Die Scorpions vor dem großen Wurf

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es

war schon wahrlich beeindruckend, wie die Hannover Scorpions in den ersten beiden

Finalspielen gegen die Panther aus Augsburg aufgetreten sind. Mit einem

Höchstmaß an Disziplin in einer Gemeinschaft, in der jeder über hundert Prozent

bereit ist, die ihm zugetragende Rolle auszufüllen. Wie in den ersten beiden

Finalspielen gegen einen Gegner, der nacheinander Mannheim, Berlin und

Wolfsburg ausschaltete, und der gestern nach einem Zwei-Tore-Rückstand eine

Riesenmoral zeigte, und die Scorpions in die Verlängerung zwangen. Clever,

abgebrüht und cool holten sich die Landeshauptstädter dort drei Matchpucks, und

sind am morgigen Sonntagnachmittag in der Lage, eine mittlere Sensation zu

schaffen.

Wer

hätte nach dem heißen Sommer mit dem Weggang von Stürmer Eric Schneider nach

Frankfurt, dem Gehaltsverzicht der Spieler - was das Fortbestehen der Scorpions

überhaupt erst sicherte - und dem letzten Tabellenplatz Mitte November, nur

einen Cent auf einen derartigen weiteren Saisonverlauf gewettet? Nicht einmal

die größten Optimisten hätten sich das getraut.

Aber

zurückblickend kommt dieser Erfolg nicht von ungefähr. In den vier Jahren unter

Hans Zach wurde kontinuierlich am Kader gebastelt, Kleinigkeiten wurden korrigiert

und verbessert, und bei den Verpflichtungen lag die Trefferquote  fast bei einhundert Prozent – Flops gab es so

gut wie keine. Auch hatte man an der Expo-Plaza den Blick für Talente. Wer

kannte vor der Saison beispielsweise einen David Wolf? Aus Crimmitschau

gekommen, spielte sich der Youngster in die Stammformation, und war in den Play-offs

der Mann der wichtigen Tore. Derer drei konnten schon verbucht werden.

All

diese Tatsachen sorgten sogar beim Stadtrivalen Indians für respektvolle

Anerkennung. So grassiert in Hannover so etwas wie Eishockeyfieber, was im

Zusammenhang mit den Scorpions in all den Jahren eher selten war. Seit Dienstag

ist der Platz vor dem Neuen Rathaus mit Scorpions-Fahnen beflaggt und eine

Unterhaltung über einen möglichen Meistertitel für Hannover ist die Tage unter

den sportbegeisterten Hannoveranern an der Tagesordnung. Der Verkauf der restlichen

Tickets für das dritte Finalspiel sorgte gestern für lange Schlangen vor der

TUI Arena. Es scheint angerichtet zu sein in Hannover. Doch – auch wenn sich

das Phrasenschwein freut – der letze Sieg ist immer der Schwerste.

Jens

Wilke  (Foto: Hannover Scorpions)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL News am Sonntag
Ingolstadts Travis St. Denis nach erneutem Fehlverhalten für zwei Spiele gesperrt

...

Vorschau 49. Spieltag der PENNY DEL
Kampf um Playoff-Plätze: Entscheidende Momente prägen die DEL

...

Tabelle noch ungerade
Die Lage der DEL nach den Freitagspielen

​Noch ist die Tabelle der Deutschen Eishockey-Liga schief. Sechs Clubs haben erst 47, der Rest 48 Spiele absolviert. Das wird am Dienstag und Mittwoch „gerade gezoge...

Vor dem Start des 48. Spieltags in der PENNY DEL am kommenden Freitag
Spitzenspiel zwischen Schwenningen und Wolfsburg, bayerisches Lokalduell in München, zunehmender Druck auf Augsburg

...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.02.2024
Augsburger Panther Augsburg
2 : 6
Adler Mannheim Mannheim
Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter