Dienstagssiege für Düsseldorf, Wolfsburg und HamburgDEL kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Eisbären Berlin – Grizzly Adams Wolfsburg 3:4 (2:1, 1:2, 0:1)

Die Niedersachsen gaben von Beginn an Gas. Die Folge: nach 100 Sekunden traf Sebastian Furchner die Berliner Latte. Die Eisbären kamen zwar besser ins Spiel, doch die nächste große Chance hatte Wolfsburgs Patrick Pohl, der aber am Berliner Torhüter Sebastian Elwing scheiterte. Eine doppelte Überzahl führte schließlich zur Wolfsburger Führung durch Jeff Likens. In der 14. Minute vergab Christoph Höhenleitner die Chance auf das zweite Tor, als er einen von Constantin Braun verursachten Penalty vergab. Darin Olver glich daraufhin in Überzahl aus; Shawn Lalonde traf zur Berliner Führung. Grizzly Simon Danner hatte den Ausgleich auf dem Schläger, doch Constantin Braun klärte auf der Linie (24.). James Sharrow (26.) erhöhte auf 3:1. Mads Christensen schoss den Puck an die Latte des Wolfsburger Tores (33.), doch kurz vor der zweiten Pause glichen Patrick Pohl (38.) und Sebastian Furchner (39.) aus. Und es kam für die Hausherren noch bitterer: Fuchners zweites Tor brachte Wolfsburg erneut in Führung (51.). Den Sieg verteidigten die Grizzly Adams in Schlussphase. Zuschauer: 11.900.

Hamburg Freezers – EHC Red Bull München 4:1 (2:1, 0:0, 2:0)

Der Start bislang den Hanseaten gründlich. Schon beim Aufwärmen musste Mathieu Roy passen und musste auf das Spiel verzichten. In der elften Minute brachte Nick Palmieri die roten Bullen zudem in Führung. Danach kamen die Freezers deutlich besser in Schwung. Garrett Festerling (14.) und Thomas Oppenheimer (17.) drehten die Partie. Das zweite Drittel brachte keine Veränderung am Spielstand, allerdings hatten die Münchner am Ende etwas mehr vom Spiel. Doch nur 45 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts traf Jerome Flaake zum 3:1. David Wolf machte mit dem 4:1 ins leere Münchner Tor 23 Sekunden vor dem Ende alles klar. Zuschauer: 6150.

Düsseldorfer EG – Augsburger Panther 5:1 (1:0, 3:0, 1:1)

Dem Erfolg gegen Straubing ließ der Tabellenletzte aus Düsseldorf nur zwei Tage später den nächsten Heimsieg folgen. Schon in der dritten Minute brachte Andreas Martinsen die DEG in Führung. Ken Andre Olimb stand zwar in der Mitte bereit, doch Martinsen schloss persönlich ins kurze Eck ab. Die DEG blieb gefährlich, doch Tore fielen zunächst nicht mehr. Stattdessen gaben die Fans dem sportlichen Leiter Walter Köberle während eines „Powerbreaks“ ein Ständchen für seinen gestrigen Geburtstag. Bernhard Ebner erhöhte nach 91 Sekunden im zweiten Dirttel auf 2:0. Deutlich wurde es kurz vor der Pause. Justin Bostrom in Unterzahl (35.) und sowie Drew Paris 24 Sekunden vor der Pause erhöhte auf 4:0, ehe Ashton Rome sogar das 5:0 markierte (44.). Louie Caporusso markierte in der 51. Minute den Ehrentreffer. Zuschauer: 3420.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
32-Jähriger bleibt
Daniel Weiß bleibt den Bietigheim Steelers treu

​Auch in der kommenden Spielzeit wird Stürmer Daniel Weiß für die Bietigheim Steelers in der DEL2 auflaufen. ...

Zwei Talente für die Adler
Adler Mannheim verpflichten Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner

Die Adler Mannheim haben mit Lukas Mühlbauer und Maximilian Leitner zwei junge, talentierte Spieler unter Vertrag genommen. Mühlbauer wechselt vom EV Landshut zum Ha...

MagentaSport zeigt alle Spiele bis einschließlich der Saison 2027/28
DEL und Deutsche Telekom verlängern TV-Vertrag

Die Verantwortlichen der DEL und der Deutschen Telekom haben sich vorzeitig auf eine Vertragsverlängerung des TV-Vertrags um vier Jahre bis einschließlich der Saison...

Bast kehrt nach zwei Jahren aus Mannheim zurück
Kölner Haie holen Jason Bast und Carter Proft

Die Kölner Haie verstärken sich mit zwei weiteren Stürmern. Jason Bast kehrt nach zwei Jahren in Mannheim zu den Haien zurück und trägt wieder die Rückennummer 16 (3...

Verteidiger kommt von der DEG
Marco Nowak wechselt zu den Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Marco Nowak unter Vertrag genommen. Der Verteidiger wechselt vom Ligakonkurrenten Düsseldorfer EG nach Berlin und erhält einen Dreijahresve...

Zuletzt in Schwenningen
Travis Turnbull kehrt zu den Straubing Tigers zurück

​Die Straubing Tigers verpflichten den Angreifer Travis Turnbull. Bereits in der Saison 2019/20 lief der gebürtige US-Amerikaner für die Niederbayern auf und konnte ...

Deutsches Gerüst in der Defensive steht
Keller, Länger, Rogl, Haase und Bergman bleiben Augsburger Panther

​Die Augsburger Panther setzen in der Defensive auf bewährte deutsche Kräfte: Torhüter Markus Keller sowie die Verteidiger Henry Haase, John Rogl, Niklas Länger und ...

Verteidiger kommt aus Köln
ERC Ingolstadt verpflichtet Maury Edwards

​Der ERC Ingolstadt verstärkt sich auf der vakanten Position in der Defensive mit Maury Edwards. Bereits von 2018 bis 2020 stand der Rechtsschütze bei den Oberbayern...