Don Jackson fehlt den Red Bulls in nächster ZeitCheftrainer reist aus privaten Gründen in die USA

Don Jackson reist in die USA, um seiner Frau in einer sehr ernsten Situation beizustehen. (Red Bull München)Don Jackson reist in die USA, um seiner Frau in einer sehr ernsten Situation beizustehen. (Red Bull München)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem starken Comeback-Sieg gegen Augsburg in der Verlängerung am gestrigen Abend, hat DEL-Tabellenführer München heute eine schlechte Nachricht vermelden müssen.

Das Team aus der bayerischen Landeshaupststadt muss auf unbestimmte Zeit auf seinen Headcoach Don Jackson verzichten. Der achtmalige DEL-Meistertrainer wird zu seiner Frau Nancy in die Heimat reisen, um ihr im Rahmen eines medizinischen Eingriffs und der Reha zur Seite zu stehen. 

Das Training übernehmen während dieser Zeit die Co-Trainer Steve Walker, Clément Jodoin sowie Patrick Dallaire. Das Trio wird auch bei den Spielen an der Bande stehen. Jacksons Arbeitgeber bat in der offiziellen Meldung darum, die Privatsphäre der Familie Jackson zu respektieren. Das tut Hockeyweb selbstverständlich und wünscht der Familie Jackson viel Kraft in dieser schwierigen Phase - und Nancy Jackson baldige Genesung.

Am Sonntag in Köln erstmals ohne Jackson

Die Münchner stehen nach wie vor auf Platz eins der DEL-Tabelle. Nachdem das Team von Don Jackson mit einem Startrekord in die Saison gegangen und auch in der Folge sehr konstant spielte, setzte es für die personell zeitweise arg dezimierten Bullen zuletzt einige Niederlagen. Entsprechend ist der Vorsprung auf fünf Punkte gegenüber Meister Mannheim zusammengeschmolzen, wobei die Adler auch noch ein Spiel weniger absolviert haben. Sie könnten also mit einem Sieg heute abend in Wolfsburg den Abstand auf zwei Punkte verkürzen.

Die Münchner treten am Sonntag - dann erstmals ohne Don Jackson - in Köln an.