DEL-Teilnahme der Düsseldorfer EG ist gesichertNach Gehaltsverzicht der Spieler

DEG-Trainer Harold Kreis kann mit seinem Team in der DEL an den Start gehen.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)DEG-Trainer Harold Kreis kann mit seinem Team in der DEL an den Start gehen. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die DEG ihren Anhängern heute so eine frohe Kunde mitteilen kann, ist vor allem ein Verdienst der aktuellen Mannschaft. Nahezu alle Spieler haben einem enormen Gehaltsverzicht für die kommende Spielzeit zugestimmt. „Die DEG Eishockey GmbH möchte sich beim Team für diese tolle Geste ausdrücklich bedanken! Ein weiterer großer Baustein der DEG-Planungen ist die überaus erfreuliche Bereitschaft der Sponsoren und Geschäftspartner, den Club zu unterstützen. Die DEG freut sich über diesen solidarischen Schulterschluss in schwierigen Zeiten. Alle eint das Ziel, endlich wieder Eishockey in Düsseldorf erleben zu dürfen.“

Harald Wirtz, Geschäftsführer DEG Eishockey GmbH: „Die vergangenen Monate haben uns allen viel abverlangt. Es ist bislang nicht absehbar, wann wir wieder eine geregelte Saison vor Zuschauern spielen können. Deshalb mussten viele Teilchen ineinandergreifen und viele Zugeständnisse gemacht werden, damit eine Teilnahme an der PENNY DEL für die DEG wirtschaftlich realisierbar ist. Wir bedanken uns ausdrücklich bei unseren Spielern und Partnern sowie auch unseren Anhängern, die in dieser schwierigen und komplizierten Phase geschlossen an unserer Seite stehen.“

Bereits zuvor hatte die DEG mitgeteilt, dass Luke Adam und Chad Nehring in der Saison 2020/21 nicht mehr das DEG-Trikot tragen werden. „Sie haben sich entschieden, den Weg des Clubs nicht mitzugehen. Die DEG kann diese Entscheidung nachvollziehen und respektiert diesen Schritt“, hieß es in der Mitteilung. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!