Dicke Luft bei den Berliner Eisbären

Don Jackson - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.deDon Jackson - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihm folgte noch im Schwitzhemd und mit Schlittschuhen an den Füssen Kapitän Stefan Ustorf. Der Kapitän musste sich eine Standpauke anhören, bekam den ganzen Ärger für die gesamte Truppe ab. Dicke Luft bei den Eisbären. Zwei 2:4-Niederlagen in Folge. Die waren selbst für den stillen Don zu viel. „Wir haben schon am Freitag in Mannheim schlecht gespielt. Die letzten zehn Minuten gegen Iserlohn waren noch schlechter. Die Mannschaft ist nicht mehr genug gelaufen.“ In Mannheim und vor 14100 Zuschauern in Berlin vergaben die Eisbären jeweils die Führung. Am Sonntag reagierte Don Jackson auch deshalb so sauer, weil nicht nur der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit das Match der Eisbären verfolgte, sondern auch EHC-Besitzer Philip Anschutz mit Frau Nancy extra aus Denver (USA) nach Berlin flog und in der Arena weilten. Außerdem hatten Frank Hördler und Andre Rankel die Meisterfahne 2011 mit viel Brimborium gehisst. Vorher erhielten die Meisterspieler von Nancy Anschutz und dem Regierenden die Meisterringe überreicht, dann die peinliche Klatsche und Tabellenplatz 10.

„Wir werden jetzt trotzdem Ruhe bewahren und gezielt in Gruppe trainieren, damit es am Sonnabend gegen Straubing wieder besser läuft“, sagte Don Jackson und scheuchte seine Profis gleich Montag früh wieder über das Eis im Wellblech-Palast. Iserlohns Trainer Doug Mason goss nach dem Match noch Öls ins Feuer: „Ich kennen die Eisbären seit Jahren wie meine Westtasche. Vor mir können sie sich nicht verstecken, wenn sie auch eine wunderschöne Party inszeniert haben. Leider mussten wir den Eisbären die Feierlaune verderben.“

Als spielerisch eindeutige bessere Mannschaft erwiesen sich die Eisbären. Der Unterschied waren die Torhüter. „ Der Kanadier Caron hatte seine Kiste vernagelt. Wir schossen wirklich oft, aber der Bursche war nicht zu bezwingen“, sagte Frank Hördler. Sebastian Caron ist ein Haudegen. Der 31-Jährige stand bei Anaheim in der NHL, dann in der Schweiz und in der vergangenen Saison bei Traktor Tscheljabinsk in der KHL. Der Junge weiß, wo er die Fanghand hinhalten muss.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...