Die Würfel sind gefallen - Lions Erster, Wolfsburg in den Playdowns

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Nach einem unglaublich spannenden letzten Spieltag sind am Sonntagnachmittag

alle Entscheidungen der 11. DEL-Saison gefallen. Die Frankfurt Lions krönten

ihre beste Vorrundenleistung mit einem abschließenden 4:1-Erfolg im Derby gegen

Mannheim und gehen als Vorrundensieger in die am kommenden Freitag beginnenden

Playoffs, da gleichzeitig die Eisbären Berlin in Düsseldorf mit 2:7

unterlagen.


Gegner der Lions im Viertelfinale werden die Hamburg Freezers sein, die sich

ihrerseits im letzten Saisonspiel mit einem 4:2-Sieg in Kassel die

Playoff-Teilnahme sicherten. Die zweitplatzierten Eisbären treffen im

"best of seven"-Viertelfinale auf die Augsburger Panther, die sich mit

einem 4:3-Sieg gegen Iserlohn vor eigenem Publikum den siebten Platz gesichert

haben.


Ebenfalls Heimrecht in der ersten Playoffrunde dürfen die Nürnberg Ice Tigers

genießen. Zwar verloren die Franken das letzte Saisonspiel nach

Penaltyschießen in Köln, aber der dritte Platz stand schon vorher fest. Gegner

der Ice Tigers sind dann ab Freitag wie schon vor zwei Jahren die Mannheimer

Adler. Auch die vierte Playoff-Paarung stand schon vor dem letzten Spieltag

fest. Allerdings tauschten Köln und Ingolstadt am Sonntag noch die Plätze, so

dass die Haie nun das Heimrecht inne haben.


Für Krefeld, Düsseldorf, Iserlohn und Hannover ist die Saison 2004/05 nun

beendet. Die Hannover Scorpions haben sich mit einem tollen Saisonendspurt auf

den rettenden 12. Platz gespielt und damit Aufsteiger Wolfsburg in die Playdowns

geschickt. Hier wartet mit den Kasel Huskies ein schwerer Brocken auf die

Niedersachsen, die allerdings in den Astiegsspielen Heimrecht haben.

Alle Ergebnisse vom letzten Spieltag:


Köln - Nürnberg 5:4 n.P.

Düsseldorf - Berlin 7:2

Wolfsburg - Krefeld 5:6 n.P.

Augsburg - Iserlohn 4:3

Frankfurt - Mannheim 4:1

Kassel - Hamburg 2:4

Ingolstadt - Hannover 1:4


Abschlusstabelle:


Platz Team Sp Tordiff. Pkt.

1 Frankfurt 52 73 103

2 Berlin 52 25 101

3 Nürnberg 52 57 95

4 Köln 52 26 92

5 Ingolstadt 52 10 91

6 Mannheim 52 1 80

7 Augsburg 52 -4 76

8 Hamburg 52 -15 76

9 Krefeld 52 -15 72

10 DEG 52 -13 71

11 Iserlohn 52 -18 64

12 Hannover 52 -42 60

13 Wolfsburg 52 -39 58

14 Kassel 52 -46 52



Playoffpaarungen- und Termine


Frankfurt Lions - Hamburg Freezers

Eisbären Berlin - Augsburger Panther

Nürnberg Ice Tigers - Adler Mannheim

Kölner Haie - ERC Ingolstadt


Grizzly Adams Wolfsburg - Kassel Huskies (Playdowns)



Viertelfinale:

17./18. März 2005 (19.30 Uhr)

20. März 2005 (14.30 Uhr)

22. März 2005 (19.30 Uhr)

24. März 2005 (19.30 Uhr)

26. März 2005 (16.00 Uhr)

28. März 2005 (14.30 Uhr)

30. März 2005 (19.30 Uhr)


Halbfinale:

1. April 2005 (19.30 Uhr)

3. April 2005 (14.30 / 16.00 Uhr)

7. April 2005 (19.30 Uhr)

10. April 2005 (14.30 Uhr)

12. April 2005 (19.30 Uhr)


Finale:

15. April 2005 (19.30 Uhr)

17. April 2005 (14.30 Uhr) (bzw. 18. April 2005 (19.30 Uhr) bei Heimrecht Hamburg)

19. April 2005 (19.30 Uhr)

22. April 2005 (19.30 Uhr)

24. April 2005 (16.30 Uhr)


Play-Downs


18. März 2005 (19.30 Uhr)

20. März 2005 (14.30 / 18.30 Uhr)

22. März 2005 (19.30 Uhr)

24. März 2005 (19.30 Uhr)

26. März 2005 (14.30 / 16.00 / 18.30 Uhr)

28. März 2005 (14.30 / 18.30 Uhr)

30. März 2005 (19.30 Uhr)

Der Routinier bleibt
Christoph Ullmann verlängert bei den Augsburger Panthern

​Mit Christoph Ullmann können die Augsburger Panther ihre erste, wichtige Personalie für die kommende Saison vermelden. Der 35-Jährige bleibt ein weiteres Jahr in de...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Benedikt Brückner verlängert bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings arbeiten weiter am Kader für die Spielzeit 2019/20 und haben den Vertrag mit Benedikt Brückner verlängert. ...

Kommentar zum DEL-Disziplinarausschuss
Was ist los, Herr Boos?

​In der Deutschen Eishockey-Liga werden Sperren vom sogenannten Disziplinarausschuss ausgesprochen. Doch seltsamerweise spricht dieser Ausschuss kaum Sperren aus. Ei...

Verteidiger der Straubing Tigers hat Reha begonnen
Fredrik Eriksson fällt vier bis sechs Wochen aus

​Aufgrund einer Knieverletzung, die dem Verteidiger Fredrik Eriksson am Sonntag im Rahmen des Heimspiels der Straubing Tigers gegen den EHC Red Bull München zugefüg...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 16
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!