Dolomiten Cup: Augsburger 7:2-Erfolg im Spiel um Platz drei

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der „Dolomiten Cup“ endet für Augsburg mit einem 7:2-Erfolg im „kleinen

Finale“ gegen eine überforderte Neumarkt Selection. Josef Menauer war

dreifacher Torschütze.


Die Augsburger Panther beenden also das Turnier auf dem dritten Platz.

Der Sieg gegen den HC Neumarkt war eigentlich nie in Gefahr, weil die

Südtiroler trotz ihrer Bemühungen gegen ein DEL-Team einfach nicht

mithalten können.   

In den ersten Spielminuten kommt Neumarkt durch Ingemar Gruber sogar

zum ersten Torschuss und übersteht geschickt eine Unterzahlsituation.

Augsburg braucht aber nur eine „echte“ Möglichkeit um in Führung zu

gehen: beim Schuss ins Kreuzeck von Menauer gibt es für Goalie Martin

Rizzi nichts zu halten (5:22). Die Deutschen beginnen dann das Spiel

richtig zu machen. Neumarkt zeigt einmal sogar ein gutes Überzahlspiel,

ein Schuss von Alex Egger geht knapp neben das Tor, aber Augsburg nutzt

fast alle Tormöglichkeiten eiskalt aus. Bei den Toren von Menauer

(16:15) und Henderson in Unterzahl (17:51) macht Rizzi allerdings

keinen guten Eindruck.


Auch im zweiten Drittel kennen die Deutschen keine Gnade und erhöhen

schnell auf 0:5. Nach einem Pfostenschuss von Lavallee lenkt ein

Neumarkter Spieler unglücklich den Puck ins eigene Tor (22:29), dann

eine schöne Angriffsaktion bringt das vierte Tor durch Murphy (22:47).

Ein ernervter Rizzi macht für De Rouville Platz und kurz danach gelingt

dem ehemaligen DEL-Spieler Roland Ramoser das erste Tor für sein Team.

Bis zum Drittelsende entwickelt sich immer mehr ein Spiel auf ein Tor,

wo der neue Goalie von Neumarkt sein Bestes geben muss um weitere

Gegentore zu verhindern. In der 31. Spielminute gibt es auch bei

Augsburg einen Torwartwechsel (neu im Spiel Morczinietz) und einige

Sekunden später trifft wieder Menauer mit etwas Glück durch die Schoner

von De Rouville. Es ist sein drittes Tor an diesem Nachmittag.

Nach 30 Sekunden des letzten Drittels nutzt Kapitän Armando Chelodi

einen Fehler von Goalie Morczinietz zum zweiten Tor von Neumarkt aus.

Augsburg schaltet dann einen Gang zurück, bis in der 47. Spielminute

Manuel Kofler das siebte Tor in Überzahl gelingt. Dann passiert bis zur

Sirene recht wenig: die Südtiroler können nicht, die Deutschen wollen

nicht mehr. In der Schlussphase haben Dorigatti und Gruber mit zwei

Pfostenschüssen Pech.


Nach dem Ende wurden Menauer für Augsburg und De Rouville für Neumarkt als beste Spieler auf dem Eis gewählt.


(Bericht: www.dolomitencup.com - Foto by Max Pattis)


NEUMARKT SELECTION – AUGSBURGER PANTHER  2 – 7 ( 0-3 / 1-3 / 1-1 )


NEUMARKT SELECTION: Rizzi, Derouville, Helfer, Egger, Lutz, Scardoni,

Delladio, Gruber, Rainer, Vill, Chelodi A., Bertignoll, Ramoser, Insam

M., Bortot, Dorigatti, Demetz, Zelger, Chelodi E., Zambaldi.

Coach: Insam A.


AUGSBURGER PANTHER: Wanhainen, Morczinietz, Damgaard, Rekis, Tölzer,

Fendt, Lavallee, Schuster, Frenzel, Mayr, Dube, Scandella, Brigley,

Henderson, Darby, Murphy, Vozar, Suchan, Kofler, Menauer, Buzas, Huhn.

Coach: Bordeleau


Tore:

1. Drittel: 5’22” Menauer (A), 16’15” Menauer (A – Buzas, Vozar),

17’51” Henderson (A – Murphy – SHG). Zweites Drittel: 2’29” Dube (A –

Tölzer), 2’47” Murphy (A – Dube, Fendt), 6’07” Ramoser (NS – Gruber),

10’42” Menauer (A – Vozar). 3. Drittel: 0’30” Chelodi A. (NS – Bortot,

Helfer), 6’58” Kofler (A – Dube – PP1).

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Nach 6:4-Triumph gegen München
Panther auf der Pirsch Richtung Play Off-Plätze

16 Punkte hat der ERC Ingolstadt aus den letzten sieben Spielen geholt, weil die Mannschaft vor allem eines gelernt haben: mit Rückschlägen umzugehen....

Früherer Spieler und Trainer stirbt mit nur 69 Jahren
Trauer um Wilbert Duszenko

​Am Wochenende musste Eishockey-Deutschland die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass mit Wilbert Duszenko ein Mann verstorben ist, der sich über mehr als dre...

Patrick Hager für 700 DEL-Spiele
Arbeitssieg für Red Bulls München gegen Schwenningen

​Die Red Bulls München gegen die Schwenninger Wild Wings: von der aktuellen Tabellensituation her gesehen könnte es im Moment kaum ein Duell mit unterschiedlicheren ...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 05.12.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 06.12.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Red Bull München München
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL