Die Verfolger bleiben dranDEL kompakt

Nationalspieler André Rankel erzielte seinen 10. Saisontreffer (Foto: Imago)Nationalspieler André Rankel erzielte seinen 10. Saisontreffer (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Berlin siegten zu Hause deutlich mit 6:2 gegen die Schwenninger Wild Wings. Eisbären Kapitän André Rankel sammelte zwei Punkte (1 Tor, 1 Vorlage). Den zweiten Treffer der Wild Wings erzielte Jonas Schlenker, der erst in den letzten Tagen von den Eisbären nach Schwenningen wechselte. Berlin bleibt somit mit 62 Punkten auf Platz zwei. Mit 60 Punkten auf Platz drei folgen die Iserlohn Roosters. Im Spitzenspiel mit den Hamburg Freezers setzten sie sich mit 6:3 durch. Bereits nach 20 Minuten führten die Roosters mit 4:0. Anschließend brachten sie das Spiel sicher nach Hause.

Niklas Sundblad und seine Kölner Haie starten mit einem Sieg in das neue Jahr. 3:0 siegten der KEC gegen die Grizzlys Wolfsburg. Alex Weiß erzielte zwei Treffer und sorgte damit maßgeblich für den Sieg. Haie Goalie Gustaf Wesslau zeigte eine überragende Leistung. Der EHC Red Bull München konnte einen 4:2 bei den Tomas Sabo Ice Tigers feiern. Steve Pinizotto erzielte zwei Treffer. Die Nürnberger kamen erst im dritten Spielabschnitt in Fahrt, das späte Aufbäumen wurde allerdings nicht belohnt.

Richtig schlecht in das neue Jahr startete der ERC Ingolstadt. Vor heimischem Publikum setzte es einen 1:6 Niederlage gegen die Augsburger Panther.

Im Fernsehspiel besiegen die Adler Mannheim die Krefeld Pinguine mit 7:4. Aber auch im Spiel gegen den Tabellenletzten wackelte der Meister ordentlich. Nach sicherer 5:1 Führung kam Krefeld bis auf einen Treffer ran, erst das Tor von Ryan MacMurchy entschied die Partie in der Schlussphase.  Die DEG war bereits gestern im Einsatz, gegen die Straubing Tigers siegte Düsseldorf mit 2:1.

>> Zu den Ergebnissen <<