DNL: Teilnehmerfeld für Hauptrunde steht festEV Landshut in Gruppe Rot, EV Füssen in Gruppe Blau

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Während Landshut und Regensburg im Fernduell um den letzten Teilnehmerplatz der Gruppe Rot kämpften, standen sich der ES Weißwasser und der EV Füssen im Duell um den Einzug in die Hauptrundengruppe Blau direkt gegenüber. In dieser Gruppe werden weitere Teilnehmer für die künftige DNL U20 Division I ermittelt.

Der EV Landshut empfing in zwei Spielen auf heimischem Eis den Schwenninger ERC, während der EV Regensburg nur noch ein Spiel zu bestreiten hatte und in Rosenheim gegen die Starbulls punkten musste um die Chance auf den Einzug in die Gruppe Rot zu wahren. Doch der EVL ließ keine Zweifel daran, die Qualifikation für sich perfekt machen zu wollen und besiegte den SERC gleich in der ersten Partie deutlich mit 9:1, während der EV Regensburg in Rosenheim mit 4:3 nach Penaltyschießen gewinnen konnte. Doch diese zwei Punkte sollten Regensburg am Ende nicht reichen und so stand die Gruppenkonstellation der Hauptrundengruppe Rot bereits am Samstagabend fest.

Die Qualifikation für die Gruppe Rot haben aus der Vorrundengruppe A die Jungadler Mannheim, die Eisbären Berlin Juniors, der Augsburger EV und die Düsseldorfer EG sowie aus der Vorrundengruppe B der Kölner EC „Die Haie“, der EC Bad Tölz, der Krefelder EV 81 und der EV Landshut geschafft. Nach Ende der Hauptrunde am 04.03.2018 sind die vier bestplatzierten Teams für die U20 Division I 2018/19 qualifiziert und spielen im Playoffmodus (Halbfinale und Finale) den deutschen DNL-Meister der Saison 2017/18 aus.

Der ES Weißwasser und der EV Füssen haben am Wochenende in zwei Relegationsspielen in der Eisarena Weißwasser den letzten Qualifikanten für die Hauptrundengruppe Blau ausgespielt. Die Allgäuer konnten sich trotz der weiten Anreise in den Beinen in beiden Spielen deutlich gegen den Gastgeber durchsetzten. Am Samstag hieß es nach 60 Minuten 5:3, am Sonntag 7:3 für den EV Füssen.

Die Hauptrundengruppe Blau setzt sich aus den Platzierten 5 bis 7 der Vorrundengruppe A, 5 bis 8 der Vorrundengruppe B sowie dem EV Füssen zusammen. Das sind aus der Vorrundengruppe A die Teams vom ESV Kaufbeuren, vom ERC Ingolstadt, und vom Iserlohner EC. Aus der Vorrundengruppe B qualifizieren sich der EV Regensburg, die Starbulls Rosenheim, der ESC Dresden und der Schwenninger ERC.

Nach Abschluss der Hauptrunden spielen die Platzierten 5 bis 8 der Gruppe Rot sowie die Platzierten 1 bis 4 der Gruppe Blau, aufgeteilt in zwei Vierergruppen, in einer Einfachrunde die weiteren vier Teilnehmer für die U20 Division I der Saison 2018/19 aus. Die zwei am Ende dieser Runde jeweils besten Teams spielen in der kommenden Saison in der U20 Division I, die Dritt- und Viertplatzierten in der Division II.

Der Fünft- und Sechstplatzierte der Gruppe Blau qualifiziert sich zur Saison 2018/2019 für die U20 Division II. Der Siebt- und Achtplatzierte spielt mit den Hauptrundenersten der DNL2 Nord und DNL2 Süd im Zeitraum 10. bis 25. März 2018 in einer Einfachrunde die zwei weiteren Teilnehmer der Division II aus. Platz 1 und 2 dieser Runde haben sich zur Saison 2018/19 für die Division II qualifiziert, Platz 3 und 4 treten in der Saison 2018/19 mit den übrigen Mannschaften der DNL2 Nord und Süd sowie Aufsteigern aus den Landesverbänden in der U20 Division III Nord bzw. Süd an.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...