DEL: Zahlen, Daten und Fakten zum 2.Spieltag

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mirco Lüdemann von den Kölner Haien wird am 2. Spieltag der neuen Saison sein 650. Spiel in der höchsten Deutschen Liga absolvieren. Nach 648 Partien hat er 345 Punkte (119/226) gesammelt.

Ebenfalls am 2. Spieltag wird Daniel Kunce von den Pinguinen aus Krefeld sein 600. DEL-Spiel bestreiten. Es steht nach 598 Partien bei 207 Punkten ( 62/145).

Nach langer Wartezeit hofft der Mannheimer Verteidiger Nico Pyka auf seinen 400. Einsatz in der DEL. Durch eine langwierige Verletzung konnte er diese Marke in der Letzten Saison nicht überspringen. 8 Tore und 45 Vorlagen hat er bisher in 398 Begegnungen gesammelt.

Der Stürmer der Hannover Scorpions, Andreas Morczinietz, steht vor seinem 300. Einsatz in der DEL. Nach 298 Partien hat er 188 Punkte (91/97) auf seinem Konto verbucht.

Steve Kelly, Frankfurt Lions, und Rainer Köttsdorfer, Krefeld Pinguine, sind die Jubilare des ersten Spieltages. Beide starteten zur neuen Saison mit ihrem 100. Spiel in der DEL. Ein weiterer Krefelder wird am 2. Spieltag das 100. Spiel absolvieren, es ist Ivo Jan.

Sonntag, 10.September, 14:30 Uhr

Hamburg Freezers – Straubing Tigers
Bisher wurden keine DEL-Begegnungen zwischen den beiden Mannschaften ausgetragen.

DEG Metro Stars – Hannover Scorpions

16 Begegnungen haben die beiden Teams bisher in Düsseldorf gegeneinander ausgetragen. Dabei waren die Metro Stars im Eistempel an der Brehmstrasse in 11 Spielen erfolgreich und mussten nur 5 Niederlagen hinnehmen. 3 der 11 Siege feierten die Düsseldorfer mit einem Shut-out-Erfolg. Den höchsten Düsseldorfer Sieg gab es am 22.02.2004 mit 7:0 Toren und am 12.10.1996 mit 8:1 Toren, die höchste Niederlage war ein 1:5 am 16.12.2004. Von den 15 Duellen in Hannover haben die Metro Stars 9 für sich entscheiden können, hier gingen 6 verloren. Mit 2:9 mussten die Spieler von der Brehmstrasse eine herbe Klatsche in Hannover einstecken. Die Metro Stars erzielten gegen Hannover 98 Treffer, die Scorpions konnten den Düsseldorfern 75 Tore ins Netz legen.
Spiele 31 – 20 S – 11 N

Füchse Duisburg – Krefeld Pinguine
Ausgeglichen 1:1 steht es nach den beiden Duellen der rheinischen Nachbarn aus Duisburg und Krefeld. Auch bei der Trefferanzahl steht es mit 7:7 Toren unentschieden. Der Duisburger Siegtreffer im 2. Spiel wurde erst 2 Sekunden vor Schluss erzielt. Die beiden Partien in Krefeld haben die Füchse verloren und mussten dabei jeweils 5 Gegentore schlucken. Die Füchse erzielten gegen Krefeld 10 Tore und mussten 17 Gegentore einstecken.
Spiele 4 – 1 S – 3 N


18:30 Uhr

Eisbären Berlin – Adler Mannheim

32 Heimspiele haben die Eisbären in der DEL bisher gegen die Adler aus Mannheim ausgetragen. Bei einem Unentschieden haben die Berliner 17 Siege einfahren können und nur 14 Niederlagen bekommen. 2 der Niederlagen mussten sie, ohne einen eigenen Treffer erzielt zu haben, einstecken. Von den 5 Penalty-Entscheidungen haben sie 3 gewonnen und 2 verloren. Nach einer herben 3:8 Schlappe zu Beginn der Saison 2004/05 haben die Eisbären in der Folge 5 Siege eingefahren. In der Fremde wurden dann 31 Partien gespielt, von denen sie 10 gewonnen und 20 verloren haben, eine Partie endete mit einem Remis. Hier mussten die Berliner 4 Niederlagen im Shut-out einstecken, konnten aber selber auch einen zu-Null-Sieg landen. Die Eisbären erzielten gegen Mannheim 175 Tore, Mannheim war 213-mal erfolgreich.
Spiele 63 – 27 S – 34 N – 2 U

ERC Ingolstadt – Kölner Haie
Knapp mit 6 Siegen gegen 5 Niederlagen liegen die Ingolstädter gegen die Haie aus der Domstadt nach 11 Begegnungen in Führung. Nach Shut-out-Siegen steht es 1:2 für die Haie. Von den letzten 6 Partien haben die Ingolstädter 5 für sich entscheiden können. Nach den 12 Auswärtsspielen in Köln trennten sich die beiden Kontrahenten 6:6 unentschieden. Hier holte die Mannschaft aus der Audistadt 4 Siege in den letzten 4 Partien. Insgesamt haben die Ingolstädter in den 23 Vergleichen 57 Treffer erzielen können, die Haie kamen in der Zeit zu 54 Gegentoren.
Spiele 23 – 12 S – 11 N


Frankfurt Lions – Iserlohn Roosters
Zwischen den Lions aus der Bankenmetropole Frankfurt und der Mannschaft aus dem Sauerland, den Roosters steht es nach 12 Partien in Frankfurt 6:6. Wobei die Lions in den letzten 4 Partien immer siegreich blieben und in 3 der 4 Spiele jeweils 6 Treffer erzielen konnten. Die 4 Duelle davor gingen alle an die Iserlohner. Auch in Iserlohn steht es nach 12 Duellen 6:6. Hier habe s aber für die Heimmannschaft 2 Shut-Outs. Das Torverhältnis steht nach den 24 Partien bei 65:56 Toren.
Spiele 24 – 12 S – 12 N


Augsburger Panther – Sinupret Ice Tigers

Die Panther aus der Fuggerstadt haben von den bisher 26 ausgetragenen Begegnungen im heimischen Stadion 17 gewonnen und 2-mal Unentschieden gespielt, 7 Partien gingen verloren. Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge konnten die Augsburger das letzte Heimspiel knapp mit 3:2 nach Penalty gewinnen. Die Panther können auf 3 Serien mit je 5 Siegen zurückblicken und holten einen Shut-out. In 20 der 26 Spielen erzielte das unterlegene Team maximal 2 Tore, hier steht es 5:15 für die Panther. In Nürnberg bei den Sinupret Ice Tigers haben die Panther 27 Partien bestritten und dabei 22 Niederlagen einstecken müssen, 2 Unentschieden stehen dann noch 3 Siege gegenüber. Die Spieler der Panther erzielten in den 53 Partien insgesamt 167 Tore, die Nürnberger kamen zu 182 Gegentoren.
Spiele 53 - 20 S – 29 N – 4 U

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing