Dimitrakos stürmt in orangeVon den Adlern an die Aller

Nicholas Dimitrakos (im Hintergrund) wecheslt von Mannheim nach Wolfsburg. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)Nicholas Dimitrakos (im Hintergrund) wecheslt von Mannheim nach Wolfsburg. (Foto: Martin Hebgen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 33-Jährige erhält die siebte Ausländerlizenz der Wolfsburger  und wechselt innerhalb der DEL vom Vizemeister Adler Mannheim an die Aller. Bei den Niedersachsen unterschrieb der 1,79 Meter große und 87 Kilogramm schwere Routinier einen Vertrag bis zum 30. April 2013.

Der US-Amerikaner Dimitrakos, an Position 155 in der fünften Runde von den San Jose Sharks gedraftet, absolvierte 158 Spiele in der NHL für San Jose und die Philadelphia Flyers. Seine Ausbeute in der „Big League“ waren 24 Tore sowie 38 Assists. In der AHL spiele er während seiner Nordamerikazeit für insgesamt fünf Teams, absolvierte 209 Spiele, erzielte dabei 64 Tore und bereitete 80 Treffer vor.

Europaerfahrung sammelte Dimitrakos in der schwedischen Elitserien für Modo Örnsköldsvik und Skelleftea AIK sowie in der KHL für ZSKA Moskau. Der am 21. Mai 1979 in Somerville/ Massachusetts geborene Allrounder spielte zudem während der Lockout-Saison 2004/05 drei Spiele für den SC Langnau in der Schweiz.

Während seiner Zeit in der Deutschen Eishockey-Liga gelangen dem Rechtsschützen, der sowohl auf der Centerposition als auch auf Rechtsaußen einsetzbar ist, in insgesamt 40 Spielen zwölf Tore und 17 Assist für die Adler Mannheim.

„Wir wollten unbedingt noch einen rechtsschießenden Stürmer mit viel Erfahrung in unsere Mannschaft holen. Niko ist ein hervorragender Schlittschuhläufer, hat einen sehr guten Schuss und kann vielseitig eingesetzt werden. Mit ihm wird auch unser Powerplay noch variabler und effektiver sein“, kommentierte Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf die Personalie.

Niko Dimitrakos, der die Rückennummer 13 tragen wird, kommt mit Ehefrau Joanne und den Kindern Mia, Jade und Demi in die Autostadt und wird am 1. August unter Pavel Gross das erste Eistraining der neuen Saison absolvieren.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...

3:0-Sieg im fünften Spiel
Fischtown im Finale – Bremerhaven wirft den Meister raus

​Der EHC Red Bull München ist raus aus dem Play-off-Rennen der Deutschen Eishockey-Liga – es wird also einen anderen Deutschen Meister geben. Und vielleicht sogar ei...

DEL-Halbfinale am Sonntag
Fischtown Pinguins Bremerhaven versetzen Meister in Schockstarre – Straubing Tigers stemmen sich gegen Halbfinal-Aus

Im vierten Spiel der Halbfinal-Serien in der Deutschen Eishockey-Liga wehrten die Straubing Tigers mit einem 3:2-Sieg den ersten Matchpuck der Eisbären Berlin ab. Im...

Den Hauptstädter fehlt nur noch ein Sieg zum Finale
Eisbären erkämpfen sich einen 3:2 Sieg gegen Tigers

​In der Hauptstadt fand das dritte Spiel der DEL-Playoffs zwischen den Eisbären Berlin und den Straubing Tigers statt, bei dem die Eisbären einen hart umkämpften 3:2...