Die Grizzly Adams stehen im HalbfinaleSpengler-Cup: Wolfsburg - Kanada 3:2 n.P.

Die Wolfsburger hatten gegen das Team Canada allen Grund zu jubeln. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)Die Wolfsburger hatten gegen das Team Canada allen Grund zu jubeln. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Grizzly Adams Wolfsburg – Team Canada 3:2 (1:1, 0:1, 1:0, 1:0) n.P.

Die Wolfsburger boten den Kanadiern eine starke Partie. Die Nordamerikaner waren bemüht, das Spiel zu bestimmen, aber die Niedersachsen ließen sie nicht ins Spiel kommen. In der 14. Minute hatte der EHC Pech. Denn David Laliberté fälschte einen Pass von Domenico Pittis unglücklich ins eigene Tor ab. Doch in der 19. Minute glich der andere Laliberte – der ohne Akzent auf dem e – also John nach einem Bully im Powerplay zum 1:1 aus. Auch im zweiten Drittel machten die Wolfsburger in ihrem wohl stärksten Turnierspiel den Kanadiern das Leben schwer. Doch kurz vor Ende des zweiten Abschnitts gingen die Ahornblätter doch wieder in Führung. Im Powerplay verwertete Kurtis McLean (38.) einen Rebound, nachdem Shawn Heins von der blauen Linie abgezogen hatte und Marvin Degon diesen Schuss noch geblockt hatte. Auch im letzten Drittel spielten die Wolfsburger gut mit. Und im richtigen Moment war Goalie Daniar Dshunussow zur Stelle, wie in der 48. Minute, als er mit Christopher Fischer eine gute Gelegenheit von Joel Perrault zunichte machte. Und dann waren die Grizzlys zurück im Spiel: Eine unnötige Strafe von Jeremy Williams nutzte Christopher Fischer (52.) mit einem wahren Hammer im Powerplay zum 2:2, mit dem er Kanadas Keeper Marty Turco nicht den Hauch einer Chance ließ. In der Schlussphase überstand die Mannschaft von Trainer Pavel Gross schließlich noch eine Unterzahlsituation und verdiente sich so die Overtime. In der Verlängerung hatte Wolfsburg Glück. Nach einer Unaufmerksamkeit kam Byron Ritchie (62.) frei zum Schuss, scheiterte aber an Dshunussow.

Auch im Penaltyschießen blieb es spannend. Erst traf Joel Perrault für Kanada, ehe Kai Hospelt im zweiten Wolfsburger Versuch ausglich – und der Treffer unter die Latte stand auch nach dem Videobeweis. Nachdem die dritten Schützen gescheitert waren, traf Hospelt erneut, ehe Dshunussow den Sieg gegen Perrault festhielt.

Tore:

0:1 (14.) Pittis
1:1 (19.) John Laliberte (Milley/5-4)
1:2 (38.) Kurtis McLean (Heins, Murphy/5-4)
2:2 (52.) Fischer (Kohl/5-4)
3:2 (65.) Hospelt (entscheidender Penalty

Strafen: Wolfsburg 10, Kanada 10
Zuschauer: 6067
Schiedsrichter: Hebert / Kurmann

Kloten Flyers – HC Vitkovice 1:5 (0:1, 0:2, 1:2)

Am Nachmittag schied bereits das andere Schweizer Team neben Gastgeber HC Davos, die Kloten Flyers, deutlich gegen den Tabellenneunten der tschechischen Extraliga aus. Der HC Vitkovice gewann souverän mit 5:1 (1:0, 2:0, 2:1), nachdem es in den Gruppenspielen gar nicht so gut gelaufen war. Doch kurz vor und nach der ersten Pause sorgte das Bruderpaar Jan und Tomas Kana für die 2:0-Führung der Tschechen (17., 22.). Juraj Sykora erhöhte kurz vor der zweiten Unterbrechung auf 3:0 (39.). Eine Reaktion des Teams aus der Nähe von Zürich blieb allerdings aus. Schon 45 Sekunden nach Wiederbeginn erhöhte Petr Pohl auf 4:0. Das Spiel war entschieden. Juraj Stefanka erhöhte in der 58. Minute auf 5:0, ehe Félicien Du Bois zumindest noch der Ehrentreffer in der vorletzten Minute gelang.

Tore: Kloten: Du Bois; Vitkovice: Jan Kana, Tomas Kana, Sykora, Pohl, Stefanka. Strafen: Kloten 10, Vitkovice 10. Zuschauer: 5677.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...

Flügelstürmer wechselt von den Växjö Lakers an den Neckar
Andrew Calof schließt sich den Schwenninger Wild Wings an

Mit dem Kanadier Andrew Calof bringen die Wild Wings viel Charakter und offensive Abschlussqualitäten in ihr Team für die Saison 22|23. Nach sechs Spielzeiten in der...