DEL: Letzter Spieltag vor der Länderspielpause

DEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in MannheimDEL: Eisbären bleiben spitze - Ingolstadt gewinnt in Mannheim
Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der ERC Ingolstadt hat am Dienstag nach vier Monaten die

Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückerobert. Nach der

Donnerstagsniederlage in Mannheim müssen die Bayern allerdings am Freitag

kräftig zittern, ob sie die Pole-Position auch mit in die Länderspielpause

nehmen können. Mit einem 5:2-Sieg über die Krefeld Pinguine zogen die Bayern

an den Nürnberg Ice Tigers vorbei auf Rang eins, können aber am Freitag sowohl

von Köln als auch von Frankfurt wieder überholt werden.

Die restlichen Spiele des 43. Spieltages vor der

Länderspielpause (06.2 – 14.2) finden am Freitag statt. Die DEL-Hauptrunde

geht dann am 15. Februar mit dem 44. Spieltag in die entscheidende Phase vor den

Playoffs. Zuvor steht jedoch in Hamburg das traditionelle DEL-ALL-STAR-GAME auf

dem Programm. Am kommenden Sonntag treffen in der Color Line Arena die besten

ausländischen Akteure der DEL auf die Deutsche Nationalmannschaft. In den

vergangenen sechs Aufeinandertreffen konnte die DELAuswahl bislang nur eine

Partie für sich entscheiden. Im siebten Duell hoffen die DELALL- STARS endlich

wieder auf einen Sieg. Die Voraussetzungen dafür scheinen mehr als gut.

ALL-STAR-Trainer Rich Chernomaz kann bei seiner Mannschaftsaufstellung auf elf

Spieler der momentan besten 15 DELScorer zurückgreifen. Allen voran Top-Scorer

Patrick Lebeau (73 P.) gefolgt von Mike York (52), Yan Stastny (46) und Dwayne

Norris (45).


Bester Scorer im Nationalteam ist der Düsseldorfer Daniel Kreutzer (35).

Verstärkung erhält Bundestrainer Greg Poss durch NHL-Goalie Olaf Kölzig, der

nach seinem Wechsel zu den Eisbären Berlin am Sonntag für die

Nationalmannschaft auflaufen wird. Bereits vor dem Spiel sorgt eine so genannte

„Skills Competition" für Unterhaltung. Ermittelt werden der schnellste

Skater, der härteste Schütze und im Rahmen einer Dribbelstaffel die Spieler

mit der besten Puckkontrolle. Im letzten Jahr hatte Stéphane Julien mit 151

km/h den härtesten Schlagschuss aller Spieler und Marian Cisar absolvierte als

schnellster Skater eine Runde auf dem Eis in 13,1 Sekunden.

Die Spielpaarungen am Freitag:

43. Spieltag, Freitag, 04. Februar 2005:

19:30 Uhr Iserlohn Roosters - Grizzly Adams Wolfsburg

Im ersten Heimspiel gegen die Wolfsburger haben die Roosters einen 5 zu 2 Sieg

einfahren können. In Wolfsburg gab es zu Saisonbeginn eine 0 zu 2 Niederlage

und in der 2. Partie Ende Dezember 2004 einen 3 zu 1 Auswärtssieg. Insgesamt

wurden in den 3 DEL-Begegnungen 8 zu 8 Treffer erzielt.

Spiele 3 – 2S – 1N

19:30 Uhr Krefeld Pinguine - Augsburger Panther

Die ist das 23. Duell der beiden Mannschaften aus Krefeld und Augsburg. Von den

bisherigen 22 Partien haben die Pinguine 14 gewinnen können und am 16.1.1998

unentschieden gespielt, die Augsburger Panther kamen auf 7 Erfolge. Die Pinguine

können auf 5 Siege in Folge zurückblicken, Augsburg schaffte maximal 2 Siege

hintereinander. Die Pinguine siegten im torreichstem Spiel mit 7 zu 6 Toren. In

den letzten 3 Partien haben die Krefelder jeweils 4 Treffer erzielt aber nur

einmal gewonnen, die Gäste aus Augsburg haben in den letzten beiden Partie 5

mal getroffen und die Punkte mitgenommen. Von den 22 Auswärtsspielen haben die

Krefelder 10 gewinnen können, die Augsburger holten sich 12 Siege. In den 44

Begegnungen gegen Augsburg erzielten die Pinguine 169 Tore, Augsburg konnte 135

Gegentor markieren.

