DEL: Lions 4:3 gegen Scorpions

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch zwei Treffer im Schlussabschnitt behielten die Frankfurt Lions am Donnerstagabend denkbar knapp mit 4:3 die Oberhand gegen die Hannover Scorpions, die ihrerseits die zehnte Niederlage in Folge quittieren mussten.

Reichel und Nedved sorgten innerhalb von 18 Sekunden im ersten Drittel für die ersten Erfolgserlebnisse. Im zweiten Durchgang gelangen Patrik Augusta zwei weitere Treffer für die Gäste aus Niedersachsen. Doch die Lions schlugen erneut durch Reichel zurück. Im Schlussdurchgang der fairen Partie sicherten Gosselin und Belanger die Punkte für die Hessen, die nach wie vor auf Tuchfühlung zu Spitzenreiter Berlin in der Tabelle rangieren, allerdings schon drei Spiele mehr als die Hauptstädter ausgetragen haben.

Tore:

1:0 (08.00) Reichel

1:1 (08.18) Nedved

1:2 (23.20) Augusta

1:3 (26.40) Augusta

2:3 (35.51) Reichel

3:3 (45.06) Gosselin

4:3 (54.11) Belanger

Strafen: Frankfurt 2 min. - Hannover 6 min.

Schiedsrichter: Langer

Zuschauer: 5.500

Jetzt die Hockeyweb-App laden!