DEL stellt zweiten Profi-Schiedsrichter ein

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat Frank Awizus als hauptamtlichen Schiedsrichter unter Vertrag genommen.

Awizus

ist seit 1994 in der DEL als Hauptschiedsrichter tätig und leitete

bislang über 1.500 Spiele. International kann der 42-Jährige unter

anderem auf mehrere Einsätze bei den U20 Weltmeisterschaften in der

Tschechischen Republik (2005) und Kanada (2006) zurückblicken.

Mit Frank Awizus und Rick Looker verfügt die DEL nun über zwei so genannte Profi-Schiedsrichter.

Gernot Tripcke, DEL-Geschäftsführer:
„Die

Verpflichtung von Frank Awizus ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg

hin zu einer höheren Professionalisierung im Schiedsrichterwesen. Uns

war auch wichtig, nach der Verpflichtung von Rick Looker in der

vergangenen Saison den zuletzt sehr guten Leistungen der deutschen

Schiedsrichter, sowohl national wie auch international, Rechnung zu

tragen.“

Holger Gerstberger, Schiedsrichterbeauftragter der DEL:
„Wir

freuen uns mit Frank Awizus den ersten deutschen Profi-Schiedsrichter

in der Liga präsentieren zu können. Wir haben aus diversen Kandidaten

denjenigen mit der größten Erfahrung gewinnen können. Der

DEL-Sportausschuss hat unseren Vorschlag einstimmig angenommen. Awizus

hat in den letzten beiden Jahren durch hervorragende Leistungen, auch

bei seinen internationalen Einsätzen, die Qualitäten gezeigt, die

letztlich den Ausschlag für die Entscheidung zu seinen Gunsten gegeben

haben.“