DEL: Spannung an allen Ecken

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sieben Spieltage vor dem Ende der DEL-Vorrunde spitzt sich die Spannung zu: Während Tabellenführer Eisbären Berlin durch seinen klaren Heimsieg gegen Hannover wieder drei Punkte Vorsrpung auf Verfolger Köln hat, müssen sich vor allem die DEG Metro Stars nach ihrer Niederlage am Donnerstag um das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde sorgen. Die Nürnberg Ice Tigers sind bei einem Spiel weniger bis auf zwei Punkte herangerückt. Die Iserlohn Roosters verpassten dagegen die Niederlagen von Hamburg und Kassel auszunutzen und haben weiterhin denselben Rückstand auf Platz acht. Auch am Tabellenende wird es brisant, da Aufsteiger Ingolstadt seine Serie unter Neutrainer Öst fortsetzte und bis auf drei Punkte an Hannover herankam. Hier alle Ergebnisse, Kurzspielberichte und Statistiken des 45. Spieltags:

DEG Metro Stars - Krefeld Pinguine 1 : 3 (0:1 1:1 0:1)

Bereits am Donnerstag nahmen cleverere Pinguine drei Punkte gegen zum Teil

müde wirkende Düsseldorfer von der Brehmstraße mit nach Hause. Zwar agierte

die DEG feldüberlegen und hatte mehr Chancen, aber die Gäste waren im

Abschluss kaltblütiger.

Tore: 0:1 (4:59) Brandner (Purdie, Shannon); 1:1 (25:27) Christian (Unterluggauer)

5-4; 1:2 (29:48) Brandner (Ehrhoff, Purdie) 5-3; 1:3 (52:46) Musial (Ehrhoff,

Ziesche)

Schiedsrichter: Petr Chvatal

Strafminuten: DEG Metro Stars 24 - Krefeld Pinguine 67

Zuschauer: 6600

Frankfurt Lions - Kölner Haie 3 : 2 n.P. (0:1 2:1 0:0)

Tja, hätten die Lions nur mal die ganze Saison so gespielt und gefightet,

werden sich einige der einheimischen Zuschauer nach dem Sieg gegen Meister Köln

gedacht haben. Nach der Führung taten die Gäste zuwenig, so dass sich die

Lions zurück ins Spiel kämpfen konnten, wichtig dabei der schnelle

Anschlusstreffer.

Tore: 0:1 (11:57) McLlwain (Peacock, Hicks) 5-3; 0:2 (21:00) Hicks (Norris,

McLlwain); 1:2 (21:54) Busch (Snell, Girard); 2:2 (29:14) Girard; 3:2 (60:00)

LeBeau Pen

Schiedsrichter: Ralph Dimmers

Strafminuten: Frankfurt Lions 12 - Kölner Haie 8

Zuschauer: 6700

Eisbären Berlin - Hannover Scorpions 5 : 1 (1:0 2:1 2:0)

Für die zuletzt schwächelnden Eisbären waren die Scorpions genau der

richtige Aufbaugegner. Während bei den Niedersachsen alles drunter und drüber

geht, konnte die Eisbären-Offensive endlich mal wieder einige Glanzpunkte

setzen. Keiner weiß, wie es in Hannover weitergeht, aber wenn es so weitergeht,

sind die Playdowns unvermeidbar.

Tore: 1:0 (4:42) Felski (Aldridge, Walker); 1:1 (21:26) Simon (Hawkins,

Dionne); 2:1 (28:22) Beaufait (Felski, Bergen); 3:1 (33:12) Walker (Shearer,

Beaufait) 5-4; 4:1 (52:43) Shearer (Beaufait, Gruden) 5-4; 5:1 (53:13) Roberts

(Shearer, Gruden)

Schiedsrichter: Gerhard Müller

Strafminuten: Eisbären Berlin 12 - Hannover Scorpions 26

Zuschauer: 4695

Hamburg Freezers - Augsburger Panther 1 : 4 (0:0 1:2 0:2)

So schön die neue Color-Line Arena auch ist. für die Hamburg Freezers

könnte sie zum Alptraum werden. Im 21. Spiel vor heimischer Kulisse setzte es

bereits die zehnte Niederlage. Scheinbar nutzten die harten Worte von

Geschäftsführer Capla unter der Woche wenig. Einziger Lichtblick ist die

gleichzeitige Niederlage von Mitkonkurrent Iserlohn.

