DEL: Mannheim verpasst Tabellenspitze

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Adler Mannheim haben den Sprung an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verpasst. Im Heimspiel gegen die Panther aus Ingolstadt konnten die Kurpfälzer mit dem 4:3 nach Verlängerung nur zwei statt der benötigten drei Punkte einfahren.

Zuvor hatte Tabellenführer Eisbären Berlin in einer intensiven Partie bei den Augsburger Panthern den Kürzeren gezogen. Die Fuggerstädter hatten dabei einen 3:4-Rückstand gegen den Meister beeindruckend zu einem 6:4-Sieg gedreht.

Weniger erfolgreich waren die Iserlohn Roosters. Standen vor dem Wochenende 22 Tore innerhalb von vier Spielen zu Buche, erzielten die Sauerländer nun nur einen Treffer in zwei Partien. Nach der 0:3-Schlappe in Berlin mussten sie sich am Sonntag am heimischen Seilersee den Grizzly Adams Wolfsburg mit 1:4 geschlagen geben.

Dagegen waren die Straubing Tigers am Freitag und am Sonntag erfolgreich. Dabei scheinen die Gegner aus Hessen den Bayern besonders gut zu liegen. Nach dem Sieg in Frankfurt waren die Kassel Huskies das nächste “Opfer”. 3:1 hieß es am Ende am Straubinger Pulverturm.

Bitter wurde es erneut für die DEG Metro Stars in ihrem Heimspiel. Ein 2:0-Polster reichte nicht aus, um drei Punkte gegen die Hannover Scorpions einzufahren. Ganz bitter aus Düsseldorfer Sicht: Der 2:2 Ausgleich fiel genau in der Schlusssekunde. Die Überstunden endeten dann nach dem 14. Versuch im Penalty-Schießen. Zuvor hatte Schütze Nummer 13, Evan Kaufmann, getroffen und den Düsseldorfern den Zusatzpunkt gesichert.

Ganz bitter gestaltete sich das Spiel der Nürnberg Ice Tigers gegen die Krefeld Pinguine für die Gastgeber. Erst konnten die Franken einen 1:4-Rückstand im letzten Drittel innerhalb von 112 Sekunden egalisieren, ehe Richard Pavlikovsky in Unterzahl seine Pinguine zum 5:4-Erfolg schoss und somit seinem Trainer, der einstigen Nürnberger Legende Martin Jiranek, wieder zu etwas Luft auf dem (wackligen) Krefelder Trainerstuhl verhalf. Die Nürnberger rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz ab. (ovk)

Die Ergebnisse:

Mannheim - Ingolstadt 4:3 n.V., Augsburg - Berlin 6:4, 

Iserlohn - Roosters 1:4,

Straubing - Kassel 3:1,

Düsseldorf - Hannover 3:2 n.P., 

Nürnberg - Krefeld 4:5

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Mittwoch 17.03.2021
Kölner Haie Köln
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 07.03.2021
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 08.03.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München