Denkwürdiger Endspurt rückt T-Frage in den Hintergrund

Lesedauer: ca. 2 Minuten

DEG

– Düsseldorfer Erfolgs Garantie. Mit dem zehnten Sieg aus den

vergangenen zwölf Spielen hat es sich die Düsseldorfer EG auf dem

zweiten Platz in der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga (DEL)

inzwischen so bequem gemacht, wie ein Kater vor dem warmen Kamin.

Allerdings stand das 5:2 in der Wiederholungspartie gegen die Panther

Ingolstadt auf wackligen Beinen. Erst ein denkwürdiger Schlussspurt

brachte am Dienstag Abend die drei Punkte, die beim Abbruch der ersten

Begegnung am 18. Dezember eigentlich schon verbucht waren.

„Wir

hatten ja schon 40 Minuten absolviert. Demnach hat meine Mannschaft

heute eben nur noch im dritten Drittel gespielt“, sagte DEG-Trainer

Harold Kreis. Acht Minuten und 28 Sekunden vor dem Ende lag sein Team

noch mit 0:1 zurück, doch dann ließen fünf Treffer binnen 468 Sekunden

den Rather Dome in seinen Grundfesten erbeben. Einer freute sich dabei

ganz besonders. Angreifer Evan Kaufmann gelang in Unterzahl das

entscheidende 4:2. „Ich hatte im ersten Spiel einen Penalty verwandelt,

der durch den Abbruch völlig wertlos war, also musste ich meinen Job

eben heute zu Ende bringen“, sagte der 25-Jährige.

Ingolstadts

Trainer Bob Manno hingegen war restlos bedient. „Wir waren 50 Minuten

die klar bessere Mannschaft und nur der Torwart hat den Gegner im Spiel

gehalten“, sagte Manno mit grimmigem Gesicht zur erneut überragenden

Leistung von Jean-Sebastien Aubin. Ein Satz, der DEG-Kapitän Daniel

Kreutzer ein leichtes Grinsen entlockte. „Dafür ist der Torwart

schließlich da. Er ist nun mal die wichtigste Position beim Eishockey.“

Kreutzer selbst bewies vor den Augen von Bundestrainer Uwe Krupp

allerdings auch einmal mehr, dass seine Nichtnominierung für Olympia

eine falsche Entscheidung ist und erzielte wie schon am Sonntag in

Mannheim ein eminent wichtiges Tor.

Durch

das furiose Finale geriet die T-Frage zunächst zur Nebensache. Vor dem

Spiel war bekannt geworden, dass Mannheims Manager Marcus Kuhl für die

kommende Saison DEG-Trainer Harold Kreis (Foto: www.cashfoto.de)  verpflichten möchte. „Ich weiß

gar nicht, was das jetzt soll. Damit stellt er Doug Masons Nachfolger

Teal Fowler doch jetzt schon in Frage“, sagte DEG-Manager Lance

Nethery. Doch Kuhl setzt mit seiner Aussage auch Nethery unter Druck.

Der muss nämlich nun zügig handeln, sonst droht ihm das selbe zu

widerfahren wie vor zwei Jahren. Auch damals stand die T-Frage nicht

ganz oben auf seiner Prioritätenliste. Don Jackson dauerte dies zu

lange und er setzte seinen Namen unter einen Vertrag bei den Eisbären

Berlin.

Von Thomas Schulz

DEG – Ingolstadt 5:2 (0:1/0:0/5:1)

Aufstellung DEG

Tor: Aubin (Lange)

Abwehr: Bazany, Traverse – Harrington, Caldwell – Holzer, Holland

Angriff:

Reimer, Collins, Kreutzer – Murphy, Reid, Courchaine – Joseph,

MacDonald, Kaufmann – Hofland, Tutschek, Martin Hinterstocker

 

Aufstellung Ingolstadt

Tor: Pätzold (Haloschan)

Abwehr: Ryan, Ficenec – St. Jacques, Daschner – Hambly, Clymer

Angriff:

Girard, Wren, Greilinger – Bouck, Kavanagh, Motzko – Waginger, Hussey,

Bellissimo – Martin Hinterstocker 2, Goodall, Walsh


Schiedsrichter: Willi Schimm (Waldkraiburg)


Zuschauer: 5417


Tore:

0:1 (19:29) Greilinger (St. Jacques); 1:1 (51:32) Collins (Reimer), 2:1

(51:49) Reimer (Collins, Harrington), 2:2 (53:54) Bouck (Motzko,

Clymer/5-4), 3:2 (54:47) Kreutzer (Harrington, Reid), 4:2 (56:38)

Kaufmann (MacDonald/4-5), 5:2 (59:20) Reimer (5-6)


Strafzeiten: DEG 17 + 10 (Caldwell) – Ingolstadt 19 + 10 (Bellissimo)

Sportdirektor macht weiter – Trainer wird für 2022/23 gesucht
Christof Kreutzer bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Christof Kreutzer wird auch künftig für die Schwenninger Wild Wings tätig sein. „Die Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Signal dafür, dass wir den eingeschlagen...

Die DEL am Sonntag
DEG siegt im Derby – Ingolstadt macht es zweistellig

​Wieder einmal gab es nur ein Miniprogramm in der Deutschen Eishockey-Liga statt. Drei Spiele standen am Sonntag an – eines davon endete zweistellig, weil Nürnberg n...

Der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG zu Gast im Instagram-Livestream
Daniel Kreutzer: „Ich denke schon, dass mein Ehrgeiz und mein Wille immer mehr zu wollen mich da hingebracht haben, wo ich hingekommen bin.“

Die Nummer 23 hängt unter dem Hallendach in Düsseldorf. Es ist die ehemalige Rückennummer von Daniel Kreutzer, der eine beeindruckende Karriere hingelegt hat. Für un...

Die DEL am Freitag
Nur zwei Spiele blieben übrig

​Die Pandemie hat die Deutsche Eishockey-Liga am Freitag stark ausgebremst. Lediglich zwei Spiele finden statt....

Auch DEL-Spiel zwischen Berlin und Straubing findet nicht statt
CHL-Halbfinale fällt erneut aus – diesmal Tappara in Quarantäne

​Corona schlägt mal wieder zu und stoppt das Eishockey. So kann das auf ein Spiel reduzierte Halbfinalduell in der Champions Hockey League zwischen Tappara Tampere u...

Mitglied der Adler-Meistermannschaft 1997
Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorben

Der gebürtige Sonthofener spielte noch für den Mannheimer ERC in der Bundesliga....

Mittwoch 19:00 Uhr – der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG im Live-Interview
Daniel Kreutzer zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

797 – das war sie, die Rekordzahl an Punkten eines Spielers in der Geschichte der DEL, bis Patrick Reimer kam und den Rekord brach. Die 797 gehört zu einer Legende d...

Die DEL am Sonntag
Kölner Haie verlieren auch im Derby gegen die Düsseldorfer EG

​Bei den Kölner Haien läuft derzeit nicht viel zusammen. Im Heimderby gegen die Düsseldorfer EG gelang beim 0:3 nicht einmal ein Torerfolg. KEC-Trainer Uwe Krupp war...

DEL Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Mittwoch 26.01.2022
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Donnerstag 27.01.2022
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 28.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Straubing Tigers Straubing
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Adler Mannheim Mannheim