Spiele 44 – 24S – 19N – 1U

19:30 Uhr Hannover Scorpions - Kölner Haie

Hannover gegen Köln, das gab es bisher in der DEL 16 mal. Die Scorpions waren

dabei in den Heimspielen 6 mal erfolgreich, die Haie kommen in den 16

Begegnungen auf 9 Erfolge und ein Spiel endete mit einem Unentschieden. Jede

Mannschaft konnten einen Sieg ohne Gegentreffer erringen, die Scorpions

schafften bei 4 Penaltentscheidungen 3 Siege. Bei den Spielen in Köln lief es für

die Mannschaft aus Hannover nicht so gut, hier erspielten sie sich nur 5

Erfolge, 13 Begegnungen gingen verloren. Die Scorpions erzielten gegen die Haie

87 Treffer, mussten aber 124 Gegentreffer einstecken.

Spiele

34 – 11S – 22N – 1U

19:30 Uhr Eisbären Berlin - Kassel Huskies

21 Heimspiele haben die Eisbären bisher in der DEL gegen die Huskies aus Kassel

ausgetragen. Nach 16 Partien konnten sie das Eis als Sieger verlassen, 6

Begegnungen gingen an die Gäste und nach 2 Spielen trennten man sich mit einem

Unentschieden. Die letzten 5 Spiele wurden in Folge gewonnen, Berlin konnte

dabei 2 Partien mit 1 zu 0 für sich entscheiden. Kassel hat ebenfalls 2 Partien

mit Shut Out gewinnen können. Bei den Spielen in Kassel waren die Eisbären nur

noch 6 mal erfolgreich, die restlichen 16 Partien wurden verloren. Berlin

erzielte insgesamt 109 Treffer, die Huskies kamen auf 124 Tore.

Spiele 43 - 19S - 22N - 2U

19:30 Uhr Hamburg Freezers - Frankfurt Lions

Zu Beginn der Hamburger DEL-Zeit haben die Freezers gegen den Rivalen aus

Frankfurt 6 Siege in Folge erringen können, die beiden letzten Begegnungen aber

gingen an die Gäste aus Frankfurt. Nur eine Partie endete mit einem Treffer

Vorsprung, in den anderen Spielen gab es mindestens 2 Tore Vorsprung. Nach den 8

Spielen in Frankfurt liegen die Freezers mit 5 Siegen in 3 Niederlagen in Führung.

Es wurden in den 16 Begegnungen 62 zu 52 Treffer erzielt.

Spiele 16 – 11S – 5N


Sonntag, 06. Februar 2005, in Hamburg:

14:30 Uhr DEL-ALL-STARS - Dt. Nationalmannschaft

Sie im Internet unter ‚www.del.org’ nachlesen.

Die aktuelle Tabelle

Sp. Tore Pkt.

1 ERC Ingolstadt 43 121:103 81

2 Nürnberg Ice Tigers 42 152:94 80

3 Frankfurt Lions 41 152:103 79

4 Kölner Haie 42 123:95 79

5 Eisbären Berlin 41 125:110 76

6 Adler Mannheim 42 137:122 73

7 Hamburg Freezers 41 108:116 64

8 Krefeld Pinguine 43 114:132 59

9 DEG Metro Stars 43 111:132 55

10 Augsburger Panther 42 117:131 52

11 EHC Wolfsburg 42 113:138 51

12 Iserlohn Roosters 41 102:116 48

13 Kassel Huskies 42 98:137 43

14 Hannover Scorpions 42 98:142 42

Die aktuellen Topscorer der DEL (nach dem 42. Spieltag)

Sp. T A Pkt.

1 Lebeau, Patrick FRA 41 25 48 73

2 York, Mike IEC 41 15 37 52

3 Stastny, Yan NIT 41 21 25 46

4 Norris, Dwayne FRA 40 21 24 45

5 Johnson, Craig HHF 41 19 25 44

   Hecht, Jochen MAN 39 13 31 44

7 Mcllwain, Dave KEC 41 15 28 43

   Trepanier, Pascal NIT 42 13 30 43

9 Ciernik, Ivan WOB 41 22 18 40

10 Reid, Brandon HHF 37 16 23 39

Zahlen und Fakten

Rückschau

Sven Felski (Eisbären Berlin) hat als dritter DEL-Spieler

die Marke von 1.000 Strafminuten erreicht. In der Heimpartie gegen die Krefeld

Pinguine hat er bei 59:48 Minuten eine 2-Minuten-Strafe wegen Haken erhalten und

ist nun nach Guy Lehoux der zweite aktive Akteur mit 1.000 Strafminuten. Es

führt mit großem Vorsprung Mike Stevens.

Der Düsseldorfer Verteidiger Markus Pöttinger hat ausgerechnet in sein

400. DEL-Spiel seinen ersten Treffer in der laufenden Saison erzielt, dies war

erst sein insgesamt vierter Treffer in der DEL.

Igor Alexandrov (Iserlohn Roosters) hat beim Spiel in Hamburg bei den

Freezers sein 350. Spiel in der DEL bestritten.

Die Spieler Peter Abstreiter (Kassel Huskies) und Devin Edgerton (Adler

Mannheim) haben am letzten Wochenende die jeweils 300. Partie in der DEL

absolviert. Abstreiter konnte in seinem Spiel nicht punkten, Edgerton gab eine

Vorlage.

Carsten Gosdeck (Krefeld Pinguine) hat das 250. DEL-Spiel bestritten.

Vorschau

Die Krefeld Pinguine haben nach 619 DELPartien 899 Punkte

in der „Ewigen-DELTabelle" erreicht. Sie sind erst das dritte Team, das

in 11 Spielzeiten DEL die Marke von 900 Punkten überspringen kann. Bisher haben

die Krefeld Pinguine 332 Siege und 10 Unentschieden erspielt und kommen auf

einen Schnitt von 1,45 Punkte pro Spiel.

John Miner (Augsburger Panther) steht am Freitag beim Spiel in Krefeld

zum 350. Mal auf DEL-Eis. In den bisherigen 349 Begegnungen hat er 43 Tore

erzielt und 143 Vorlagen gegeben.

Beim Spiel der Hannover Scorpions gegen die Kölner Haie steht Robert Hock (Hannover

Scorpions) vor dem 200. Assist in der DEL. In 439 Partien hat er bisher 199 Tore

vorbereitet.

Dan Lambert (Hannover Scorpions) steht nach 327 Spiele vor dem 150.

Assist. Er hat aktuell 149 Vorlagen auf seinem Konto.

DEL-ALL-STAR-GAME 2005

Am Sonntag, den 6. Februar 2005, findet das jährliche

DEL-All-Star-Spiel statt. Eine Auswahl der besten DEL-Akteure trifft in der

Color Line Arena in Hamburg auf die Deutsche Nationalmannschaft. Bullyzeit ist

14:30 Uhr. Die Arena öffnet bereits um 11:30 Uhr, das Rahmenprogramm startet ab

12 Uhr mit einer Autogrammstunde. Vor dem Spiel findet wie in jedem Jahr die

"Skills Competition" auf dem Eis statt.

Ein Novum hat die Schiedsrichtereinteilung des diesjährigen

DELALL-STAR-GAME zu bieten. Erstmals wird die Begegnung von drei

DELHauptschiedsrichtern geleitet. Mit Petr Chvatal, Wolfgang Hellwig und

Gerhard Lichtnecker stehen am Sonntag drei erfahrene Schiedsrichter der

Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf dem Eis in der Color Line Arena. Jeder

Schiedsrichter wird für ein Drittel die Rolle des „Head" übernehmen,

die beiden anderen fungieren dann jeweils als Linesmen.

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

DEL Hauptrunde

Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
6 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
0 : 3
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
2 : 1
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
4 : 0
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
8 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL