Doug Shedden bleibt Trainer der Iserlohn RoostersPersonelle Entscheidungen

Doug Shedden (rechts) bleibt nach dem Klassenerhalt Trainer der Iserlohn Roosters.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Doug Shedden (rechts) bleibt nach dem Klassenerhalt Trainer der Iserlohn Roosters. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doug Shedden wird nach erfolgreichem Klassenerhalt auch in der kommenden Saison der Headcoach der Iserlohn Roosters sein. Darüber hinaus wird sich Shedden bis auf Weiteres gemeinsam mit Axel Müffeler auch für die Kaderplanung und weitere sportliche Belange verantwortlich zeigen. „Sowohl Doug Shedden als auch Axel Müffeler haben in einer schwierigen Situation sehr gute Arbeit geleistet und sich das Vertrauen verdient, zunächst einmal auch über die Saison hinaus gemeinsam arbeiten zu können. Wir sind in dieser Konstellation in puncto Kaderplanung für die kommende Saison gut aufgestellt“, sagt Wolfgang Brück, geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters.

„Im Hintergrund laufen darüber hinaus weitere Gespräche und Planungen, um den Verantwortungsbereich der sportlichen Leitung gemäß den aktuellen Anforderungen zu besetzen“, betont außerdem Frank Binz, der gemeinsam mit Carsten Böhm als Vertreter aus dem Gesellschafterkreis der Iserlohn Roosters bei diesem Prozess beratend tätig ist.

Wie bereits bekanntgegeben wurde, besitzen Andreas Jenike, Sven Ziegler, Taro Jentzsch, Maciej Rutkowski, John Broda und Hubert Labrie einen Vertrag für die kommende Saison. Darüber hinaus werden die beiden Stürmer Eric Cornel und Tyler Boland sowie Verteidiger Emil Quaas auch in der kommenden Saison am Seilersee spielen.

Da die Verantwortlichen nach dem Klassenerhalt am vorletzten Spieltag erst spät in der Saison Planungssicherheit hatten, laufen mit vielen Akteuren des aktuellen Kaders noch Gespräche bezüglich der kommenden Saison: Die Zukunft der Spieler Kevin Reich, Michael Dal Colle, Tim Bender, Florian Elias, Cedric Schiemenz, Charlie Jahnke, Ben Thomas, Drew LeBlanc und Brandon Gormley sowie Assistant Coach Pierre Beaulieu und Goalie- und Video Coach Cameron MacDonald ist noch nicht abschließend geklärt.

Auch mit den Perspektivspielern Finn Becker, Jonas Neffin, Leonhard Korus, Maxim Rausch, Lennard Nieleck, Nils Elten und Lukas Jung befinden sich die Verantwortlichen noch in Gesprächen. Sämtliche Akteure waren in der abgelaufenen Saison per Förderlizenz oder Transfervereinbarung bei anderen Clubs aktiv und hätten die Roosters im Fall der Fälle zur Verfügung gestanden.

Definitiv verlassen werden die Roosters die Stürmer Hunter Shinkaruk, Balazs Sebok und Nick Ritchie sowie die Verteidiger Mitch Eliot und Colin Ugbekile. „Sie alle waren Teil einer ganz besonderen Reise und wir danken ihnen für ihren Beitrag zum Klassenerhalt. Wir wünschen ihnen für ihren weiteren Karriereverlauf alles Gute“, betont Axel Müffeler.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...