Don Jackson: Vom "stillen Don" zum "Action Jackson"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die ersten Arbeitstage von Don Jackson als Eisbären-Coach sind

geschafft. Etwas müde sah der 50-jährige US-Amerikaner nach dem Training am

Freitag aus. Schuld dafür scheint aber die Zeitverschiebung zu sein, denn erst

zum Beginn der Woche landete Jackson aus Amerika kommend in Berlin.

Trotzdem sahen die Trainingseinheiten alles andere als

schläfrig aus. „Ich bin erstaunt, welch hohes Tempo die Spieler schon zum

Trainingsbeginn gehen können. So stelle ich mir das auch für die Saison vor.“,

sagte Jackson nach den ersten Stunden auf dem Eis. Scheinbar schon zu so früher

Zeit ideale Bedingungen für den Chefübungsleiter.

Auch Hartmut Nickel zeigte sich vom konditionellen Zustand

der Truppe erfreut. „Ich kann mich dafür verbürgen, dass alle Spieler fit sind.“

Nickel hatte die medizinischen Leistungstests überwacht und die Daten

ausgewertet.

Die im Sommer antrainierte Energie sollen die Spieler also

nun unter der Anleitung von Don Jackson aufs Eis bringen. Der als der „stille

Don“ von der Berliner Boulevardpresse getaufte Chefcoach ist dabei allerdings

nicht still. Ruhig, aber bestimmend leitet er die Übungseinheiten, ist dabei

unüberhörbar. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Pierre Pagé aber weniger

gestenreich erklärend, nicht kauzig wirkend.

Der Zweifel, dass Don Jackson wegen seiner nach außen

strahlenden Ruhe etwas zu nett sein könnte, räumte sein Assistent  Hartmut Nickel kategorisch aus:  "Er hat als NHL-Profi einst bei den

Edmonton Oilers auf dem Eis Superstar Wayne Gretzky beschützt. So ein Mann kann

nicht nur nett sein." Diese Aussage, gepaart mit den Beobachtungen auf dem

Eis, ließ zumindest dem Boulevardblatt „Berliner Kurier“ einen Rückzieher

machen. Aus dem „stillen Don“ wurde nun der „Action-Jackson“. (ovk - Foto by

City-Press)

 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 09.03.2021
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg