DEL: Spitzenquartett erfolgreich

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch am zehnten Spieltag der DEL konnten die ersten vier Mannschaften der Tabelle ausnahmslos Siege feiern. Während Tabellenführer Frankfurt und erster Verfolger Berlin erst im Penaltyschießen erfolgreich waren, konnten die bayerischen Vertreter Nürnberg und Augsburg mit Heimsiegen den Anschluss an die Spitze halten. Am Tabellenende konnten sich die DEG Metro Stars durch den Heimsieg gegen Schlusslicht Ingolstadt bis auf drei Punkte an die Playoff-Ränge heranarbeiten. Hier alle Ergebnisse und Statistiken:

Neue Seite 1

Düsseldorfer EG - ERC Ingolstadt 6 - 3 (3:2 2:1 1:0) 

Tore:

1:0 Kreutzer (2.)

1:1 Oswald (7.)

2:1 Ulrich (11.)

3:1 Ulrich (13.)

3:2 Oswald (16.)

4:2 Kreutzer (27.)

5:2 Brittig (28.)

5:3 Ferguson (31.)

6:3 Tory (43.)


Strafminuten: DEG 16, Ingolstadt 20

Zuschauer: 4679

Schiedsrichter: Aumüller (Ottobrunn)


Adler Mannheim - Hannover Scorpions 2 - 3 (1:1 1:0 0:2) 

Tore:

1:0 (11.13) Hock (Kathan, Roach) 5:4

1:1 (11.46) Krestan (Teljukin, Dolak)

2:1 (30.22) Roach (Plante, Ustorf)

2:2 (41.40) Soccio (Franzen, Christian) 5:4

2:3 (58.06) Wilson (Öberg, Lööf)


Strafen: Mannheim 2 min. - Hannover 8 min.


Kassel Huskies - Kölner Haie 5 - 2 (1:0 3:2 1:0) 

Tore:

1:0 (11:27) Lindmark (Busch)

2:0 (22:09) Busch (Naumenko - 5:4)

2:1 (30:29) Hicks (Roy, Schlegel - 5:4)

3:1 (32:08) Loth (Robitaille - 5:4)

3:2 (34:25) Lewandowski

4:2 (38:05) Brousseau (Crowley - 5:3)

5:2 (59:44) Drury (Abstreiter)


Strafzeiten: Kassel 20 - Köln 28

Schiedsrichter: Lichtnecker (Lenggries)

Zuschauer: 3.935


Eisbären Berlin - Iserlohn Roosters 4 - 3 (1:1 1:2 1:0) n.P. 

Tore:

1:0 Fairchild 8:15

1:1 Higgins 9:30 (Cipolla)

2:1 Pederson 23:44 (Fairchild, Beaufait)

2:2 Adams 26:43 (Bartolone, Goldmann)

2:3 Black 39:12 (King)

3:3 Fairchild 40:50 (DuPont)

4:3 Shearer (Penalty)

Schiedsrichter: Petr Chvatal

Strafminuten: Berlin 16 min. - Iserlohn 14 min.



Wölfe Freiburg - Frankfurt Lions 5 - 6 (1:1 2:3 2:1) n.P. 

Tore:

0:1 (15:37) Belanger (Stanton/Kohmann)

1:1 (19:06) Mares (Coqueux/Faith)

2:1 (20:56) 5-4 Khaidarow (Stas/Slivchenko)

2.2 (22:03) 4-5 Norris (Young)

2:3 (26:12) Reichel (Stöpfgeshoff/Harder)

2:4 (28:48) Norris (Young/M.Hackert)

3:4 (35:47) Stas (Frosch/Boon)

4:4 (43:02) Coqueux

4:5 (47:13) Belanger (Stanton/Kohmann)

5:5 (54:35) 5-4 Zelenka (Korinek)

5:6 (65:00) Lebeau (Penalty)


SR: Sander (Peiting)

Zuschauer: 3175

Strafen: Wölfe 8 min. - Frankfurt 14 min.


Augsburger Panther - Krefeld Pinguine 3 - 1 (3:1 0:0 0:0) 

Tore:

1:0    (02:01) 

Barta ( Miner )

2:0    (02:49) 

Moeser ( Miner ; Beardsmore )

2:1    (06:19) 

Beaucage ( Guillet ; Bertrand) 5:4

3:1    (06:29) 

Arendt (Rau  )

Zuschauer: 3852

Strafzeiten: Augsburger Panther 12; Krefeld Pinguine 18

Schiedsrichter: Gerhard Müller, Schierke


Nürnberg Ice Tigers - Hamburg Freezers 5 - 1 (1:1 1:0 3:0)

Tore:

0:1 (06.01) House (Tomlinson, Fearns) 5:4

1:1 (14.59) Julien (Leeb, Aab)

2:1 (29.10) Aab (Tomik, Leeb) 5:4

3:1 (51.44) Cisar (Rumrich)

4:1 (54.36) Kopitz (Lehoux, Greilinger) 5:3

5:1 (56.52) Rumrich (Julien, Larouche) 5:4

Strafen: Nürnberg 18 min.

plus 10 min. Disziplinar Stastny – Hamburg 28 min.

Schiedsrichter: Schütz

Zuschauer: 4764