Der Kampf um den Titel beginnt!Die DEL-Saison startet

Foto: imagoFoto: imago
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Endlich geht es los! Morgen beginnt die Saison 2014/15 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Eishockey-Fans werden wieder in die Stadien strömen. Vor den 14 Teams, liegt eine Doppelrunde „Jeder gegen Jeden“, die nach 52 Spieltagen Anfang März abgeschlossen sein wird und danach der Kampf in den Play-offs um den Meistertitel die volle Fahrt der Mannschaften noch weiter beschleunigt.

Gerade die letzte Saison hat uns gezeigt, wie spannend Eishockey sein kann. Der ERC Ingolstadt, der nach der letzten Hauptrunde noch Tabellen-Neunter war, konnte am Ende der Play-offs, sowie der spannenden Finalserie gegen die Kölner Haie, den Meister-Pokal in die Höhe strecken. Mit Stolz werden die Oberbayern das goldene Logo der DEL, das Zeichen des letzten Meisters, auf ihrem Eishockey-Trikot tragen. Und als eigenes Symbol fügten sie noch einen goldenen Stern hinzu.

„Die Liga ist unberechenbar, jeder kann jeden schlagen!“, ist nicht mehr nur eine Floskel, es wird in der Deutschen Eishockey Liga praktiziert. Das lässt viele Buchmacher die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Unser Partner HAMSTERbet.com favorisiert die Hamburg Freezers (Quote 5,0) auf den Meistertitel, gefolgt von Vizemeister Kölner Haie (6,0). Die Eisbären Berlin sowie die Adler Mannheim (beide 7,0) ergänzen die Top4.

Ausführlich beschäftigen wir uns mit der neuen Spielzeit, den Teams, Spielern und Macher der Liga in unserem digitalen DEL-Saisonguide für iOS- und Android-Geräte im App- bzw. Google-Play-Store.


Der 1.Spieltag in der DEL hält folgende Partien bereit:


Adler Mannheim – ERC Ingolstadt

Meister Ingolstadt muss zum Saisonstart zu den Adler Mannheim. Beide Teams eint, dass sie einen neuen Cheftrainer hinter der Bande haben. Geoff Ward in Mannheim, sowie Larry Huras bei den Oberbayern haben jetzt das sagen. Auch in der Champions Hockey League (CHL) hätten sich die Teams dieser Partie mit Sicherheit mehr Erfolg gewünscht. Jeweils ein Sieg aus vier Partien stehen zu Buche.

Wettquoten:

Sieg Adler Mannheim: 1,90
Unentschieden: 4,30
Sieg ERC Ingolstadt: 2,90


Hamburg Freezers – EHC Red Bull München

Das Comeback von DEL-Rekordtrainer Don Jackson (er gewann fünf Meistertitel), der jetzt die Geschicke vom EHC Red Bull München leitet und die Ansprüche der Mannschaft mit einem der höchsten Etats der Liga befriedigen soll. Die erste Bewährungsprobe steht gleich bei den Hamburg Freezers an, die in der abgelaufenen Spielzeit die Hauptrunde gewannen, im Halbfinale aber am späteren Meister Ingolstadt scheiterten. Die Freezers wollen gleich zum Saisonbeginn an die Leistungen anknüpfen und wohl auch ihrer Favoritenrollen gerecht werden.

Wettquoten:

Sieg Hamburg Freezers: 2,10
Unentschieden: 4,30
Sieg Red Bull München: 2,55


Straubing Tigers – Kölner Haie

Der Vizemeister muss nach Straubing. Für die Domstädter wohl eine lösbare Aufgabe, konnten sie doch in der letzten Spielzeit ihre Auswärtsstärke unter Beweis stellen. Allerdings sind die sich momentan nach dem Abgang von Cheftrainer Dan Ratushny in einem Umbruchsprozess befindlichen Straubing Tigers noch nicht berechenbar. Für Überraschungen könnte diese Mannschaft aber immer gut sein. Vielleicht sogar schon an diesem ersten DEL-Wochenende, denn nach der Partie gegen die Haie müssen die Tigers am Sonntag nach Berlin zu den Eisbären.

Wettquoten:

Sieg Straubing Tigers: 2,40
Unentschieden: 4,30
Sieg Kölner Haie: 2,20


Grizzly Adams Wolfsburg – Düsseldorfer EG

War in dieser Partie noch ein Leistungsgefälle zu erkennen, so wird die DEG jetzt zum wirklich ernst zu nehmenden Gegner. Ohne Zweifel, die Düsseldorfer haben sich in dieser, neuen Saison massiv verstärkt. Nur ist die Frage, ob es deren Cheftrainer Christoph Kreutzer schafft, dieses auch sofort umsetzen zu lassen. Bei den Wolfsburgern trifft er auf eine eingespielte Truppe, die schon Höhen und tiefen erlebte, daran aber nicht zerbrach.

Wettquoten:

Sieg Grizzly Adams Wolfsburg: 1,45
Unentschieden: 4,80
Sieg Düsseldorfer EG: 4,90


Augsburger Panther – Eisbären Berlin

Bei den Eisbären haben sie im Sommer in den Spiegel geschaut, Fehler analysiert und, wie Chefcoach Jeff Tomlinson sagt, ihre Mentalität verändert. Ohne Zweifel, der Automatismus bei den Eisbären, dass nach einem erfolglosen Jahr wieder der Meistertitel folgt, scheinen vorbei zu sein. Andere Mannschaften zogen nach, scheinen mehr Potenzial als der Rekordmeister zu haben. Die Augsburger Panther gehören zwar nicht dazu, können aber zum Favoritenschreck mutieren. Gerade bei Heimspielen im Curt Frenzel Stadion ist es für den Gegner oft ein Charaktertest.

Wettquoten:

Sieg Augsburger Panther: 2,35
Unentschieden: 4,10
Sieg Eisbären Berlin: 2,35


Iserlohn Roosters – Krefeld Pinguine

Schwierige Aufgabe für die Krefelder, die sich gleich am ersten Spieltag am Iserlohner Seilersee behaupten müssen. Die Ansprüche beider Teams sind – ihren Kadern nach – hoch. Schwerer wird es aber für die Pinguine werden, ihre Leistungen vom letzten Jahr zu unterstreichen. Die Roosters sollten es mindestens in die Pre-Play-offs schaffen. Dafür gilt es, vom ersten Spieltag an kontinuierlich zu punkten – und das kann gegen Krefeld schwer werden. Oder vielleicht hat Neu-Rooster Boris Blank mit seinem alten Team noch eine Rechnung offen?

Wettquoten:

Sieg Iserlohn Roosters: 2,25
Unentschieden: 4,30
Sieg Krefeld Pinguine: 2,35


Schwenninger Wild Wings – Thomas Sabo Ice Tigers

Hohe Ziele haben die Schwenninger nicht, aber gerade im zweiten Jahr nach dem Wiedereinstieg in die DEL wollen sich die Schwarzwälder weiter in der Liga etablieren. Beim Gegner aus Nürnberg sieht dies schon wieder ganz anders aus. Team-Besitzer Thomas Sabo, der auch schon einmal nach einer eher durchwachsenen Saison die sportliche Führung und Spielerpersonal austauscht, schaut mit Sicherheit schon ungeduldig auf den nächsten Schritt seiner Mannschaft. Dazu müssten die Nürnberger aber schon bis ins Finale oder mindestens ins Halbfinale vordringen. Das die Ice Tigers zumindest in der Hauptrunde kontinuierlich gute Leistungen zeigen können, haben sie bereits bewiesen.

Wettquoten:

Sieg Schwenninger Wild Wings: 2,80
Unentschieden: 4,30
Sieg Thomas Sabo Ice Tigers: 1,95

DEL Hauptrunde

Sonntag 15.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
5 : 0
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
EHC Red Bull München München
3 : 2
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 4
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 2
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 5
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Donnerstag 19.09.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL