Die Top 10 der DEL im VideoHockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12

Stefan Loibl von den Straubing Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)Stefan Loibl von den Straubing Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Spitze der DEL ist noch einmal weiter zusammengerückt. Zwischen dem Tabellenführer Mannheim und dem Fünften Köln sind es nur noch 6 Punkte. Zwischen Platz Zwei und Platz 5 sind es sogar nur 3 Punkte Unterschied. Nach der Niederlage im Topspiel verlor der EHC Red Bull München seinen zweiten Tabellenplatz und musste Augsburg vorbei ziehen lassen. Der EHC verlor in einem sehr spannenden Spiel mit 1:0 im Penalty-schießen gegen die Adler Mannheim. Im kleinen rheinischen Derby in Krefeld gewannen die Kölner Haie in einem ereignisreichen Spiel vor 7.105 Zuschauern. Fünf Minuten vor Schluss machte Michael Zalewski mit seinem Anschlusstor für die Krefelder das Spiel nochmal spannend, aber am Ende brachte das Team von Trainer Peter Draisaitl das Ergebnis über die Zeit und konnte sich über den Derbysieg freuen. 

Wie jeden Dienstag zeigt Hockeyweb die Höhepunkte des vergangenen Wochenendes im Video. Paraden, Pässe, Tricks und tolle Tore. Mit dabei ist ein starkes Forechecking von dem ERC Ingolstadt, bei dem dann Brett Olson eiskalt vor dem Tor bleibt (0:04 Minuten). Außerdem dabei mehrere sehr gute Torhüter Saves. Niklas Treutle von den Thomas Sabo Ice Tigers hält bei einer Zwei gegen eins Situation ganz stark den Schuss, nachdem kurz vor dem Tor der EHC Red Bull München nochmal quer gelegt hatte (0:24 Minuten). Dazu ein Wahninnsreflex von Dennis Endras, der sein Bein ganz schnell gegen Yasin Ehliz unten hat (0:54 Minuten). Der dritte Torhüter in der Top 10 ist dann Jeff Zatkoff von den Straubing Tigers, der spektakulär die Führung seiner Mannschaft gegen Bremerhaven rettet (1:09 Minuten). Ein komplett humorloser Schuss von Jerome Flaake ist auch dabei. Er nimmt den Kopf hoch, dreht sich und haut den Puck ins Tor (1:25 Minuten). Außerdem dabei ist Alex Friesen von den Fishtown Pinguins mit einer genialen Hand-Augen Koordination. Er fälscht den Schuss von der blauen Linie perfekt aus der Luft mit dem Schläger ins Tor ab (1:42 Minuten). Jon Matsumoto von den Iserlohn Roosters setzt sich vor dem Tor einfach gegen alle Eisbären durch und behält dann auch noch vor Kevin Poulin die Nerven und trifft (2:06 Minuten). 1 Minute vor Ende der regulären Spielzeit trifft Stefan Loibl zum Ausgleich gegen Nürnberg. Nach einem Schuss von der blauen Linie hält er den Schläger rein und erzielt so das wichtige Tor (2:34 Minuten). Ein echtes Sahnetor gibt es dann noch zum Abschluss von Chris Brown. Er lässt den Gegenspieler mit einer überragenden Drehung stehen und lässt dann noch Straubings Goalie keine Chance (2:58 Minuten). 

Na? Neugierig? Auf den Geschmack gekommen? Klar. Anklicken. Und Spaß haben. Es lohnt sich. Versprochen. Die Top 10 des Wochenendes im Video. Präsentiert von Hockeyweb.

Der DEL Liveticker 

Zur Hockeyweb App für Android

Zur Hockeyweb App für IOS


DEL PlayOffs

Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 26.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München