DEL: Vier Auswärtssiege am vierten Spieltag - Metro Stars weiter sieglos

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vier der sechs Sonntagsspiele des vierten DEL-Spieltages - die Partie Ingolstadt-Mannheim musste aufgrund der noch nicht fertig gestellten Ingolstädter Saturn-Arena verschoben werden - endeten mit Erfolgen für die Gastmannschaften. Lediglich der neue Tabellenzweite Frankfurt (6:1 gegen Düsseldorf) und die Augsburger Panther (3:2 n.P. gegen Iserlohn) ließen die einheimischen Fans zufrieden nach Hause gehen. Ein Sechs-Punkte-Wochenende konnten neben Frankfurt auch Nürnberg, Hannover und Tabellenführer Eisbären Berlin feiern.

Die Ice Tigers entführten in einem offensiven und attraktiven Spiel drei Punkte aus Kassel, was den Franken schon lange nicht mehr gelungen war. Der slowakische Neuzugang Marian Cisar ließ die Truppe von Greg Poss mit seinem Siegtreffer in der 58. Minute jubeln. Stark waren vor allem die beiden Keeper Gage und Michaud.

Bei den Hannover Scorpions scheint nach dem verkorksten ersten Wochenende der Knoten geplatzt. Den sechs Treffern gegen Köln folgten weitere sechs in Freiburg. Darunter ein Doppelpack von Franzen. Für die Breisgauer erzielte Neuzugang Zelenka bei der 3:6-Niederlage gegen die Scorpions alle drei Treffer. Auch Frankfurt und Berlin knüpften an ihre guten Vorstellungen weiter an und konnten sich an der Tabellenspitze behaupten.

Enttäuschend verlief das Wochenende vor allem für Krefeld, Köln und Düsseldorf. Die drei Westclubs gingen gänzlich leer aus und stehen jetzt schon unter verstärktem Druck. Dagegen konnten sich die Hamburg Freezers für die schwache Vorstellung im Heimspiel gegen Aufsteiger Freiburg rehabilitieren und einen 5:0-Erfolg bei Meister Krefeld feiern.

Hier alle Ergebnisse und Statistiken:

Kölner Haie - Eisbären Berlin 2 - 4 (1:3 1:0 0:1)

Tore:

0:1 Keller 3:14 (Beaufait,Shannon)

1:1 Dessner 6:08 (Pasco)

1:2 Keller 11:02 (Fairchild,Aldridge)

1:3 Leask 19:12 (Pederson,DuPont)

2:3 Lewandowski 29:15 (Boos, Lüdemann)

2:4 Busch 59:47 (Shearer)

Schiedsrichter: Richard Schütz

Strafminuten: Köln 16 - Berlin 16

Zuschauer: 10.855

Frankfurt Lions - Düsseldorfer EG 6 - 1 (3:0 2:1 1:0)

Tore:

1:0 Stanton (8:50)

2:0 Hackert (15:27)

3:0 Bouchard (18:55)

4:0 Stöpfgeshoff (25:33)

4:1 Jakobsen (31:45)

5:1 Kohmann (35:42)

6: 1 Jocher (49:38)

Schiedsrichter: Lichtnecker

Zuschauer: 5500

Strafminuten: Frankfurt 25 plus Spieldisziplinar (Francz) - Düsseldorf 28 plus 10 Disziplinar (Mikesch)



Schiedsrichter: Gerhard Lichtnecker

Strafminuten: Frankfurt 25 - Köln 38

Krefeld Pinguine - Hamburg Freezers 0 - 5 (0:1 0:1 0:3)

Tore:

0:1 (12:41) Purdie (Schneider)

0:2 (32:08) Hynes (Lambert)

0:3 (41:10) Greig (Lambert)

0:4 (43:02) Purdie (Lambert)

0:5 (55:55) Abstreiter (Lambert)

Schiedsrichter:Gerhard Müller

Strafminuten: Krefeld 12 - Hamburg 10

Kassel Huskies - Nürnberg Ice Tigers 1 - 2 (1:0 0:1 0:1)

Tore:

1:0 (16:14) Wahlberg (Serikow)

1:1 (24:47) Julien (Firsanov)

1:2 (57:34) Cisar (Schönmoser)

Strafzeiten: Kassel 8 - Nürnberg 12 + 10 Dahl

Schiedsrichter: Awizus (Berlin)

Zuschauer: 3.517

Wölfe Freiburg - Hannover Scorpions 3 - 6 (1:2 2:2 0:2)

Tore:

0:1 (07:37) Franzen (Soccio)

0:2 (14:54) Franzen (Lööf, Soccio)

1:2 (17:43) Zelenka (Scerban, Coqueux)

1:3 (26:20) Nedved (Augusta)

2:3 (29:38) Zelenka (Scerban, Stefan)

3:3 (30:37) Zelenka (Scerban)

3:4 (38:02) Haas

3:5 (43:27) Soccio (Teljukin, Lööf)

3:6 (43:57) Lööf



Strafzeiten: Freiburg 26 - Hannover 46

Schiedsrichter: Roland Aumüller

Zuschauer: 3.200


Augsburger Panther - Iserlohn Roosters 3 - 2 (1:0 1:1 0:1) n.P.

Tore:

1:0 (18:48) Moeser (Rekis)

1:1 (21:17) Higgins (Hommel, Bartolone)

2:1 (30:19) Delisle (Rekis)

2:2 (51:28) Adams (Cipolla)

3:2 Delisle (Penalty)

Zuschauer: 4146

Strafen: Augsburg 14 - Iserlohn 28

Schiedsrichter: Oswald


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...