Deutlicher Auswärtssieg für Duisburg - 4:0 in Frankfurt

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dank eines 4:0 Auswärtssieges

bei enttäuschenden Frankfurt Lions haben die Füchse Duisburg ihr erstes sechs

Punkte Wochenende in der höchsten deutschen Spielklasse eingefahren. Lions

Trainer Rich Chernomaz hatte nach dem schwachen letzten Heimspiel gegen Berlin

Wiedergutmachung von seiner Mannschaft vor den eigenen Fans gefordert. Mit viel

Druck und Tempo wollte man die Füchse Duisburg unter Beschuss nehmen. Da hatte

Chernomaz den Plan allerdings ohne den Gegner gemacht. Die Gäste nahmen den

Lions mit einem frühen Treffer von Boisvert gleich mal den Wind aus den Segeln

(2.). Die Lions reagierten zwar mit stürmischen Angriffen Richtung des

Duisburger Tores, hatten in der Folge auch mehrere gute Torchancen, scheiterten

aber immer wieder an Patrick Ehelechner im Tor der Füchse Duisburg.

 

Die beste Chance vergab Dwayne

Norris, als er eigentlich alles richtig machte, Ehelechner bereits umspielt

hatte, den Puck dann aber übers leere Tor hob. Ein unverändertes Bild sahen

die 6.400 Zuschauer im Mitteldrittel. Die Lions zwar druckvoll, aber mehr und

mehr kopflos. Erstrecht fehlten den Lions der Mut und das Selbstvertrauen,

nachdem Duisburg das 2:0 in Überzahl durch Brulé erzielt hatte. Selbst drei

Minuten fünf gegen drei Überzahl ließen die Lions ungenutzt. Während dieser

Zeit war die ganze Verunsicherung innerhalb des Teams deutlich zu sehen. Keiner

übernahm Verantwortung und suchte den Torabschluss. So war es keine Überraschung,

dass den Duisburgern sogar bei eigener Unterzahl noch das 3:0 durch McNeill

gelang. Mit einem kräftigen Pfeifkonzert wurden die Spieler in die zweite

Drittelpause verabschiedet.

 

Wer auf Lions Seite in den

letzten 20 Minuten auf eine Wende hoffte, wurde enttäuscht. Ein Bemühen konnte

man den Lions zwar nicht absprechen, um ein Tor zu erzielen war es aber einfach

zu wenig. Duisburg weiter schnörkellos und mit konsequenter Auswertung der

Torchancen. Während ihres vierten Überzahlspieles markierten sie das 4:0 durch

Michael Waginger. Spätestens nach diesem Treffer war das Spiel entschieden und

der erste Auswärtssieg für Duisburg perfekt. (Frank Meinhardt)

 

Zum Mainova Spieler des Tages wählten

die Fans Jason Young.  

 

Tore:

0:1

(01:42) Boisvert  

0:2

(26:03) Brulé 5-4 PP

0:3

(38:05) Mc Neil 4-5 PP

0:4 (46:24) Waginger 5-4 PP

 

Strafminuten:

Lions: 12 Minuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe für Markus Jocher  

Duisburg:

16 Minuten + 10 Minuten Disziplinarstrafe für Jean-Luc Grand-Pierre  

 

Schiedsrichter:

Frank Awizus

Zuschauer: 6.400

DEL Hauptrunde

Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL