Den Haien fehlt zuhause noch die Konstanz

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Was die Haie aber seit Jahren in Köln behalten, ist die Torwartdiskussion. Dieses Jahr hat es Adam Dennis erwischt, hinter dem auch Stewart schon vor der Saison ein Fragezeichen sah, aber diesen "Risikospieler" gerne ins eigene Team einbaute. Die Gegentore entwickelten sich jedoch allesamt aus einer Aufreihung von Fehlern, die schon in der Offensive begannen. Stürmer, die ihre Positionen nicht hielten und Abwehrspieler, die ihre Checks nicht zu Ende fuhren und somit den Überblick verloren. Augsburg verstand es im ersten Drittel nicht, diese Fehler effektiv zu nutzen, so dass es nach 20 Minuten „nur“ 0:1 stand. Haie-Schlussmann Dennis kassierte den Gegentreffer durch die Beine und sah dabei unglücklich aus (15.). Auf Kölner Seite fanden Ullmann (14.), Pettinger (20.) und Jaspers (20.) keinen Weg, um am Augsburger Schlussmann vorbei zu kommen.

Im Mittelabschnitt wandte sich das Blatt: Die Haie kamen – wie von Stewart gewünscht – mit viel Leidenschaft und Elan aus der Kabine, gingen öfter als Zweikampfsieger hervor und arbeiteten sich die Chancen zum Ausgleich im Minutentakt. Verdient war dieser, als Pettinger an der eigenen blauen Linie die Scheibe eroberte und mit Ramsay einen 2-gegen-1-Konter zum viel umjubelten 1:1 nutzte (31.). Die Hälfte der Spielzeit war abgelaufen und auch danach der KEC der Führung näher als die Gäste. Doch weitere Schlagschüsse von der blauen Linie vereitelte Endraß genauso wie die sicher geglaubte Führung von Ciernik, als er auf dem Boden liegend den Schuss des punktbesten Haie-Stürmers aus der letzten Saison parieren konnte.

Knapp 10.000 Zuschauer sahen im Schlussdrittel eine effektive und kaltschnäuzige Offensive der Augsburger Panther, die per Doppelschlag das Spiel entscheiden konnten. Fast identisch konnten Olver (46.) und Flache (47.) Zweikämpfe an der Bande für sich entscheiden und nutzten eine ungeordnete Haie-Defensive zum 1:2 und 1:3. Dabei zogen sie von der rechten Angreifsseite nach innen, um den Schuss aus kurzer Entfernung platziert in die kurze Ecke zu setzen. Die Haie versuchten in den verbleibenden 13 Minuten mit einem Kraftakt zurück ins Spiel zu kommen, scheiterten aber an einer soliden Defensivleistung der Gäste, die ab da an nur noch auf Konter lauerten. Als die Haie mit sechs Feldspielern auf dem Eis waren, nutzte Clarke einen Fehlpass des KEC und stürmte allein auf das leere Tor der Haie zu – Verteidiger Akerman riss den Augsburger Stürmer um, so dass dem Unparteiischen Brüggemann nur noch die Entscheidung auf ein „technisches Tor“ zum 1:4-Endstand übrig blieb.

Insgesamt zeigte vor allem im Mitteldrittel das Team rund um Kapitän Ullmann ein sehr hohes Potenzial, versäumte es aber auch im zweiten Heimspiel dieser Saison dies über ein Drittel hinaus zu halten. Sobald mehr Konstanz ins Spiel der Haie einkehrt wird es für die Gäste schwer werden, Punkte aus Köln mitzunehmen. Bill Stewart nahm hierfür seine Stars in den ersten beiden Sturm- und Verteidigungsformationen in die Pflicht und erwartet von diesen in den folgenden drei Auswärtsspielen mehr als bisher gezeigt.

Dennis Wegner – http://www.haimspiel.de

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 6
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

20-Jähriger kommt von den Ice Tigers
Moritz Wirth wechselt zu den Adler Mannheim

Die Adler Mannheim sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Von den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg wechselt Moritz Wirth zum amtierenden deutschen...

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 25.10.2019
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Straubing Tigers Straubing
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL