DEL: Schiedsgericht reduziert Sperre von Guillet

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Schiedsgericht der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat in der heutigen Verhandlung die Strafe gegen den Krefelder Rob Guillet von ursprünglich sechs auf vier Spiele reduziert. Die Geldstrafe von 1.800 Euro blieb unverändert. Guillet hatte im Meisterschaftsspiel gegen die Augsburger Panther am 9. Januar seinen Gegenspieler ick Girard mit einem Stockschlag an der rechten Hand schwer verletzt.