Dezimierte Eisbären Berlin verkaufen sich gegen Ontario Reign gutSieben Ausfälle beim „Frozen Friendly“ in Kalifornien

Die Eisbären Berlin und ihre Fans nach dem Spiel in Kalifornien. (Foto: Ontario Reign)Die Eisbären Berlin und ihre Fans nach dem Spiel in Kalifornien. (Foto: Ontario Reign)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neben den Olympioniken Marcel Noebels, Frank Hördler und Jonas Müller sowie dem verletzten Blake Parlett mussten die kurzfristig erkrankten Petri Vehanen, Mark Olver und Louis-Marc Aubry ebenso passen, sodass die Berliner nur mit einem Torhüter , Marvin Cüpper, sowie drei Reihen antreten konnten. Angefeuert von den mitgereisten Eisbären-Fans, was auch bei den Zuschauern in Ontario (nicht zu verwechseln mit der kanadischen Provinz gleichen Namens) bestens ankam, mussten die Eisbären bereits in der zweiten Minute den Treffer zum 0:1 durch Mike Mersch hinnehmen. Doch Berlin hielt mit und glich die Partie in der neunten Minute zum 1:1 durch André Rankel aus. Sean Walker sorgte vor rund 9000 Zuschauern für den Pausenstand (14.). Nur 57 Sekunden nach Wiederbeginn erhöhte Philippe Maillet auf 3:1, doch die Gäste trotzten den widrigen personellen Umständen und stellten durch Martin Buchwieser den Anschluss her. Erst in den letzten acht Minuten mussten die Eisbären der schwindenden Kraft Tribut zollen: Zunächst traf Justin Auger zum 4:2 (53.), ehe Matt Molson und T.J. Hensick in der 56. Minute ein Doppelschlag zum 6:2 gelang. Daniel Fischbuch setzte mit dem 3:6 den Schlusspunkt (58.).

„Wir haben uns im Laufe des Spiels gesteigert, sind besser reingekommen. Wir waren näher am 3:3 als Ontario am 4:2“, sagte Trainer Uwe Krupp. Während der Partie gab Florian Busch sein Comeback nach Verletzung.

Während der Olympiapause steht für die Eisbären Berlin noch ein weiteres Testspiel an. Am Freitag, 23. Februar, um 17.30 Uhr geht es zum HC Mountfield Hradec Králové nach Tschechien.

Tore: 1:0 (1:46) Mersch (Luff, Molson), 1:1 (8:07) Rankel, 2:1 (13:54) Walker (Maillet, Imama), 3:1 (20:57) Maillet (Sutter, Walker), 3:2 (27:40) Buchwieser (Ziegler), 4:2 (52:15) Auger (Roy, Mersch), 5:2 (55:26) Molson (Sutter, Luff), 6:2 (55:34) Hensick (Mersch, Lintuniemi), 6:3 (57:18) Fischbuch (Braun). Strafen: Ontario 0, Berlin 0. Zuschauer: 8749.