Der Meister ist rausDEL-Play-offs kompakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eisbären Berlin – ERC Ingolstadt 2:3 (2:1, 0:0, 0:1, 0:1) n.V.

Im dritten Pre-Play-off-Spiel lag Berlin zweimal vorne. Florian Busch (11.) und Henry Haase (17.) brachten die Eisbären jeweils in Führung. Busch verwandelte seinen eigenen Abpraller und traf aus spitzem Winkel. Christoph Gawlik gelang in der 15. Minute der Ausgleich, ehe Haase das 2:1 markierte. Tim Hambly erzwang in der 55. Minute mit dem 2:2 die Verlängerung. Der Treffer wurde per Videobeweis überprüft und trotz eines Zusammenpralls von Ziga Jeglic mit Eisbären-Goalie Rob Zepp gegeben. Benedikt Schopper schoss die Panther in der 68. Minute ins Viertelfinale und den Deutschen Meister in die Sommerpause.

Tore: 1:0 (10:35) Florian Busch (James Sharrow), 1:1 (14:25) Christoph Gawlik (Benedikt Schopper, Björn Barta), 2:1 (16:41) Henry Haase, 2:2 (54:14) Tim Hambly (Robert Sabolic, Ziga Jeglic), 2:3 (67:16) Benedikt Schopper (Ziga Jeglic). Strafen: Berlin 14, Ingolstadt 18. Zuschauer: 11.700.

EHC Red Bull München - Iserlohn Roosters 1:4 (1:0, 0:1, 0:3)

Auch in München gingen zunächst die Hausherren in Front – aber auch hier gingen die Gäste als Sieger vom Eis. Gerade einmal 97 Sekunden waren gespielt, als Nick Palmieri zum 1:0 für die roten Bullen abstaubte. Die Sauerländer arbeiteten aber konzentriert weiter. München hätte nach der Pause durch einen Unterzahlkonter auf 2:0 erhöhen können. Stattdessen fiel der Ausgleich. Iserlohn war in Unterzahl, doch dann war Brooks Macek von der Strafbank zurück – und traf zum 1:1 (32.). Mit zwei frühen Toren im Schlussabschnitt durch Jeff Giuliano (43.) und Brodie Dupont (47.) entschied Iserlohn das Spiel. Macek setzte den Schlusspunkt (56.).

Tore: 1:0 (1:37) Nick Palmieri (Daniel Sparre, Grant Lewis), 1:1 (31:35) Brooks Macek (Michael Brennan), 1:2 (42:45) Jeff Giuliano (Colten Teubert, Alexander Foster), 1:3 (46:56) Brodie Dupont, 1:4 (55:19) Brooks Macek (Dieter Orendorz). Strafen: München 8 + 5 + Spieldauer (Andrew Wozniewski), Iserlohn 14. Zuschauer: 5.133.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing