3:1-Endstand gelang. Zuschauer: 5029.

Krefeld Pinguine – EHC Red Bull München 3:2 (0:2, 0:0, 3:0)

Eine Menge Moral bewiesen die Pinguine gegen die roten Bullen. Denn München führte zur ersten Pause bereits mit 2:0. Nick Palmieri (5.) nutzte eine doppelte Überzahl, ehe Toni Ritter 18 Sekunden vor Drittelende erfolgreich war. Nach einem torlosen Mittelabschnitt handelten sich die Gäste aus Bayern viel zu viele Strafen ein – angefangen mit Yannic Seidenberg, der nach einem hohen Stock fünf Minuten und eine Spieldauerstarfe kassierte. Dieses Powerplay nutzte Daniel Pietta (46.) zum 1:3. Mark Voakes glich in einem weiteren Überzahlspielt aus (50.), ehe Kevin Clark das Spiel in der 51. Minute komplett drehte. Zuschauer: 3518.

Grizzly Adams Wolfsburg – Hamburg Freezers 0:3 (0:0, 0:3, 0:0)

Dieser Wochenspieltag war für Wolfsburg kein Gewinn. Im Nordduell gab es eine Niederlage gegen Hamburg, es gelang kein eigenes Tor – und nur 1760 Zuschauer wollten die Partie gegen die Freezers sehen. Nach einem torlosen Auftaktdrittel entschieden die Hanseaten das Duell zu Beginn des zweiten Abschnitts, als Jerome Flaake (23.) und Daniel Nielsen (25.) erfolgreich waren. Flaake setzte in der 37. Minute bereits den Schlusspunkt unter die Partie. Zuschauer: 1760.

Ein ausführliches Statement des Geschäftsführers
Matthias Roos berichtet über die Lage der Krefeld Pinguine

Matthias Roos, Geschäftsführer der Krefeld Pinguine, bezieht Stellung zu den aktuellen Verhandlungen auf Gesellschafterebene zur Rettung des Clubs in der DEL. Hier d...

Vertrag bis 2022
Patrick Reimer bleibt bei den Nürnberg Ice Tigers

​Die Thoma Sabo Ice Tigers haben unmittelbar vor Beginn des Heimspiels gegen den ERC Ingolstadt ein wichtiges Zeichen gesetzt und die Vertragsverlängerung mit Patric...

Special Teams machen den Unterschied
Mannheim siegt knapp gegen Köln

Die Adler Mannheim konnten ihre Heimpartie gegen die Kölner Haie mit 4:3 gewinnen. Mannheim erzielt ein Unterzahl- und zwei Überzahltore. Nun nur noch drei Punkte hi...

Rund vier Wochen Pause für den formstarken Stürmer
Verletzungspause für Adler-Stürmer Krämmer

Die Adler Mannheim müssen voraussichtlich rund vier Wochen auf Angreifer Nico Krämmer verzichten. Der 27-jährige Landshuter zog sich bei der 4:5-Niederlage nach Pena...

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 1
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
4 : 3
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
4 : 2
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
2 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 1
EHC Red Bull München München
Dienstag 28.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Donnerstag 30.01.2020
EHC Red Bull München München
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL