Die DEG besiegt die Kölner Haie im rheinischen DerbyDEL kompakt

Jubel bei der Düsseldorfer EG - die Rot-Gelben besiegten die Kölner Haie mit 4:2. (Foto: dpa)Jubel bei der Düsseldorfer EG - die Rot-Gelben besiegten die Kölner Haie mit 4:2. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das rheinische Derby gegen die Kölner Haie ging vor 13.205 Zuschauern im Düsseldorfer ISS-Dome mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) an die gastgebende DEG. Schon nach 53 Sekunden brachte Eduard Lewandowski die Hausherren in Front. In der zwölfte Minute folgte das 2:0 von Maximilian Kammerer. Und es lief weiterhin gegen den KEC, denn der Kölner Ryan Jones handelte sich schon nach sieben Sekunden im zweiten Abschnitt eine „Fünfer“ samt Spieldauerstrafe ein. Das 3:0 von Alexej Dmitriev in der 32. Minute war bereits die Entscheidung. Zwar brachte Travis Turnbull die Gäste nochmal heran (35.), doch nach einer weiteren Spieldauerstrafe gegen Kölns Patrick Hager erhöhte Adam Courchaine auf 4:1 (36.). Sebastian Uvira gelang noch das 2:4 (44.) - dabei blieb es dann aber auch.

Dass Spiele mit wenigen Toren ungeheuer spannend sein können, zeigten die Fischtown Pinguins und der ERC Ingolstadt beim 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0)-Sieg nach Penaltyschießen für Bremerhaven. Thomas Greilinger brachte die Panther vor 4147 Zuschauern in Führung. Als sich der ERCI bereits auf drei Punkte für das Rückreisegepäck freute, glich Jack Combs die Partie 25 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit aus. Im Penaltyschießen sorgte Brock Hooton für Jubel bei den Hausherren.

Die Straubing Tigers mussten daheim eine 4:5 (1:3, 2:1, 1:0, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung gegen die Augsburger Panther hinnehmen. Im ersten Drittel schossen Evan Trupp, Michael Davies und Thomas Holzmann bei einem Gegentor von Tim Miller eine scheinbar sichere 3:1-Führung für die Gäste heraus. Doch per Doppelschlag in der 32. Minute glich Straubing durch Dylan Yeo und Derek Whitmore aus. Die erneute Panther-Führung markierte Braden Lamb. In der 53. Minute erzwang Michael Connolly die Overtime, die Augsburgs Michael Davies jedoch nach bereits 36 Sekunden beendete.

Die Thomas Sabo Ice Tigers feierten einen 4:2 (2:0, 0:1, 2:1)-Erfolg gegen die Grizzlys Wolfsburg. Nach rund achteinhalb Minuten führten die Nürnberger durch zwei Treffer von Patrick Reimer. Die Niedersachsen kamen aber zurück und verkürzten durch Brent Aubin (28.) auf 1:2. Nach einer Spieldauerstrafe gegen Nürnbergs Jesse Blacker sorgte Robert Bina für den Ausgleich (43.). Doch Yasin Ehliz (51.) und – zwei Sekunden vor Ende – Philippe Dupuis ließen die Nürnberger Fans doch noch jubeln.

Die Iserlohn Roosters mussten sich den Adlern Mannheim knapp mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) geschlagen geben. Jason Jaspers brachte die Sauerländer nach etwas mehr als zwei Minuten in Führung – doch schon in der fünften Minute glich Luke Adam aus. Dabei blieb bis zur 51. Minute, als Garrett Festerling den Mannheimer Siegtreffer markierte.

Auch die Schwenninger Wild Wings mussten sich dem Deutschen Meister EHC Red Bull München nur knapp mit 1:2 (0:1, 0:0, 1:1) beugen. Die Gästeführung von Maximilian Kastner baute Michael Wolf in der 50. Minute aus, ehe Daniel Schmölz in der 59. Minute noch mal für Hoffnung beim SERC sorgte.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...