Die ganze Region ist vertreten

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf den übernächsten Samstag (12. Februar) freuen sich schon viele Fans, wie der gut angelaufene

Vorverkauf beweist. Denn bekannte Eishockeygrößen kreuzen an jenem Tag ab 19.30 Uhr im

Mellendorfer Ice House (ehemalige Heimat der Wedemark/Hannover Scorpions) mit dem Team

Hannover die Schläger. Bei der DEL/Bundesliga-Prominenz laufen unter anderen auf: Erich

Kühnhackl, Peppi Heiß, Jörg Mayr, Andreas Niederberger, Harald Birk sowie “Premiere”-Reporter

Marc Hindelang. Das Team “Hannover”, das gemeinsam von Indians-Trainer Greg Thomson und

seinem Wedemärker Kollegen Uwe Gräser gecoacht wird, setzt sich aus allen Mannschaften des

Raumes Hannover zusammen. Dabei sind beispielsweise Kevin Gaudet, Lenny Soccio und Andrej

Teljukin von den Scorpions, Roman Kondelik, Sven Hoppe und Klaus Feser von den Indians, Bruce

Keller (ECH) und Bernd Bombis (Celle Oilers) sowie einige Cracks des aktuellen Aufstiegsteams der

Farmers. Der Reinerlös aus diesem Match geht an eine Einrichtung für einen guten Zweck. 4.000

Euro hat die Steffi-Graf-Stiftung schon vorab erhalten; einen eventuellen weiteren Überschuss erhält

die Kinderkrebshilfe der Medizinischen Hochschule Hannover.