DEL: Zahlen, Daten und Fakten zum Spielwochenende

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 5 Minuten

10.Spieltag, 6.10.06

19:30 Uhr

Hamburg Freezers – Iserlohn Roosters
Die Hamburg Freezers haben bisher 6 der Heimspiele gegen die

Iserlohn Roosters gewonnen, 2 Begegnungen gingen verloren. Beiden Mannschaften

holten einen Erfolg nach Penaltschiessen. Die Freezers konnten zudem einen Sieg

mit einem Shut-out krönen. Auch in Iserlohn lief es für die Freezers nach Maß,

denn  sie konnten ihrer guten Heimbilanz

weiter 6 Auswärtserfolg hinzufügen. Die beiden letzten Partien wurden dann aber

verloren. 2 der 6 Erfolge schafften sie ohne einen Gegentreffer zu erhalten. In

den 16 Begegnungen haben die Hamburg 55 Treffer erzielen können, die  Rooster waren

in den Spielen 38-mal erfolgreich.
Spiel 16 – 12 S – 4 N

Sinupret Ice Tigers – Straubing Tigers
Zwischen den beiden Mannschaften

hat es bisher keine Meisterschaftsspiele gegeben.

DEG Metro Stars – Adler Mannheim
Zwischen den Metro Stars und den Adlern aus Mannheim steht

es nach 20 Begegnungen an der Düsseldorfer Brehmstrasse 10:10. Die Metro Stars

konnten dabei 2 Spiele im Shut-out gewinnen, Mannheim war mit 3 Shut-outs

dabei. Diese 3 holten sie in Jahre 2001 in Folge und gewannen zudem in dieser

Zeit 5-mal hintereinander. Denkwürdig war die Begegnung am 23.10.2005, als die

Adler nach 2 Dritteln mit 0:1 in Führung lagen und im letzten Drittel mit 4:0

das Nachsehen hatten. In Mannheim haben die Düsseldorfer 8 der 21 Partien

gewonnen, nach 13 Spielen mussten sie die Heimreise mit einer Niederlage im

Gepäck antreten. Die Metro Stars erzielten in den 41 Duellen insgesamt 97

Treffer, Mannheim kam zu 130 Gegentoren.
Spiele 41 – 18 S – 23 N

Kölner Haie – Eisbären Berlin
Schon 25 Vergleiche haben die beiden Kontrahenten in Köln

ausgetragen, dabei gingen die Haie 16-mal als Sieger vom Eis und mussten sich

den Eisbären nur in 9 Spielen beugen. 2 der 9 Niederlagen gab es ohne einen

eigenen Treffer erzielt zu haben. Die Haie erzielten mit 12:3 Toren am 10.09.1995

das höchste Ergebnis und mussten 8 Monate vorher mit 2:6 die höchste Niederlage

einstecken. Zwischen dem 14.09.2003 und dem 15.02.2005 mussten die Haie 4

Niederlagen in Folge vor heimischer Kulisse einstecken. Im Forum

Hohenschönhausen gab es ebenfalls 25 Spiele, hier waren die Kölner mit 11

Siegen dabei und mussten 14 Niederlagen schlucken. 7 der der 8 letzten

Vergleiche haben sie dabei in Folge verloren. Die Haie kamen in den 50 Partien

zu 177 Treffer, auf 162 Tore kamen die Berliner Eisbären.
Spiele 50 – 27 S – 23 N

Hannover Scorpions – ERC Ingolstadt
Die Scorpions aus Hannover haben bislang 11 Heimspiele gegen

den ERC Ingolstadt  ausgetragen und dabei

7 Siege und 4 Niederlagen errungen. Die letzten 4 Siege gab es in Serie, dabei

gestattete man dem Gast 3-mal nur einen Treffer und einmal 2 Tore. Mit 8:4

holten sich die Scorpions den höchsten Sieg. Beide Mannschaften konnten eine

Partie ohne Gegentreffer beenden. Bei den 12 Begegnungen in Ingolstadt konnten

die Scorpions nicht so auftrumpfen wie in Hannover, man gewann hier nur 3

Partien und musste sich in den restlichen 9 Duellen den Ingolstädtern

geschlagen geben. 3 der 9 Niederlagen gab es ohne einen eigenen Treffer erzielt

zu haben. Die Scorpions stachen gegen Ingolstadt 59-mal und mussten 64 „Stiche“

einstecken.
Spiele 23 – 10 S – 13 N

Augsburger Panther – Frankfurt Lions
Die Panther liegen nach 21 Heimspielen gegen Frankfurt mit

8:12 Siegen und einem Unentschieden im Rückstand. Die letzten 4 Partien wurden

alle verloren. Augsburg kann auf eine Serie von 5 Siegen in Folge

zurückblicken. In Frankfurt haben die Panther nur weitere 4 Erfolge einfahren

können, nach einem Remis gab es 15 Niederlagen. Die Augsburger mussten in

Frankfurt 12 Niederlagen in Folge verkraften bevor sie mit 6:4 das letzte Spiel

gewinnen konnten. Das Torverhältnis zwischen Augsburg und Frankfurt liegt bei

133:155.
Spiele 41 – 12 S – 27 N – 2 U

11.Spieltag, 8.10.

14:30 Uhr

Iserlohn Roosters – Adler Mannheim
Von den 12 Heimspielen gegen die Adler Mannheim haben die

Roosters 7 gewonnen und 5 verloren. Einen Sieg krönten sie mit einem Shut-out,

weiterhin konnten sie die einzige Penaltyentscheidung für sich entscheiden. Den

höchsten Sieg gab es mit 6:3 Toren, die höchste Niederlage mit 2:5 Toren.  In Mannheim hatten die Roosters nur 3

Erfolgserlebnisse, 10 Begegnungen wurden hier verloren. Die letzten 5

Niederlagen setzte es in Folge. Die Iserlohner Spieler erzielten 63 Treffer

gegen Mannheim, die Adler kamen in den 25 Duellen auf  91 

Gegentore.
Spiele 25 – 10 S – 15 N

Hamburg Freezers – Augsburger Panther
Das Team aus der Hansestadt liegt nach 8 Spielen in der

ColorLine Arena mit 6 Siegen und nur 2 Niederlagen klar in Führung. Nur bei den

beiden Niederlagen haben die Freezers mehr als 2 Gegentore zugelassen und

jeweils 4 Treffer hinnehmen müssen. Den höchsten Sieg haben die Hamburger im

letzten Spiel der vergangenen Saison mit 7:2 Toren erzielt. 9 Partien haben die

Freezers bisher in Augsburg gespielt, 4 davon wurden verloren und 5 Spiele

haben sie als Sieger beendete. Abei können sie zwischen dem 13.12.2002 und dem

28.12.2003 auf eine Serie von 3 Siegen in Folge zurückblicken. Die

Norddeutschen erzielten gegen die Fuggerstädter 53 Tore und mussten 44

Gegentreffer hinnehmen.
Spiele 17 – 11 S – 6 N

Füchse Duisburg – Frankfurt Lions
Im ersten Vergleich der letzten Saison mussten sich die Füchse

noch den Lions geschlagen geben, das 2. Spiel konnten sie dann aber knapp mit

3:2 nach Penaltyschiessen gewinnen. In der ersten Auswärtspartie siegten die

Füchse in Frankfurt mit 4:0 Toren, das 2. Match ging dann mit 1:7 Toren an die

Lions. Duisburg erzielte in den 4 Begegnungen 10 Tore, die Frankfurt Lions

konnten 13 Gegentore schiessen.
Spiele 4 – 2 S – 2 N

18:30 Uhr

Straubing Tigers – Kölner Haie
Die beiden Mannschaften haben

bisher keine Meisterschaftsspiele in der DEL bestritten.

Eisbären Berlin – Sinupret Ice Tigers
Die Eisbären haben 11 der 21 Heimspiele gegen die Ice Tigers

aus Nürnberg gewonnen eine Partie endete am 12.10.1996 mit 4:4 Unentschieden. 9

Siege gingen an die Mannschaft der Sinupret Ice Tigers. 2004 konnten die

Eisbären vor heimischer Kulisse keinen Treffer gegen die Nürnberger erzielen

und verloren die Duelle. Torreich ging es in 11 der 21 Matchs zu, denn es

wurden jeweils  6 und mehr Treffer

erzielt. Ebenfalls 21 Vergleiche haben die beiden Teams in der Norris

ausgetragen, hier haben die Eisbären 7 Erfolge eingefahren und mussten sich bei

einem Remis in 13 Spielen den Ice Tigers geschlagen geben. Hier wurden in 10

der 21 Spielen mehr als 6 Tore pro Spiel erzielt. Insgesamt liegt die

Trefferbilanz bei 126:129 Toren.
Spiele 42 – 18 S – 22 N - 2 U

ERC Ingolstadt – DEG Metro Stars
Rest ausgeglichen steht es nach 8 Begegnungen zwischen dem

ERC Ingolstadt und den DEG Metro Stars, denn beide Mannschaften haben 4 Siege

verbuchen können. Beide Mannschaften haben je 3 Spiele in Folge gewonnen.  Nur einmal konnte das unterlegene Team mehr als

2 Tore erzielen und verloren mit 4:3 (DEG). Nach den 8 Vergleichen in

Düsseldorf liegen die Ingolstädter mit 3:5 im Hintertreffen. Ingolstadt

erzielte in den 16 Partien insgesamt 44 Tore und mussten durch  die Metro Stars 50 Gegentreffer einstecken.
Spiele 16 – 7 S – 9 N

Dienstag, 10.10.

19:30 Uhr

Hannover Scorpions – Krefeld Pinguine
Die Hannover Scorpions haben gegen die Pinguine aus Krefeld

bisher 20 Matchs ausgetragen, 11 davon haben sie gewonnen und 9 gingen an die

Krefelder. Nur einmal konnten die Scorpions mehr als 2 Spiele hintereinander

gewinnen. Am 19.02.1997 mussten die Scorpions vor heimischer Kulisse eine herbe

4:11 Schlappe einstecken, weiterhin siegten die Pinguine einmal ohne Gegentor.

Auswärts gab es für das Team aus Hannover nicht viel zu holen, denn nach 20

Vergleichen haben sie nur 2 Erfolge auf ihrem Konto verbuchen können, 18-mal

mussten sie die Heimreise mit einer Niederlage im Gepäck antreten. In den

letzten 6 Spielen konnten sie zudem nur einen Punkt ergattern, weil sie die

Pinguine ins Penaltyschiessen gezwungen haben. Die Trefferbilanz steht nach den

40 Duellen bei 130:170 Toren.
Spiele 50 – 13 S – 27 N