Don Jackson: Play-offs sind eine Herausforderung für mich! Der erfolgreichste Cheftrainer der DEL-Geschichte will mit Red Bull München die Titelverteidigung

Erfolgscoach: Don Jackson will seinen achten DEL-Titel.  (picture alliance/nordphoto)Erfolgscoach: Don Jackson will seinen achten DEL-Titel. (picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Play-Off Wetten

Ab dem 14. März beginnen für die Red Bulls München die Play-offs. Kaum etwas wird mit mehr Spannung erwartet. „Bei jedem fängt jetzt das Kribbeln an. Am Mittwoch ist endlich der Tag da, wo es losgeht. Play-offs sind das Highlight für jeden“, so Patrick Hager. München gilt auch in dieser Saison wieder als absoluter Favorit auf den Titel, auch wenn man gerne tief stapelt und sich bescheiden gibt.

Eine der entscheidenden Fragen wird sein, welcher der beiden Goalies das Tor in den Play-offs hütet: Danny aus den Birken gehörte zur Olympia-Mannschaft von Pyeongchang und hat seit dem Finalspiel gegen die Olympischen Athleten aus Russland keine weitere Partie in der DEL bestritten. Chefcoach Don Jackson wird aber dennoch aller Voraussicht nach auf Aus den Birken setzen, da David Leggio nach seiner Verletzung aus dem Spiel gegen Bremerhaven noch nicht einsatzbereit ist. „David braucht noch ein paar Tage“, so Jackson. Mit von der Partie könnte allerdings schon wieder Markus Lauridsen sein, der nach seiner langen Verletzung vor der Rückkehr steht.

Vielleicht wird aber sogar der junge Kevin Reich seine Chance in einem der Spiele bekommen. In der Hauptrunde setzte Don Jackson zweimal auf ihn und beide Male zeigte er eine mehr als solide Leistung.

Ein weiterer Punkt wird sein, wie sich die sieben Olympioniken, die München nach Südkorea entsandte, wieder in das Mannschaftsbild einfügen können. Noch nicht alle Akteure standen seit ihrer Rückkehr bei den letzten Pflichtspielen im Kader.

Eines ist sicher: der Kader in München ist in dieser Saison so breit wie schon lange nicht mehr und voll von hoher Qualität. Mit Keith Aucoin hat man den besten Angreifer der DEL, mit Yannick Seidenberg den besten Verteidiger der Liga und mit Youngster Dominik Kahun den Spieler des Monats Februar der DEL. „Das ist eine schöne Erinnerung aber es gilt im hier und jetzt zu sein“, so Yannick Seidenberg über seine Auszeichnung. Dies und der Hype, der durch die olympische Silbermedaille entstanden ist, sorgte sowohl im letzten Hauptrunden-Heimspiel als auch im bisherigen Vorverkauf für die Play-off-Viertelfinalspiele eins und drei für einen wahren Ansturm auf die Tickets. Das letzte Heimspiel gegen Iserlohn war ausverkauft und schon vor Benennung des Viertelfinalgegners waren bereits die Sitzplatztickets für die Spiele eins und drei ausverkauft.

Vor dem ersten Viertelfinalspiel gegen Bremerhaven herrscht bei Spielern und Trainern Lockerheit und Frohsinn. Von Anspannung ist nicht viel zu bemerken. Auch nicht bei Coach Don Jackson. „Play-offs sind eine Herausforderung für mich, aber natürlich empfindet das jeder Spieler anders“, wie zum Beispiel Verteidiger Yannick Seidenberg: „Play-offs sind Spaß und Challenge zugleich. Man muss im Team eine gute Balance finden.“

Fazit Patrick Hager: „Bremerhaven kann schon unangenehm sein. Sie spielen sehr kompakt und sind gefährlich. Da müssen wir aufpassen. Wir müssen ihnen unser Spiel aufdrücken.“

Augsburger Panther spielen stark
Nächster Derbysieg für Red Bull München

​Mit zwei Siegen gingen die Red Bulls München als Tabellenführer und mit breiter Brust in das nächste Derby – und fuhren beim 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburge...

Erfolg trotz mehrfachen Rückstands
Krefeld Pinguine kämpfen Iserlohn Roosters nieder

​Die Krefeld Pinguine verbuchten gegen die Iserlohn Roosters einen 6:5 (1:2, 3:2, 1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. ...

Neuzugang vom EHC Kloten
Torwart Kevin Poulin unterschreibt bei den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin haben einen neuen Torwart verpflichtet. Der Kanadier Kevin Poulin verstärkt den DEL-Rekordmeister in der Saison 2018/19. Der 28-Jährige war zule...

Drei bis vier Wochen Pause
Zwangspause für Marcel Goc bei den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Hauptrundenpartien auf Stürmer Marcel Goc verzichten. Eine Muskelverletzung im Brustbereich zwingt den ehemaligen NHL-Spi...

Red Bull München grüßt von der Spitze, die Eisbären Berlin sind Schlusslicht. Hockeyweb zeigt die besten Szenen
Die Top 10 der ersten beiden DEL-Spieltage im Video

Das erste Wochenende der DEL ist vorbei. Die Highlights gibt es bei Hockeyweb zu sehen....

Für eine Handvoll Fragen
Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers: „Wir haben eine sehr gute Tiefe im Kader“

​In einem Interview spricht Patrick Reimer über das erste DEL-Wochenende für die Thomas Sabo Ice Tigers, blickt auf die ersten CHL-Spiele zurück und erklärt, was Ver...

Matt Stajan: „Müssen so weitermachen“
Derby gegen Straubing geht an den EHC Red Bull München

​Bei spätsommerlichen Temperaturen absolvierten die Red Bulls München ihr erstes DEL-Heimspiel in der Saison 2018/19. Zu Gast waren die Straubing Tigers. Die Mannsch...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!