Tore: 0:1 (25:26) Arendt (Strakhov, Carter); 1:1 (31:19) Schneider (Witehall,

Drury); 1:2 (35:10) Delisle (Audet); 1:3 (43:28) Moeser (Carter, Dandenault)

4-5; 1:4 (55:16) Vostrikov (Armstrong, Drouin) 5-4

Schiedsrichter: -

Strafminuten: Hamburg Freezers - Augsburger Panther

Zuschauer: 13271

Iserlohn Roosters - Nürnberg Ice Tigers 2 : 3 (0:1 1:1 1:1)

Auch im vierten Spiel setzte es gegen den früheren Lieblingsgegner

Nürnberg eine Niederlage. Zum Unglück für die Roosters ist Gästestürmer

Dave Tomlinson eine Woche zu früh von seiner Schulterverletzung genesen. Er war

an allen drei Treffern der Gäste beteiligt. Zudem verletzte sich Nationalkeeper

Marc Seliger bei seinem ersten Spiel seit der Rückkeher von Chabot. Die

Roosters waren zwar optisch überlegen, verloren aber wichtige Punkte im Kampf

um Platz acht.

Tore: 0:1 (12:23) Tomlinson (Schinko, Rumrich); 0:2 (29:05) Guillet

(Tomlinson) 4-5; 1:2 (32:51) Bartolone (Eriksson, Lipsett) 5-4; 2:2 (44:25)

Cipolla (Lipsett, King); 2:3 (55:39) Tomlinson (Schinko)

Schiedsrichter: Wolfgang Hellwig

Strafminuten: Iserlohn Roosters 36 - Nürnberg Ice Tigers 38

Zuschauer: 4150

SERC Wild Wings - Adler Mannheim 2 : 3 n.P. (0:1 1:0 1:1)

Im wohl für längere Zeit letzten Südwest-Derby wehrten sich die Schwäne

tapfer und hatten nach Zib's Führungstreffer sogar drei Punkte vor Augen.

Außer den Adlern war auch die Derby-Kulisse enttäuschend, nur 3.000 Zuschauern

wollten im kalten Bauchenberg-Stadion frieren.

Tore: 0:1 (8:31) Groleau (Joseph, Myrvold); 1:1 (26:53) Fortier

(Kuzminski, Svedberg) 5-4; 2:1 (51:41) Zib (Slivchenko) 5-4; 2:2 (56:35) Roach (Groleau);

2:3 (60:00) Roach Pen

Schiedsrichter: Heiko Dahle

Strafminuten: SERC Wild Wings 12 - Adler Mannheim 12

Zuschauer: 3000

ERC Ingolstadt - Kassel Huskies 3 : 1 (1:0 2:1 0:0)

Der Öst-Express rollt und rollt. Das rettende Ufer ist in Sicht, mit nur

noch drei Punkten Rückstand auf Hannover ist das Saisonziel des Aufsteigers

greifbar nahe. Bleibt nur die Frage, was wäre geschehen, wenn Olle Öst schon

Wochen früher für den erfolglosen Jim Boni an die Ingolstädter Jahnstraße

gekommen wäre?.

Tore: 1:0 (2:06) Tallaire (Goodall, Lingren) 5-4; 1:1 (24:31) Robitaille

(Mikesch); 2:1 (30:28) Groleau (Rautert, Mondt); 3:1 (38:41) Goodall (Lingren,

Tallaire)

Schiedsrichter: Thomas Schurr

Strafminuten: ERC Ingolstadt 14 - Kassel Huskies 14

Zuschauer: 2780


Armverletzung bremst den Finnen aus
Adler Mannheim vorerst ohne Lehtivuori

Die Adler Mannheim müssen im Hauptrundenendspurt ohne ihren Verteidiger Joonas Lehtivuori auskommen. Der 31-jährige Finne laboriert seit dem Heimspiel gegen die Düss...

Hockeyweb präsentiert die Höhepunkte aus Woche 21!
Die Top 10 der DEL im Highlight-Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

5:0 gegen Wolfsburg – KEC vermeidet Negativrekord
Kölner Haie siegen bei Comeback von Uwe Krupp

​Bei 17 war Schluss! Die Kölner Haie werden den Negativrekord der Schwenninger Wild Wings und der Wölfe Freiburg von 18 DEL-Niederlagen in Folge nicht einstellen – w...

Stürmer unterschreibt für zwei weitere Jahre
Ice Tigers Nürnberg verlängern mit Chris Brown

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den Vertrag mit Chris Brown um zwei Jahre verlängert. Der 29-jährige Stürmer bleibt dem Nürnberger DEL-Club damit mindestens bis 202...

Mike Stewart freigestellt
Trainerwechsel am Dom: Uwe Krupp ist wieder Cheftrainer der Kölner Haie

​Noch droht der Negativrekord. Sollten die Kölner Haie am Dienstag daheim gegen die Grizzlys Wolfsburg verlieren, würden sie den Negativrekord der Schwenninger Wild ...

„Eishockey hat mir so viel gegeben"
Patrick Köppchen beendet nach 1026 DEL-Spielen seine aktive Karriere

Patrick Köppchen beendet nach einer eindrucksvollen Karriere mit 1.026 DEL-Spielen seine aktive Laufbahn als Eishockey-Profi. Die Folgen schwerer Verletzungen zwinge...

Red Bull München verspielt Führung
Arbeitssieg für Düsseldorfer EG beim Spitzenreiter

​Am 48. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga war die Düsseldorfer EG zu Gast bei den Red Bulls München. Während Die Gastgeber am vergangenen Freitag eine unglücklic...

Straubing Tigers holen zwei Punkte
Krefeld Pinguine bieten gute Leistung gegen das DEL-Überraschungsteam

​Die beste Unterzahlmannschaft der Liga bekommt drei „eingeschenkt“, nimmt aber zwei Punkte mit nach Hause: Die Straubing Tigers gewinnen bei den Krefeld Pinguinen m...

Gäste starten gut ins Spiel, doch die Grizzlys treffen
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine in Wolfsburg

​Die Krefeld Pinguine mussten bei den Grizzlys Wolfsburg eine deutliche 1:5 (0:2, 0:1, 1:2)-Niederlage einstecken. ...

Kaltschnäuzige Düsseldorfer gewinnen gegen glücklose Adler
Düsseldorf rupft Mannheim vor eigener Kulisse mit 6:2-Kantersieg

Am 47. Spieltag kassieren Adler Mannheim krachende Niederlage gegen effektive Düsseldorfer und verlieren damit auch den zweiten Platz an die Straubing Tigers. DEG-To...

3:5 am Donnerstagabend
Augsburger Panther verlieren trotz großem Kampf gegen die Eisbären Berlin

​Die Augsburger Panther verlieren zum Auftakt des 47. Spieltags der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Eisbären Berlin mit 3:5. Unter den 5278 anwesenden Zuschauern ...

"Passt genau in das System, das wir defensiv spielen wollen"
Benedikt Brückner bleibt ein Wild Wing

Der 30 Jahre alte Defensiv-Veteran geht mit den Schwenningern in seine 13 DEL-Saison....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 27.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 28.02.2020
Straubing Tigers Straubing
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 01.03.2020
Adler Mannheim Mannheim
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
EHC Red Bull München München
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Kölner Haie Köln
- : -
Straubing Tigers Straubing
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL