Die Letzten werden die Ersten sein: Eisbären gegen Frankfurt und Ingolstadt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Die Letzten werden die Ersten sein!“ Genaugenommen könnte unter diesem Motto das erste DEL-Wochenende der Eisbären laufen. Wenn man am Freitagabend im Berliner Wellblechpalast auf die Frankfurt Lions trifft und am Sonntag nach Ingolstadt reist, so treffen die Berliner auf die letzten beiden Gegner der abgelaufenen Saison. Während die Spiele im damaligen Play off Halbfinale gegen den ERC Ingolstadt allesamt gewonnen wurden, so musste man im Finale dem späteren Meister Frankfurt Lions Tribut zollen.

Was hat sich aber geändert?

Fakt ist sicher, auch am ersten Saisonspieltag ist mit Frankfurt zu rechnen. Obwohl sich die Cracks aus Mainhatten am vergangenen Sonntag im Pokalspiel gegen die Schwenninger Wild Wings nicht gerade mit Ruhm bekleckerten (0-3 Niederlage), so war das für die Chernomaz-Schützlinge an dessen alter Wirkungsstätte sicherlich kein Gradmesser. Ist doch der amtierende Deutsche Meister in vielen Augen der DEL-Trainer ein heißer Garant für die Titelverteidigung. Auch personell blieb man am Main dem Grundgerüst der letzten Saison treu, und Chernomaz weiß sicher die Neuankömmlinge auch schnell genug auf das Unternehmen Meisterschaft einzuschwören bzw. zu motivieren!

Verstärkt haben sich ebenfalls die „Panther“ aus Ingolstadt. Eisbären-Coach Pagé zählte das Team um seinen Eisbären-Amtsvorgänger Ron Kennedy mit zu den Mannschaften, welche sich wesentlich verstärkt haben. Mit der Verpflichtung von Marco Sturm ist ihnen ein großer, und von vielen anderen Teams beneideter, Coup gelungen. Aber auch sonst ist man im allgemeinen bei dem Grundgerüst der letztjährigen Leistungsträger geblieben. Eben jenen, die im Play off Viertelfinale überraschender Weise die Nürnberg Ice Tigers ausschalteten, später aber sich der höher angelegten Messlatte der Eisbären sieglos geschlagen geben mussten.

Nun ist aber alles vergangene Makulatur und die Karten werden wieder neu gemischt!

Neu gemischt werden die Karten auch für Stefan Ustorf, Derrick Walser und Shawn Heins auf Seiten der Berliner. Alle drei, mit reichlich Vorschusslorbeeren an die Spree gewechselt, beginnt erstmalig der Ernst des Ligenspielbetriebes im Eisbärentrikot. Unwahrscheinlich scheint der Einsatz von Denis Pederson zu werden, welcher nach wie vor von einem Magen-Darm Virus „lahmgelegt“ wurde. Ebenso fällt Jens Baxmann aus, der nach einer Leistenoperation für knapp zwei Monate fehlen wird.

Geleitet wird die Partie von Hauptschiedsrichter Willi Schimm! Jener, der ebenso das letzte Spiel zwischen den Lions und den Eisbären am 16.April gepfiffen hatte! Damit schließt sich der Kreis und auch der Blick zurück! Genug resümiert! Vorhang auf für die Saison 2004/2005! (ovk/mac)


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Erlebe die PENNY DEL live in der Arena
PENNY Eishockey Ticket Abstauber

Hockeyweb und PENNY schicken dich zu einem PENNY DEL Spiel deiner Wahl. Einfach auf den Link klicken und beim PENNY Eishockey Ticket Abstauber teilnehmen!...

Noch kein Nachfolger
Bietigheim Steelers trennen sich von Daniel Naud

​Die Verantwortlichen der Bietigheim Steelers haben die Entscheidung getroffen, die Zusammenarbeit mit Trainer Daniel Naud mit sofortiger Wirkung zu beenden....

Augsburger Panther gewinnen mit 2:0
Kein Tor im Heimspiel für die Düsseldorfer EG

​Die Düsseldorfer EG musste sich in der DEL den Augsburger Panthern mit 0:2 (0:0, 0:0, 0:2) geschlagen geben....

Dritter Sieg in Folge
Grizzlys Wolfsburg bauen Siegesserie aus

​Die Grizzlys Wolfsburg bleiben weiterhin in der Spur. Auch gegen das beste Team der letzten zehn Spiele aus Iserlohn gab es einen 3:2 Sieg zu bejubeln. Entscheidend...

Die DEL am Freitag
Spannung pur: Fünfmal nur ein Tor Unterschied in der DEL

​Das war ein spannender Freitag in der Deutschen Eishockey-Liga. Das 2:0 der Augsburger Panther in Düsseldorf war das „deutlichste“ Ergebnis an diesem Spieltag. Alle...

Zwei weitere Jahre
ERC Ingolstadt verlängert mit Enrico Henriquez-Morales

​Der ERC Ingolstadt hat den Vertrag mit Enrico Henriquez-Morales um zwei Jahre verlängert. Dem 21-Jährigen, der bereits die dritte Saison für den Club aus der Deutsc...

Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf den Angreifer verzichten
Zwangspause für Nationalspieler Tim Wohlgemuth

Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Spielen auf Tim Wohlgemuth verzichten. Der Angreifer zog sich am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die Eisbären Berli...

U20-Nationalspieler war zuletzt bei den Swift Current Broncos
Eisbären Berlin verpflichten Rayan Bettahar

​Die Eisbären Berlin sichern sich die Dienste des 18-jährigen Verteidigers Rayan Bettahar. Der deutsche Nachwuchs-Nationalspieler wechselt von den Swift Current Bron...

DEL am Sonntag: Achtungserfolg als Beginn der Wende?
Eisbären Berlin drehen das Spiel und gewinnen gegen die Adler Mannheim

​Den Eisbären Berlin gelingt in der Deutschen Eishockey-Liga nach Rückstand noch der Sieg in der Verlängerung beim Auswärtsspiel in Mannheim. Bereits nach 13 Minuten...

DEL Hauptrunde

Sonntag 27.11.2022
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Dienstag 29.11.2022
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Mittwoch 30.11.2022
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter