Dominik Bittner bleibt bein Grizzlys WolfsburgVertrag bis 2023 verlängert

Dominik Bittner bleibt bein Grizzlys Wolfsburg. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Dominik Bittner bleibt bein Grizzlys Wolfsburg. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine ersten Schritte in der DEL ging der heute 28-Jährige bei den Adlern Mannheim. Im Zeitraum von 2012 bis 2017 kommt Bittner auf 193 Partien (vier Tore, 13 Assists) für den aktuellen Deutschen Meister. Im Anschluss zog es den gebürtigen Weilheimer zu den Schwenninger Wild Wings. In zwei Jahren stand der Rechtsschütze in 90 Spielen (zwei Tore, 19 Assists) für die Schwarzwälder auf dem Eis.

In Wolfsburg zeigte der mittlerweile neunfache Nationalspieler von Beginn an seine Qualitäten im Defensivbereich und steuerte in der vergangenen Saison zudem starke acht Tore und ebenso viele Assists bei. Auch seine Plus-Minus-Bilanz war dabei im positiven Bereich (+4). In der aktuellen Spielzeit kommt „Bits“, wie er nur genannt wird, lediglich auf sechs Einsätze im Magenta-Sport Cup. Im letzten Spiel des Vorbereitungsturniers zog sich Bittner eine Muskelverletzung zu, die bis zum heutigen Tag keinen Einsatz zuließ.

Das dürfte sich jedoch zeitnah ändern: Die Wolfsburger Nummer Sieben trainiert bereits wieder voll mit der Mannschaft und dürfte in der kommenden Woche erstmals wieder für die Grizzlys auflaufen.

„Ich bin aus verschiedenen Gründen sehr froh über meine Vertragsverlängerung. In der Mannschaft und der Organisation steckt ein großes Potential. Alle Voraussetzungen, die es braucht, um erfolgreich sein und sich selbst weiterzuentwickeln, sind hier gegeben“, erklärt Dominik Bittner und fährt fort: „Auch die Art und Weise, mit der die Grizzlys mit der Pandemie umgehen und wie sie mich in der Zeit meiner Verletzung unterstützt haben, haben eine Rolle gespielt. Ich möchte meine Rolle, die ich mir hier erarbeitet habe, weiter ausbauen und in den kommenden zwei Jahren mehr Verantwortung übernehmen.“

„Wir sind sehr froh, dass wir mit ‚Bits‘ weiter langfristig planen können. Es gibt nicht sehr viele deutsche Verteidiger seines Kalibers auf dem freien Spielermarkt. Er ist sehr vielseitig in den Special Teams einsetzbar, identifiziert sich voll und ganz mit unserer Organisation und verkörpert die Attribute, die wir in unserer Mannschaft brauchen, um erfolgreich zu sein. Dass er eine enorme Verstärkung ist, hat er bereits in der letzten Saison gezeigt. Wir wünschen ihm natürlich jetzt ganz besonders, dass er verletzungsfrei bleibt und er seine Stärken auf und neben dem Eis wieder eindrucksvoll zeigen kann“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
662 Spiele für die Grizzlys
Urgestein Armin Wurm bleibt weiteres Jahr in Wolfsburg

​662 Spiele in der DEL – allesamt für die Grizzlys Wolfsburg. Nun steht fest: Es kommen noch einige hinzu. Grizzlys-Urgestein Armin Wurm (33) hat seinen Vertrag um e...

6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

DEL Hauptrunde

Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 14.02.2023
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter