DEL Play-offs: Frankfurt und Hamburg verlieren zu Hause

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der zweite Spieltag des DEL Play-off Viertelfinals gleicht

fast dem ersten Spieltag. Alle Teams die am Freitag gewannen, konnten auch am

heutigen Sonntag als Sieger das Eis verlassen.

Taten sich die Adler Mannheim im ersten Spiel am Freitag

gegen die Frankfurt Lions schwer, so konnten sie am Sonntagnachmittag einen

ungefährdeten Erfolg einfahren. Mit 6:2 gewannen sie bei den Frankfurt Lions.

Auch die DEG Metro Stars ließen nach ihrem Heimsieg gegen

die Hamburg Freezers einen Auswärtssieg folgen. In der Hamburger CoLinA waren

sie nicht nur offensiv effektiv, Düsseldorfs Goalie Jamie Storr ließ auch defensiv

nichts anbrennen und konnte mit dem 4:0 Sieg einen Shut-out für sich verbuchen.

Die Hannover Scorpions gehören momentan zu den

Überraschungsteams dieses Viertelfinales. Einem Erfolg bei den Sinupret Ice

Tigers ließen die Niedersachsen einen Sieg in der heimischen TUI-Arena folgen.

Trotz Blitzstart der Gäste und 0:2 Rückstand nach dem ersten Drittel, drehten

die Gastgeber durch drei Tore im Mittelabschnitt das Spiel und verwalteten diesen

knappen Vorsprung bis zum Spielende.

Die Kölner Haie wiederholten ihre Leistung vom Freitag auch

in der Kölnarena. Nach einem 5:1 beim ERC Ingolstadt gewannen die Cracks aus

der Domstadt mit 4:1 erneut klar und deutlich.

Die Begegnungen in der Übersicht:

Frankfurt Lions vs. Adler Mannheim 2:6 (Stand 0:2)

Hamburg

Freezers vs. DEG Metro Stars 0:4(Stand 0:2)

Hannover

Scorpions vs.

Sinupret Ice Tigers 3:2 (Stand 2:0)

Kölner

Haie vs. ERC

Ingolstadt 4:1 (Stand 2:0)

Nächster Spieltag ist am Dienstag.

(ovk)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Kanadier kommt aus der AHL
Kölner Haie verpflichten Stürmer Josh Currie

Die Kölner Haie haben sich gegen die Konkurrenz aus Europa durchgesetzt und den begehrten Mittelstürmer von dem kanadischen AHL-Klub Belleville Senators geangelt. ...

Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...