„Diese Niederlage tut weh“195. Rheinisches Derby geht an Köln

Das 195. Derby geht an die Haie - Foto: A. DickDas 195. Derby geht an die Haie - Foto: A. Dick
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem guten Start der DEG, vor allem die erste Sturmformation erspielte sich einige Torchancen, schien nach zehn Minuten der Schwung verflogen zu sein. Der KEC nahm das Heft des Handelns immer mehr in die Hand und die Düsseldorfer wurden dem Haie-Tor nur noch durch Entlastungsangriffe gefährlich. 23 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels besorgte dann Alexander Weiß mit einem Bauerntrick die Führung für die Gäste.

Die Chance auf einen Ausgleich in Überzahl erhielten die Düsseldorfer dann im zweiten Abschnitt. 25 Sekunden nach dem Wiederbeginn der Partie erwischte Johan Akermann DEG-Stürmer Patrick Reimer mit einem hohen Stock im Gesicht und wurde daraufhin vom Schiedsrichterduo Georg Jablukov und Richard Schütz mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Fünf Minuten in denen der Ausgleich hätte fallen müssen. Dies war der Knackpunkt der Partie, darin waren sich die beiden Trainer nach der Partie einig.

Als Ironie des Schicksals könnte man dann den zweiten Treffer der Haie bezeichnen, weil die Raubfische ihr zweites Tor durch Charles Stephens, der einen Schuss von Moritz Müller abfälschte, mit einem Mann mehr auf dem Eis erzielten. Zwischenzeitlich saßen mit Patrick Reimer und Andy Hedlund sogar zwei Spieler der DEG auf der Sünderbank.

In der 36. Minute setzte dann Philip Gogulla den Schlusspunkt unter die Partie. Mit seinem Schuss in die DEG-Maschen sorgte der gebürtige Düsseldorfer für ausgelassene Jubelstimmung im Haie-Fanblock.

Im Schlussabschnitt bäumten sich die Metro Stars noch einmal auf. Mit allen Mitteln wollten die Hausherren in den letzten 20 Minuten der Partie das Ruder noch herumreißen und erarbeiteten sich einige Großchancen. Doch KEC-Torsteher Danny Aus den Birken ließ keinen Puck die Torlinie passieren. So stand am Ende der Partie die Null für den ebenfalls in Düsseldorf geborenen Torhüter.

DEG-Übungsleiter Jeff Tomlinson: „Wir hätten auch noch 60 Minuten weiter spielen können, ein Tor hätten wir glaube ich nicht mehr erzielt.“

„Das tut richtig weh. Wir waren über weite Strecken besser, kriegen die Scheibe aber einfach nicht ins Tor“, resümierte DEG-Kapitän Daniel Kreutzer.
 
Am Sonntag treffen die Düsseldorfer dann auf ihren Tabellennachbarn aus Augsburg. Nur ein Sieg in der Fuggerstadt bedeutet für beide Teams die direkte Playoff-Qualifikation. Für die Kölner ist mit dem Sieg beim rheinischen Rivalen die Teilnahme an der ersten Playoff-Runde bereits sicher.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...