Die Adler Mannheim sind FavoritenDas DEL-Play-off-Viertelfinale startet

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Endlich geht es los! Das Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga beginnt. Schon die Pre-Play-offs zeigten, dass reichlich Zunder in der aktuellen Endrunde steckt.

Ohne Zweifel, Titelaspirant Nummer 1 sind die Adler Mannheim. Der Hauptrundensieger, der mit neun Punkten Vorsprung vor dem Zweiten EHC Red Bull München ins Ziel kam, steht bei den Buchmachern als Favorit auf den Titel ganz vorn. Gefolgt von den Red Bulls und den Hamburg Freezers.

Die Adler Mannheim treffen im Viertelfinale auf die Thomas Sabo Ie Tigers. Das Duell lautet 1. gegen 8. Die Ice Tigers mussten aber erst den Umweg über die Pre-Play-offs nehmen, konnten in der Best-of-3-Serie erst im entscheidenden dritten Spiel – und in der Verlängerung – Rekordmeister Eisbären Berlin in den Urlaub schicken.
Ob die Nürnberger den Schwung in die Serie gegen die Adler mitnehmen können, wird sich zeigen. In den vier Partien der Saison 2014/15 gegeneinander gewannen die Adler drei Spiele. Die eine Partie, in denen die Ice Tigers als Sieger vom Eis gingen, gewannen die Gastgeber mit 4:0 recht deutlich!

Auch der EHC Red Bull München bekommt es mit einem Team zu tun, dass sich erst in drei Spielen der Pre-Play-offs durchsetzten musste. Die Grizzly Adams Wolfsburg behaupteten sich in den engen Partien gegen die Krefeld Pinguine. Nun trifft also der Hauptrunden-Zweite auf den Hauptrunden-Siebten. Insgesamt spricht die Bilanz der abgelaufenen Saison für die Red Bulls. Alle vier Partien gewannen die Bayern – und gerade die Partien in Wolfsburg sehr souverän. Zuletzt siegten die Grizzly Adams in München am 20.September 2013.

Die Viertelfinalserie zwischen den Hamburg Freezers (Tabellen-Vierter) gegen die Düsseldorfer EG (5.) hat schon reichlich Vorgeplänkel. Unvergessen das letzte Aufeinandertreffen beider Teams, dass dem DEL-Disziplinarausschuss noch einiges an Kopfzerbrechen bereitete. Bei den Freezers kam in den letzten Wochen auch das Glück etwas abhanden – viele Spieler mussten verletzt passen. So kam es an den letzten beiden Spieltagen der Hauptrunde zu zwei herben Niederlagen.
Für die Düsseldorfer EG ist es nach gefühlten Ewigkeiten wieder die erste Play-off-Teilnahme. Ein schlafender Riese scheint wieder erwacht zu sein. Die Bilanz spricht aktuell auch für die DEG. Von den vier Hauptrunden-Partien gewann die DEG drei. Zu beachten ist, dass in den letzten drei Partien immer das Auswärtsteam gewann!


Ganz spannend mutet auch die Serie zwischen Titelverteidiger ERC Ingolstadt (3.) und den Iserlohn Roosters (6.) an. Nicht nur weil die Fans beider Lager kräftig mobil machen, auch weil die Ergebnisse der letzten vier Aufeinandertreffen ziemlich eng sind. In den letzten beiden Spielen musste sogar das finale Penaltyschiessen herhalten, um einen Gewinner zu ermitteln. Eine Enge Serie wird auch hier vermutet.

Emotionen, Tore und Penaltyschießen
Umkämpftes Spiel in München geht an die Eisbären Berlin

​Zum 40. Spieltag der DEL empfingen die Red Bulls München die Eisbären Berlin. Die Eisbären konnten zuletzt unter Headcoach Serge Aubin nur zwei ihrer vergangenen fü...

4:1-Sieg gegen den ERC Ingolstadt
Jussi Rynnäs und die Krefeld Pinguine ziehen Panthern die Krallen

​Während der Kampf um den Fortbestand der Krefeld Pinguine weitergeht, setzte das Team ein Ausrufezeichen und besiegte den ERC Ingolstadt mit 4:1 (1:0, 1:0, 2:1). ...

Kanadier kommt vom chinesischen KHL-Club aus Peking
Kölner Haie verpflichten Justin Fontaine

​Die Kölner Haie haben Justin Fontaine unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier wechselt als „Free Agent“ an den Rhein, um fortan die Offensive des achtmalige...

Verteidiger bleibt für zwei weitere Jahre
Schwenninger Wild Wings verlängern mit Colby Robak

​Die Schwenninger Wild Wings rüsten sich weiter für die Zukunft. Mit Verteidiger Colby Robak binden die Neckarstädter einen weiteren wichtigen Baustein. ...

2020 Euro für den guten Zweck – Gedenkminute für Sophie Kratzer
Frauen des ESC Planegg gewinnen im dritten Spiel gegen die EC-Männer

​Etwa 250 Zuschauer kamen zum „Eiswunder Planegg“, um beim dritten Derby zwischen dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg und dem Männerteam des EC Planegg-Geisenbrunn...

Vertragsverlängerung um mindestens ein weiteres Jahr
Nico Krämmer bleibt bei den Adler Mannehim

Während sich in der Deutschen Eishockey Liga der Kampf um die begehrten Playoff-Plätze und die beste Ausgangslage für die am 11. März beginnende K.-o.-Runde immer we...

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

DEL Hauptrunde

Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
4 : 6
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
4 : 1
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
2 : 0
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
2 : 3
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL