Die Top 10 der ersten beiden DEL-Spieltage im Video Red Bull München grüßt von der Spitze, die Eisbären Berlin sind Schlusslicht. Hockeyweb zeigt die besten Szenen

Münchens Michael Wolf trifft zum 1:0 in Straubing. (picture alliance/nordphoto)Münchens Michael Wolf trifft zum 1:0 in Straubing. (picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Wochenende der Deutschen Eishockey-Liga ist vorbei. Überraschungen, Kantersiege, Jubel und Frust. Alles war dabei. Das macht Lust auf mehr. Ihr habt Lust, die besten Szenen noch mal anzuschauen? Kein Problem! Hockeyweb zeigt die Top 10 der ersten beiden Spieltage.

 

--> Jetzt alle Spiele live verfolgen bei TelekomSport <--

Die Adler Mannheim schaffen den ersten Sieg – 5:1 in Augsburg. Meister Red Bull München spielt wieder meisterlich. Durch das 3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers grüßt der Titelträger erneut von der Spitze. Nach zwei Spielen in der neuen DEL-Saison haben die Münchener eine weiße Weste und sechs Punkte auf dem Konto.  

Zweiter ist die Düsseldorfer EG, die am Sonntag souverän mit 5:1 gegen die Iserlohn Roosters siegte. Einen Klasse-Auftritt hatten die Kölner Haie beim 6:2 bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Den ersten Sieg schafften die Grizzlys Wolfsburg. Neuzugang David Leggio im Kasten der Niedersachsen feierte beim 3:0 gegen die Schwenninger Wild Wings seinen ersten Shutout. Ein 11-Tore-Spektakel bot der ERC Ingolstadt beim 7:4 gegen die Krefeld Pinguine.

Vizemeister Eisbären Berlin wartet dagegen nach seinen ersten beiden Spielen in der neuen Saison noch auf den ersten Sieg.  Der Play-off-Finalist unterlag bei den Nürnberg Ice Tigers 3:4 und blieb damit nach seinem schweren Auftaktprogramm ohne Punkt. Im ersten Spiel gab es in der Final-Neuauflage eine 2:4-Pleite gegen München.

Also, anklicken und anschauen. Die Top 10 der ersten beiden Spieltage im Video. Es lohnt sich. Wir wünschen viel Spaß.