DEL: Sperre für Peter Jakobsson

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat heute den Spieler Peter Jakobsson von den Hannover Scorpions für acht Spiele gesperrt. Darüber hinaus wurde Jakobsson eine Geldstrafe in Höhe von 2.400 Euro auferlegt.

Jakobsson hatte im Play-Down-Spiel gegen die Wölfe Freiburg am 12. März seinem Gegenspieler Jiri Zelenke mit einem Stockschlag ins Gesicht schwere Verletzungen zugefügt.

Des Weiteren wurde gegen den Ingolstädter Spieler Jakub Ficenec vom Disziplinarausschuss keine weitere Strafe ausgesprochen. Ficenec hatte im zweiten Play-off Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers am 12. März eine Matchstrafe wegen Checks gegen den Kopf mit Verletzungsfolge erhalten. Nach Ansicht der Videoaufzeichnungen hatte sich dieser Tatbestand nicht bestätigt. Die automatische Strafe von einem Spiel hat Ficenec bereits am Sonntag verbüßt und ist am morgigen Dienstag wieder spielberechtigt.

Darüber hinaus wurden die vom jeweiligen Gegner beantragten Verfahren gegen Guy Lehoux (Nürnberg Ice Tigers) und Jason Podollan (Adler Mannheim) eingestellt. (Quelle: DEL)