Die Eisbären Berlin gewinnen mit 7:4 in IserlohnDie Eisbären Berlin haben ihr erstes Auswärtsspiel der Saison 2021/22 gewonnen

Kevin Clark von den Eisbären Berlin. (Foto: dpa/picture alliance)Kevin Clark von den Eisbären Berlin. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Foucault brachte die Iserlohner in der 10. Spielminute in Führung, Kevin Clark (15./PP1) glich aber für die Eisbären im Powerplay aus. Im Mitteldrittel erzielte Ziegler (22.) per Penalty das 2:1 für die Gastgeber, jedoch traf Leo Pföderl (33.) wieder zum Ausgleich für die Eisbären. Nachdem Cornel (34./PP1) die Roosters in Überzahl wieder in Führung brachte, egalisierte Marcel Noebels (36.) erneut für die Gäste. Matt White (49., 50.) brachte die Eisbären im letzten Spielabschnitt durch einen Doppelschlag innerhalb von 34 Sekunden erstmals in Führung. Nachdem Ziegler (51.) für Iserlohn noch einmal auf 4:5 verkürzte, stellte Marcel Noebels (57.) die alte Zwei-Tore-Führung wieder her. Zach Boychuk (58./EN) sorgte mit seinem Treffer ins leere Iserlohner Tor für den 7:4-Endstand.

Für die Eisbären geht es am 17. September weiter. Dann gastieren die Berliner um 19:30 Uhr bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Serge Aubin: „Es ist immer schwer in Iserlohn zu gewinnen. Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Im ersten Drittel haben wir zu viele Turnovers zugelassen. Mit dem Blick auf das gesamte Spiel haben die Kleinigkeiten aber gut funktioniert. Alle Spieler haben heute gut gespielt und unser Über- und Unterzahlspiel war heute gut. Unsere Führungsspieler haben Verantwortung übernommen, es war aber ein Sieg der gesamten Mannschaft.“

Marcel Noebels: „Für die Zuschauer war es ein sehr interessantes Spiel. Wir können stolz auf unsere Leistung sein. Der Sieg bringt Selbstvertrauen. Es waren keine einfachen Bedingungen, wir haben aber einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen. Das Zusammenspiel mit Leo Pföderl funktioniert ausgezeichnet, wir ergänzen uns gut. Jetzt wollen wir am Freitag gegen Bremerhaven natürlich nachlegen.“

Matt White: „Wir mussten heute gewinnen. Wir wussten aber, dass dies in Iserlohn immer hart wird. Wenn die Roosters mit den eigenen Fans im Rücken in Führung gehen, wird es besonders schwer. Wir haben eine große Tiefe im Kader und haben weiter an unserem Spielsystem festgehalten. In den ersten beiden Dritteln haben wir ihnen noch zu viel Platz gelassen. Im Schlussabschnitt konnten wir uns aber durchsetzen und unser Spiel durchziehen. Der Sieg war sehr wichtig für uns.“

Nach zuletzt zwei Erfolgen am Stück haben die Eisbären Berlin wieder verloren
Eisbären Berlin verlieren gegen die Adler Mannheim

Am vierten Spieltag der PENNY DEL Saison 2021/22 unterliegen die Berliner den Adler Mannheim in der heimischen Mercedes-Benz Arena mit 0:3....

Kölner Haie dreht 0:2-Rückstand
EHC Red Bull München steht mit zwölf Punkten vorne

​Der EHC Red Bull München setzt zum Saisonstart in der Deutschen Eishockey-Liga gleich mal ein Zeichen. Vier Spiele sind absolviert, alle vier haben die Münchner in ...

Gute Stimmung, aber keine Punkte
Augsburger Panther unterliegen Iserlohn bei Fan-Rückkehr

​Die Augsburger Panther können ihr erstes Heimspiel vor Fans im Curt-Frenzel-Stadion nicht mit einem Sieg krönen und verlieren am Freitag in der Deutschen Eishockey-...

München vorne – Augsburg und Krefeld ohne Punkte
DEL: Drei Shutouts am Freitag

​Gleich drei Shutouts gab es am dritten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga. Von den sechs Partien am Freitag endeten eben jene drei zu null....

Jason Bast lässt Mannheim mit spätem Siegtreffer jubeln
Dezimierte Adler erringen ersten Saisonsieg

Mannheim gewinnt nach hartem Kampf das erste Heimspiel der Saison. Die starken Nürnberger ärgern den Favoriten lange Zeit und schnuppern am Auswärtssieg. ...

Christian Däubler folgt auf Gregor Grutschnig
Neuer Athletiktrainer für die Augsburger Panther

Die Augsburger Panther haben die Stelle des Athletiktrainers mit Christian Däubler neu besetzt. ...

Endras wird den Adlern Mannheim in den nächsten rund fünf Wochen nicht zur Verfügung stehen
Dennis Endras von den Adler Mannheim fällt verletzt aus

Der Schlussmann zog sich in der Auftaktpartie in Straubing am vergangenen Freitag eine Beinverletzung zu. ...

Die Adler Mannheim müssen rund drei bis vier Wochen auf den Angreifer verzichten
Ruslan Iskhakov von den Adler Mannheim fällt verletzt aus

Der 21-Jährige erlitt eine Fußverletzung, muss aber nicht operativ behandelt werden....

DEL Hauptrunde

Sonntag 19.09.2021
Eisbären Berlin Berlin
0 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
2 : 3
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
6 : 3
Straubing Tigers Straubing
Düsseldorfer EG Düsseldorf
2 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 4
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
3 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
0 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 21.09.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg