Don Jackson: „Straubing hat uns nichts geschenkt“Red Bulls München besiegen die Tigers nach 0:2-Rückstand

Der Deutsche Meister in München drehte einen Rückstand gegen die Straubing Tigers. (Foto: GEPA pictures/ Markus Fischer)Der Deutsche Meister in München drehte einen Rückstand gegen die Straubing Tigers. (Foto: GEPA pictures/ Markus Fischer)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der deutlich höheren Spielanteile der Red Bulls gingen die Gäste nicht unverdient mit 2:0 in Führung. „Nach dem Rückstand haben wir nicht die Nerven verloren, sondern konzentriert weitergespielt“, sagte der Münchner Trainer Don Jackson. München schien sichtlich überrascht, wie Straubings Coach Leask die Reihen umbaute. Die Gastgeber taten sich lange Zeit sehr schwer gegen früh attackierende Niederbayern und so war es nicht verwunderlich, dass mit Markus Lauridsen der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch einen Verteidiger erzielt wurde.

Erst zwei Powerplay-Situationen brachten die Red Bulls wieder auf Kurs, die jetzt zunehmend konzentrierter agierten. Auch an Härte hatte das Derby wie üblich einiges zu bieten. Höhepunkt war ein Zwist zwischen Sam Klassen und Brooks Macek, der aber umgehend von den beiden Linesmen beendet wurde.

In den zwei ereignisreichen Dritteln scheinen sich beide Teams müde gespielt zu haben: die Attraktivität sowie das Tempo ließen merklich nach. Sieben Minuten vor Schluss meldeten sich die Gäste wieder zurück und gaben der Partie wieder Würze. Doch Frank Mauer bracht die Red Bulls nur 19 Sekunden später erneut in Führung. Kapitän Michi Wolf und Brooks Macek machten kurz vor Schluss mit zwei Powerplay-Toren noch das halbe Dutzend voll und die drei Punkte für die Red Bulls perfekt. „Wir haben das Spiel durch zu viele Strafzeiten aus der Hand gegeben“, so Leask.

„Wir wussten, dass das ein sehr schweres Spiel werden würde. Wir waren gut vorbereitet. Beim Spiel fünf-gegen-fünf war ich zufrieden mit meiner Mannschaft“, erklärte Leask weiter. „Das war ein sehr intensives Spiel. Straubing hat uns nichts geschenkt“, sagte Red-Bulls-Coach Don Jackson.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...