Doug Mason fordert mehr StrafenSchiedsrichterschelte

Doug Mason fordert ein strengeres Durchgreifen. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)Doug Mason fordert ein strengeres Durchgreifen. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war ein gutes, taktisches und schnelles Spiel von beiden Teams, so die knappe Zusammenfassung vom Statement von Iserlohns Coach Doug Masons nach der Partie in Straubing.

Allerdings war er mit der zurückhaltenden Spielleitung der Unparteiischen nicht so sehr zufrieden. An den Pfeifen arbeiteten die Herren Florian Zehetleitner  und Willi Schimm, dem ansonsten eine eher enge und kleinliche Regelauslegung nachgesagt wird.

Umso bemerkenswerter Masons Meinung, die er ruhig und sachlich in die Mikrofone spricht. „Wie das mit den Strafen läuft, macht mir Sorgen. Ich glaube, wenn man Dan (Dan Ratushny, Coach Straubing Tigers, Anm. d. Verf.) fragt, kann er aus dem Kopf fünf oder sechs Situationen nennen, in denen Iserlohn zwei Minuten verdient, aber das kann ich auch.“

Sicher hätte man auch in diesem Spiel die eine oder andere Minute mehr verteilen können. Was man vielleicht auch als Fingerspitzengefühl werten könnte, interpretiert Mason diesmal als zu großzügig und sagt weiter: „Das ist für mich ein bisschen ein Problem, weil nur zwei Powerplays für beide Mannschaften in einem Spiel, in dem die Spieler langsam wieder lernen zu haken, zu halten, beinstellen, behindern.“

Diese Aussage ist aber nur schwer mit dem Spiel in Verbindung zu bringen. Denn es war weder nickelig, giftig oder hinterhältig, außerdem wurde im Laufe des Spiels auch nicht mehr gezupft, gezogen, gehalten oder geschubst und vor allem wurde es nicht härter. Wenn man es positiv sehen möchte, könnte man sagen, dass die Herren Schimm und Zehetleitner ihrer Linie über sechzig Minuten treu geblieben sind, und damit den Teams auch die Freiheit für ein schnelles und gutes Spiel gegeben haben.

Mason bezieht sich aber nicht nur auf das Spiel in Straubing: „Das war heute nicht zu oft, weil es zwei attraktive Mannschaften waren, die Eishockey spielen. Aber gegen Mannschaften, die etwas langsamer sind, die das immer machen, ist das sehr frustrierend.“

Doug Mason fordert nicht nur die Referees zu einer anderen Spielleitung auf, sondern verlangt auch ein besseres Agieren der Spieler: „Ich finde, es wird Zeit, dass die Schiedsrichter mehr Strafen geben. Das hat dann zwar Einfluss auf das Spiel, aber die Jungs müssen dann lernen, ihren Körper besser zu benutzen und sich besser zu positionieren und dafür sorgen, dass der Gegner nicht den Vorteil im Zweikampf bekommt. Ich hoffe, dass die Schiedsrichter in Zukunft besser funktionieren. Nur zwei Powerplays für beide Mannschaften war heute Abend nicht genug.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...