Die Zugänge der DEG (4/5): Kelly macht die Musik

Justin Kelly kam von Krefeld zur DEG. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Justin Kelly kam von Krefeld zur DEG. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kelly hat das Trio im Sommer daheim in Vancouver besucht und gemeinsam mussten alle erstmal die Niederlage ihrer „Canucks“ im Finale um den Stanley-Cup verarbeiten. „So dicht vor dem großen Ziel zu scheitern, war sehr bitter. Wer weiß, wann die Chance auf den NHL-Titel wiederkommt“, sagt Kelly.

Wie schön es ist, Meister zu werden, weiß der Angreifer. Mit dem SC Bietigheim-Bissingen gewann Kelly 2009 die Zweite Liga und da er ein Jahr später sogar bester Punktesammler im Unterhaus wurde, rückte er in den Fokus der DEL-Klubs. Schließlich holten die Krefeld Pinguine den 1,93m langen Kaffeeliebhaber, der nie im Blickpunkt der NHL stand. „Wegen meiner Größe bin ich eben nicht der schnellste. Aber dafür habe ich eine gute Übersicht, mit der ich viele Treffer vorbereiten kann“, sagt Kelly.

Eine Qualität, die er in den Tests mit der DEG bereits gezeigt hat und auch am Sonntag bei der Saison-Generalprobe gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber wieder unter Beweis stellen möchte. „Diese Derbys haben mir schon in der vergangenen Saison sehr gut gefallen. Die Fans sorgen für eine tolle Atmosphäre und ich hoffe natürlich, dass sie mich trotz des nun anderen Trikots freundlich empfangen werden“, sagt Kelly.

Für gute Atmosphäre bei der DEG sorgt Kelly, wenn er zur Gitarre greift. Mit Jason Holland spielt er Lieder, zu denen Adam Courchaine singt. Lieder der Kelly-Family? „Nein, deren Musik ist nicht mein Fall“, sagt Justin Kelly.

Sein Fall ist vor allem Gattin Tanya. Im Sommer wurde geheiratet und ganz langsam soll auch an Kinder gedacht werden. Keine zwölf. Aber eben genug für eine kleine Kelly-Family.

JUSTIN KELLY

Geboren: 17. März 1981 in Abbotsford (Kanada)

Größe/Gewicht: 1,93m/95kg Position: Stürmer

Schusshand: Rechts

Stationen: Spokane Chiefs (1996/97), Prince Albert Raiders (1997-99), Saskatoon Blades (1999-2002), IF Troja Ljungby (2002/03), Las Vegas Wranglers und Lowell Lock Monsters (2003/04), Adirondack Frostbite (2004/05), Johnstown Chiefs (2005/06), EHC Olten, EHC Linz und HC Pustertal (2006/07), SC Bietigheim-Bissingen (2007-10), Krefeld Pinguine (2010/11), Düsseldorfer EG (Vertrag bis 2012)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Riley Sheen neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

​Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Offensive mit dem DEL-Stürmer der Saison 2021/22. Riley Sheen, der in der abgelaufenen Saison für Rögle BK und den EV Zug auflief...

4:1-Sieg gegen Bremerhaven in Spiel vier
Ty Ronning schießt Eisbären Berlin zum dritten Finalsieg

​15 Mal holte Dynamo Berlin die Meisterschaft in der DDR. Bislang neunmal wanderte der Titel der Deutschen Eishockey-Liga zu den Eisbären Berlin – nun steht der Club...

Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....