DEL-Saison 2005/06 ohne Wolfsburg aber mit Kassel und Duisburg

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der heutigen Gesellschafterversammlung der Deutschen Eishockey Liga

(DEL) im Golfclub St. Leon-Rot wurden die Lizenzen für die kommende

Saison erteilt.



Der EV Duisburg wurde als Aufsteiger aus der 2. Bundesliga in

die DEL aufgenommen.

Die Lizenz der EHC Wolfsburg Grizzly Adams Eishockey Betriebs GmbH

wurde nicht bestätigt. Der Club konnte in der geheimen Abstimmung nicht

die erforderliche ¾ -Mehrheit der Stimmen zur Verlängerung der

Ausnahmegenehmigung für die nicht den DEL-Regularien entsprechende

Spiel-stätte erreichen.


Damit verbleiben die Kassel Huskies als erster Nachrücker in der DEL.



Ferner wurden die Besetzungen der Kommissionen und des Aufsichtsrates

gewählt. Der bisherige Aufsichtsrat wurde bestätigt. Vorsitzender

bleibt Gerd Schröder (Frankfurt Lions), sein Stellvertre-ter ist

Herbert Frey (Nürnberg Ice Tigers). Die weiteren Mitglieder sind Jürgen

Arnold (ERC Ingol-stadt), Detlef Kornett (Eisbären Berlin) und Wilfrid

Fabel (Krefeld Pinguine).



Die Besetzung der Kommissionen im Einzelnen:


Medien / Marketing: Thomas Eichin (Kölner Haie), Matthias Binder

(Adler Mannheim), Billy Flynn (Eisbären Berlin), Jürgen Arnold (ERC

Ingolstadt)


Recht und Wirtschaft: Wilfrid Fabel (Krefeld Pinguine), Matthias

Binder (Adler Mannheim), Elmar Schmellenkamp (DEG Metro Stars),

Wolfgang Brück (Iserlohn Roosters)


Sport: Carsten Mende (Iserlohn Roosters), Marcus Kuhl (Adler

Mannheim), Boris Capla (Hamburg Freezers), Rodion Pauels (Kölner Haie),

Peter John Lee (Eisbären Berlin), Karl-Heinz Fliegauf (Frankfurt

Lions), Otto Sykora (Nürnberg Ice Tigers).