DEL-Playoffs: Zweite Siege für Berlin, Nürnberg und Hamburg

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Packende Duelle gab es auch am zweiten Spieltag des DEL-Viertelfinales. Dabei gelangen Berlin, Nürnberg und Hamburg der erste Auswärtssieg und somit eine 2:0-Führung. Lediglich die Frankfurt Lions konnten ihre Serie gegen Köln ausgleichen.

In Düsseldorf gelang Eisbären-Verteidiger Ricard Persson der entscheidende 4:3-Siegtreffer in der 15. Minute der Verlängerung. Zuvor lieferten sich beide Teams einen heißen Playoff-Fight, der bis zum Ende äußerst spannend verlief.

In Ingolstadt entwickelte sich auch in der zweiten Partie gegen die Nürnberg Ice Tigers ein hartes Match mit Haken und Ösen und teilweise überhartem Einsatz. Zweimal Greg Leeb, Kopitz, Greilinger und Tomik waren die Torschützen für die Ice Tigers. Negativer Höhepunkt war ein brutaler Check von Jakub Ficenec gegen den Kopf von Robert Tomik vier Sekunden vor Spielende. Ficenec erhielt eine Matchstrafe und erwies damit seinem Team einen Bärendienst.

Die Frankfurt Lions besiegten die Kölner Haie mit 1:0. Der Siegtreffer von Michael Hackert fiel schon nach fünf Minuten. Damit steht die Serie 1:1-Unentschieden.

In Mannheim war es Mark Greig, der in der 34. Minute den einzigen Treffer der Partie markierte.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...